1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Suche einen Thread bezüglich

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Ghostwriter, 07.11.06.

  1. der MBP's und dem Fiepen und kann ihn nicht mehr finden!

    Ich habe heute mein eigentlich neues MBP mit Core 2 Duo... bekommen und schon beim ersten Starten höre ich dieses inzwischen bekannte Piepen.

    Wenn ich die Helligkeit des Monitors erhöhe, erhöht sich auch parallel dazu die Lautstärke des Fiepens.

    Ich hatte einen Thread gelesen, bei dem man die Monitor Einstellungen in einer bestimmten Weise verändern soll und dann soll das Fiepen weg sein. Kann sich da irgendwer dran erinnern und weiß was ich meine?

    Oder ist es noch genauso wie im Juni/ Juli etc, daß das Logigboard getauscht werden muss?
     
  2. civi

    civi Gast

    Danke für die Info, dass das neue MBP auch nicht ganz einwandfrei ist.
    Damals beim alten MBP galt doch das einschalten der iSight als Notlösung.
     
  3. Danke, für den Tipp, aber Notlösung ist hierbei nicht machbar. Es ist als man Trinitus.
    Erst war es nur zeitweise, jetzt piept es permanent.
    Ich ägere mich so, es war schon ein Austauschgerät und ist heute erst gekommen.
    Notiere mal meine Komponenten für mehr Info:

    Mac Book Pro
    Intel Core 2 Duo
    2,33 Ghz
    120 GB S ATA Platte
    2 GB RAM

    Vielleicht ist es auch nur ein einmaliger Fehler. Bei den früheren Threads habe ich jedenfalls nichts von einem Zusammenhang mit der Helligkeit gelesen (bis eben auf den einen Thread, den ich nicht mehr finde.)
     
  4. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Wenn sich das Fiepen mit der Helligkeit ändert, dann handelt es sich dabei nicht um das klassische Fiepen. Das entsteht nämlich, wenn der Prozessor nicht bis zu einem gewissen Grad ausgelastet ist und lässt sich somit durch aktivieren von PhotoBooth ausschalten. Bei dir ist vermutlich der Display-Inverter defekt. Jetzt hast du 2 Möglichkeiten: Entweder zum Apple Service Provider in deiner Nähe gehen und den Inverter (falls ich Recht habe???) tauschen lassen oder das ganze Gerät an Apple zurücksenden und ein völlig neues kommen lassen. Wenn dein Gerät optisch und sonst auch einwandfrei ist, würde ich dir empfehlen, es reparieren zu lassen. Hast du zusätzlich noch irgendetwas anderes entdeckt, das dich stört, schick es zurück.
     
  5. @ newmacuser
    Danke, jetzt hab ich doch mal eine Vorstellung von dem Problem.

    Ja, die beiden Optionen gibt es. Aber ehrlich gesagt, habe ich keine große Lust auf ein neues Austauschgerät, denn das bedeutet wieder telefonieren, erklären (73 Minuten beim letzten Mal) und dann wieder warten.
    Sonst ist mir bisher noch(!) nichts aufgefallen. Also werd ich mal schauen, wo es einen Service Provider gibt und was der sagt. Davon mache ich es dann abhängig.
     
  6. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Ja, wie gesagt, wenn sonst alles OK ist, würd ich dir wirklich raten, es zu behalten. Sonst musst du wieder eine Woche warten und das Neugerät hat dann vielleicht ein schiefes Display. So war's zumindest bei mir. Das hat mich damals ordentlich geärgert. Manchmal scheint eine Onlinebestellung bei Apple wie eine Schachtel Pralinen zu sein: man weiß nie, was man kriegt... :)
     
  7. Schöner Vergleich, sehr treffend. Wenns nur nicht so traurig wäre...

    Was hast Du dann gemacht wegen dem schiefen Display?

    Habe bei Gravis angerufen, und da sagte man mir, der Techniker sei im Urlaub. Reparaturzeit min. 3 Wochen:mad:
    Ich denke, ernsthaft darüber nach, es innhalb meiner 2 Wochen Rückgabefrist zurück zugeben und sobald das Geld vom Apple Store wieder auf meinem Konto ist, mir bei Gravis ein neues zu kaufen. Eben aus dem Grund den Du genannt hast, beim Apple Store weißt Du nie was Du bekommst.
    Beim Händler kann man sich sein Gerät ja mal vorführen lassen, denke ich.
    Der Gravis Mitarbeiter sagte mir, wenn ich es bei ihnen gekauft hätte, hätten sie es aus Kulanz getauscht, danke sehr nett.
     
  8. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Also, musst dir vorstellen...Nach 5 Monaten fiepen und Displaygeflacker hat man mir mein Book ausgetauscht. Als nach über einer Woche warten, das Gerät geliefert wurde und ich es ausgepackt hatte, war am linken, vorderen Rand, ein Spaltmaß von ca. 3-4 mm. Zudem ließ sich das Display nur schwer öffnen. Es war auch ein wenig schief montiert und stand links etwas über den Rand. Kurzum: unakzeptabel!!! Zunächst brachte ich es zum ASP, aber der konnte nichts machen. Ein schiefes Display in dieser Dimension kann man nicht justieren. Er meinte, dass sich wohl mehrere Unebenheiten im Gehäuse und Display befinden müssten, die dann dieses Spaltmaß verursachen. Also wieder Telefonat mit Apple. Neugerät und gut wars. Bei einem lokalen Apple-Händler hab ich mir mehrere MBPs mal genauer angesehen und JEDES!!!! hatte dieses Spaltmaß. Das eine mehr und das andere weniger. Mein aktuelles MBP hat rechts ca. 1mm, was normal zu sein scheint. Wenn das bei dir auch so ist (bis 1mm), dann wird ein Tausch nichts bringen, weil es meiner Erfahrung nach eher schlechter werden könnte...
    Das Problem liegt hier klar in der Gehäusekonstruktion und dem verwendeten Material. Ein anderer Schließmechanismus, wie bei den MacBooks, würde dem entgegenwirken...
    Da du noch andere Probleme mit dem Gerät hast, hier mein unverbindlicher Tip: Retour das Ding und gleich ein neues bestellen. Natürlich kannst du auch dann bei Gravis kaufen, aber wo bleibt da die Spannung? ;)
     
  9. Das war ja ein ganz schöner Aufwand für Dich. Bist Du denn jetzt richtig zurfrieden mit Deinem Book?
    Also diese ganze Telefonierei und Rennerei (zum ASP), was Du da beschrieben hast, muss ja wirklich nervig gewesen sein.

    Tatsächlich habe ich 'nur' diese eine Problem: das Fiepen das durch das Display verursacht wird. Aber das ist bei 2500 Euro irgendwie nicht witzig. Da es offensichtlich ein technischer Defekt ist, ist es leider auch nichts über das ich hinwegsehen kann. Ich verlange ja gar nicht (merh) das es perfekt ist, aber technisch muss es fehlerfrei sein.
    Also habe ich eben beim Apple Store angerufen, um es zurückzugeben. Jetzt bin ich echt traurig. Eigentlich war der Plan, es in den nächsten 10 Jahren nicht mehr her zu geben.
    Jetzt sitze ich hier mit meiner Brenthaven Tasche und habe keine Ahnung, womit oder ob sie überhaupt jemals mit einem Mac gefüllt wird.:-c:-c
     
  10. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Ja, ich bin seit 2 Monate richtig zufrieden! Keine Probleme, nichts! Bei einem Massenprodukt muss man leider mit solchen Dingen rechnen :( Leider auch bei Apple...Hoffe, dass dein neues Book dich dann auch so glücklich macht ;)
    Wünsch dir jedenfalls ALLES GUTE!
     
  11. Danke!:)
    Das läßt ja hoffen!
     

Diese Seite empfehlen