1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromausfall -> OS X bootet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von lemming71, 08.09.06.

  1. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Meine Frau und ich stehen kurz vor einem Herzinfarkt. Unser mac mini lässt sich nach einem Stromausfall nicht mehr booten. Mansieht noch das Apfellogo und dann schaltet sich der Rechner wieder aus. Wenn ich über die SystemCD boote und das Festplatten Dienstprogramm aufrufe schlägt ein Volume Repariere bzw. Überprüfenmit der Meldung fehl "Das ein Fehler aufgetreten sei und das Dienstprogramm beendet werden muss". Zumal ist in der linken Seite zwar die Festplatte angezeigt, die eigentliche Partition aber ausgegraut.

    Wir brauchen dringend einenTip wie das zu beheben ist. Ein Apple Händler ist zu weit weg um dahin zu fahren.
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Kannst du die ausgegraute Partition den aktivieren?
    Das geht oben in der Leiste....
     
  3. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Also ich habe jetzt folgendes gemacht. Ich habe die Platte extern angeschlossen und intern eine Notfall Platte mit OS X angelegt. Also OS X gebootet und externe Platte angeschlossen. Leider keine Reaktion. Festplatten Dienstprogramm aufgerufen, Festplatte wird erkannt aber Partition ist ausgegraut.

    Habe dann Deinen Tipp befolgt und diese versucht zu aktivieren. Dann leuchtet nur ganz kurz die Aktivitätsanzeige auf und dann nichts mehr. Die Partition bleibt weiterhin deaktiviert.

    Wenn ich versuche das Volume zu reparieren sagt er

    "ungültiger Verweis im Baum"
    ...
    "Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldet einen Fehler beim beenden"

    Ich brauche wirklich eine Lösung. Es kann nicht angehen, dass ein System wie OS X bei einem Stromausfall nicht nur die Grätsche macht, sondern auch noch die ganzen Daten mit ins Grab reißt. Das ist ja schlimmer als bei Windows... dort habe ich trotz mehrer Stromausfälle die letzten Jahre nicht einmal XP neuinstallieren müssen, geschweige denn die Daten verloren.
    Ein bisschen zweifel ich an der Fähigkeit Apples...
     
  4. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Dein Problem hat nicht umbeding etwas mit dem OS zu tun, denn wenn bei einem Stromausfall der Lesekopf auf der Festplatte 'parkt' hast Du ein Problem - unabhängig vom BS.
    Ich habe übrigens gestern beim Versuch eine Lampe zu wechseln mit einem Riesenknall sämtliche Sicherungen im Haus getillt, ich dann gleich an den Mac - Neustart gemacht und...alles gut!
    Ich habe mir aber dann nicht gesagt: "Was für ein tolles Betriebssystem ist OSX", sondern "Glück gehabt, Du Basel!" ;)
    Gruß
    pacharo
     
  5. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Leider hilft mir das nur sehr wenig...
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Das Festplattenprogramm von Apple kann nicht alles, was manche Profitools können bzgl. Datenrettung und Reparatur. Versuch ein prof. Tool.
     
  7. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Na ganz einfach! Festplatte zerschossen.
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Nein, denn dann könnte sein Festplattenprogramm sie nicht prüfen.
     
  9. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Bei einem Stromausfall? Ne ist richtig... ich denke nicht das sie komplett zerschossen ist, sondern das SO X sich weigert sie zu mounten, weil es einen Fehler in der Struktur gibt den das Festlattenprogramm nicht beheben kann. Zumal der Kopf grundsätzlich bei Stromverlust automaisch sicher parkt, dass haben alle modernen Festplatten intus.

    Kennt jemand einen professionellen Service zur Widerherstellung von HD Daten unter OS X? Wird ja wohl sowas geben.
     
  10. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    So, habe die Daten jetzt wieder im Zugriff. Jedes Mittel auf dem Mac versagt leider. Nun der Hammer: Habe auf meinem Windows PC das Programm TransMac installiert. Mac HD extern angeschlossen und.... funktioniert. Habe Zugriff auf alle Daten und kann ein umfassendes Backup machen. So einfach ist das... schade nur das ich dazu einen PC nutzen musste....
     
  11. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    Wow, Respekt für diesen Lösungsvorgang! ;)
     
  12. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Käse! Du hast nicht jedes Mittel probiert. Waren DataRescue oder DiskWarrior beispielsweise dabei?

    Glückwunsch!

    Echt? Hast du denn probiert, die Platte extern an einen anderen Mac zu hängen?
     
  13. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    DataRescue, DisWarrioir Techtool Pro, nix half. Auch der Mac bei einem Nachbarn konnte die HD nicht lesen, zumal nicht anders zu erwarten, denn mein Mac mit einer Notfall HD konnte das externe System auch nicht erkennen. Ich sage ja, die Lösung mit dem WinPC war die einzig funktionierende!
     
  14. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Schätze daß TransMac einen anderen Treiber verwendet, der nicht auf die korrumpierte Info auf der betroffenen Disk angewiesen ist.
     

Diese Seite empfehlen