1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Surfen über Airport sehr langsam

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von whatever, 29.05.07.

  1. whatever

    whatever Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.08.05
    Beiträge:
    105
    Hallo,

    ich habe hier eine Airport Express im Bridge-Betrieb. Sprich sie hängt an einem Router und soll nur mein Powerbook mit Internet versorgen.

    Folgendes Problem: Das Surfen über Airport ist sehr langsam im Vergleich zum Surfen mit Kabel direkt am Router. Wir haben einen 2mbit Anschluss.

    Wie kann das sein? Hab in den Einstellung der Airport Express schon alles Mögliche ausprobiert und auch schon die Firmware upgedatet. Keine Besserung.

    Wäre toll wenn jemand was weiss.

    danke

    whatever
     
  2. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Huh, zu diesem Thema hatte ich mal einen Beitrag geschrieben, ist aber schon 1-2 Jahre her.
    Kurze zusammenfassung: Je mehr Protokolle und verschiedene Übertragungsmedien zwischengeschaltet werden, desto langsamer ist die Verbindung. Die Übertragungsgeschwindigkeit richtet sich ganz grob nach dem langsamsten Glied in der Kette multipliziert mit 1/(Anzahl der verschiedenen Medien).

    Auf deutsch:
    Die 2 MBit aus deiner DSL Leitung verlieren über eine 10MBit Ethernetleitung etwa 20% an Geschwindigkeit, die Daten kommen so mit 1,6 MBit bei dir an (200kByte/sec). Hängst du nun eine Airport-Verbindung dazwischen (Basis-Station und dein mac), so muss die Basis die Signale (empfängt sie mit 1,6MBit/s, wandelt sie ins Funknetz um, macht je nach Verschlüsselung nochmals 20% aus, gbt sie also mit ca 1,4MBit als Funkwellen auf die Reise. Hast du nun gar eine schlechte Verbindung, so geht der Datenstrom gleich mal um die Hälfte runter (dieses lass ich mal aus, hoffe, du hast optimale Verbindung). Dein Mac empfängt den Funk, wandelt die empfangenen Daten um, verliert dabei nochmals 20% (Erinnert mich irgendwie an das Brettspiel Hase und Igel). So, dein Programm erhält nun gut geschätzte 1,2MBit (entspricht 150kByte/sek). Dabei ist alles mit sehr optimalen Werten gerechnet, ich glaub die Wahrheit frisst nochmals davon 50%.

    Auf einfach:
    Ich befürchte, das stimmt
     
    macnrock gefällt das.
  3. whatever

    whatever Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.08.05
    Beiträge:
    105
    Tach,

    erstmal danke für die Antwort. Das was Du schreibst klingt einleuchtend.

    Meine Airport ist über 100mbit Voll-Duplex am Router angeschlossen und befindet sich bei mir unterm Schreibtisch (Entfernung zum PB vielleicht ein Meter). Kommt es trotzdem zu einem so gravierenden Ausbremsen?

    Ich habe auch nicht das Gefühl dass die Download-Raten schlecht wären. Das bestätigte ein Speedtest. Es ist eher die Suche einer Seite nach dem Eingeben einer Adresse oder nach dem Klicken eines Links.

    danke und mfg

    whatever
     
  4. area17

    area17 Gloster

    Dabei seit:
    24.01.07
    Beiträge:
    62
    hi habe so in etwa das selbe problem mit meinem macbook...

    zu dem was rais schreibt:
    ist mal garnicht logisch...stimmt schon das sich das netzwerk nach dem langsamsten gerät richtet...aber wenn du ne 2mbit leitung hast und die z.b. über 10bast-t ethernet (10mbit/s) schiebst hast du grade mal 20% auslastung auf der leitung und die sollten immer auch mit nicht theoretischen werten erreicht werden.

    aber zurück zum eigentlichen problem.
    bei mir ist es so, dass surfen über wlan nicht praktikabel ist. google geht nur schlecht und bei anderen seiten ist es mehr glück als alles andere ob die überhaupt aufgebaut wird. und das tolle ist in 2 anderen funknetzen ist es genau das gleiche. (eins davon das netzwerk eines gravis-stores)...
    im mom wird deswegen die airportkarte meines books ausgetauscht...bin gespannt obs dann geht...

    habe aber auch gelesen das es vlt mit dem funk-kanal des w-lans zusammen hängen kann.

    mfg matthias
     
  5. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Die Logik steckt im Detail ;)
    2MBit Daten werden nicht schneller, auch wenn sie über ein schnelleres Medium dann laufen, nein, im Gegenteil, sie werden durch die Konvertierung auf das andere Medium langsamer. Es spielt keine Rolle, ob du die 100er Leitung zu 20% nur auslastest, auch wenn du jeglichen Overhead und Fehlerkorrektur auslässt, die schnelle Leitung beschleunigt die Daten nicht, egal ob sie zu 20% 50% oder gar nur zu 1% ausgelastet ist. Übrigens ist mein Vergleich abstrakt gemeint, es werden die Daten per se nicht physikalisch abgebremst, sondern der Overhead, die Addressdaten (also Daten, die du selbst gar nicht empfängst, sondern nur dazu dienen, dass dich deine Daten auch finden) müssen ausgelesen und übersetzt werden, damit das Datenpaket zu dir kommt. Daneben findet ein ständiges Korrekturlesen statt (Prüfsummen, ob die Daten noch fehlerlos sind).

    Im Gegensatz zu einer Funkverbindung ist eine Kabelverbindung relativ störunempfindlich, es werden nur sehr wenig Daten als fehlerhaft markiert und neu angefordert. Die Funkverbindung ist dagegen sehr störanfällig, hier werden Datenpakete oft als fehlerhaft abgewiesen und neu geordert.

    :innocent:
     
  6. ProWick

    ProWick Gast

    Habe das selbe Probleme, bei mir ist nur das eigenartige, dass der Windows Laptop meiner Freundin problemlos und schnell funktioniert. selbst Seiten wie Krawall mit recht vielel Bildern gehen dort extrem schnell aufzubauen. Ich hingegen mit meinem Macbook warte da gut und gerne mal ne halbe Minute oder länger....
    Und ich frag mich dann immer:"Wieso ?!?!?!" ist es denn so ein großer Unterschied ob ich jetzt über nne HP Windows Laptop ins netz gehe oder über n Macbook ?!
     

Diese Seite empfehlen