1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strahlung

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von pure, 07.04.06.

  1. pure

    pure Gast

    wie kann man feststellen ob viel oder wenig strahlung rumstrahlt in der wohnung?

    ich weiss ja nicht wieviele der 10 nachbarn/büros um mich rum ihre 20 handies und dect-telefone anhaben.

    schlecht einschlafen tu ich schonmal ab un zu..aber selten
    neben dem bett is mein airprt express und direkt daneben mein schnurloses dect telefon. direkt daneben das dect der mitbewohnerin. unsere handies sind aber aus in der nacht.
     
  2. letta

    letta Morgenduft

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    168
    Geigerzähler? ;) Es gibt Leute, die soetwas mit Geräten messen können. Man läuft allerdings Gefahr abgezogen zu werden. Die technischen Geräte heutzutage sind strahlungsarm. Fernseher strahlen angeblich erst nach 4 Stunden nicht mehr. Einschlafstörungen haben heutzutage viele Menschen, ich kenn das auch. Lässt meistens nach einiger Zeit nach. :)

    Gruß
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich glaube das ist nur eine psychologische Sache, ich habe sowohl mein Handy neben meinem Bett auf meinem Nachtisch liegen, mein DECT Telefon liegt auch oft daneben und in meiner Wohnung kann ich 5 Kabellose Netzwerke empfangen und trotzdem schlafe ich gut.
     
  4. schwatz33

    schwatz33 Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    510

    Steck den Rooter nachts aus, der strahlt ziemlich viel.

    Gegen den Rest bist du wohl machtlos...;)

    Oder du ziehst aufs Land!

    :)
     
  5. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
  6. Also wenn ich mit meinem Funktelefon vorm TV sitze, hängt das Bild, kein Witz es bleibt stehen. Telefoniere ich nicht mehr, läuft das Bild ganz normal weiter.
    Soviel zu strahlungsarm :D
     
  7. saarmac

    saarmac Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    792
    lol hab das gerade ausprobiert, bei mir macht das nix
     
  8. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    als Messung des Ganzen würde mir nur für Handys und DECT-Telefone so ein kleiner Smilie einfallen. Dieser nutzt die ausgesendete Strahlungsenergie um zu leuchten. Ist recht interessant und kennt sicher der ein oder andere.
    Mein Nokia strahlt auf jeden Fall kein bisschen, aber bei den Siemens Handys fing die Lampe vielleicht zu leuchten an...

    vielleicht kann man ja die Airport-Karte so konfigurieren, dass es die ganzen Frequenz-Bereiche abscannt und diese katalogisiert, damit man sieht welche und wie gross die Strahlung ist...
     
  10. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.255
    Mit dem passenden Meßgerät. Die Frage ist welche Strahlung soll gemessen werden? Elektrische Felder, magnetische Felder, elektromagnetische Strahlung (fängt bei Radiowellen an hört bei Gammastrahlung auf), … ?
     
  11. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    zieht doch einfach aufs land o_O

    aber mal im ernst: diese ganze strahlungsgeschichte ist nur bedenklich bei geringen entfernungen. hat den leuchtsmily doch mal 5 cm vom gerät weg,da leuchtet nichts mehr. wenn das wirklich so wild wäre, würden ja alle, die in dichteren stadtgebieten leben bzw. in größeren bürokomplexen arbeiten, irgendwelche probleme haben.

    mir persönlich gehts seit w-lan, handy, funktelefon und konsorten nicht anders als vorher ;)
     
  12. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    es gibt wohl einige sogenannte "elektrosensitive" Mitbürger die sehr stark auf Hochfrequenzstrahlung reagieren (nachweisbar). Die anderen sind nur bei sehr hohen Abstrahlleistungen durch Erwärmung des Kopfes betroffen. Etwas mehr dazu hier.

    Der Meister elektrischer Feldstärke im Mikrowellenbereich ist das DECT-Telefon (ausgenommen die ganz neuen strahlungsarmen). Die Basisstation strahlt PERMANENT mit voller Leistung, obwohl dies technisch nicht notwendig ist. So etwas würde ich auf keinen Fall auf den Nachttisch stellen - tatsächlich habe ich aus diesem Grunde immer noch ein analoges Schnurlostelefon.

    WLAN sendet zwar maximal auch mit bis zu 250mW (in der Praxis aber meist weniger: z.B. Airport Express 32mW, andere Router typisch bis 100mW) - und regelt zudem de Pegel runter, wenn die Gegenstation nicht zu weit entfernt ist. Insgesamt ist das wohl ein kleineres Problem.

    Bluetooth ist sehr beschränkt in der Sendeleistung - da würde ich mir keine Gedamken machen. Der absolute Hammer ist das Mobiltelefon: bis zu 2.5W strahlen die Teile ab - und das direkt am Kopf! Wieviel davon beim Benutzer im Hirn landet ist aber sehr unterschiedlich - dazu gibt es jetzt Strahlungsklassen (SAR Werte) und auch gesammelte Messungen. Ansonsten redet hierüber interessanterweise kaum jemand. Diese Geräte senden übrigens auch in regelmässigen Abständen (Meldung bei der Basisstation).

    Gruss
    Andreas
     
  13. pure

    pure Gast

    hab mein dect eingepackt und mein 1992er Schnurtelefon von der telekom wieder ausgebuddelt.

    airport hab ich zwar an nachts, aber das strahlt weniger als dect. und steht auch nicht neben meinem bett
     
  14. TamTam

    TamTam Gast

    Ich denke auch das einige Menschen einfach sensibilisierter sind als andere. Ich halte allerdings von schnurlosen Telefonen und an geschalteten Handy Nachts auch nicht so viel. WLAN-Router haben wir darum auch nicht, aber wenn ich mein Airport im Mac anschalte hab ich gleich 2 WLAN-Netzwerke auf dem Schirm, also den Nachbarn ist es wohl egal. Ich halte von Steckdosenverteilern unter dem Bett ebenfalls nichts. Aber zum Glück hab ich auch keine einschlaf-Probleme, wenn alles an geschaltet ist und wir Vollmond haben :-D
     
  15. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    aktion "alter thread nach oben!" 2006

    die siemens dect telefone haben übrigens einen strahlungswert 400mal über der norm.
    verboten ists nicht
    und der empfang is halt besser.

    und apple notebooks strahlen quasi gar nicht
    im gegensatz zu wintel billig notebooks
     
  16. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    - Geigerzaehler = Unsinn, damit kann man nur sehr energiereiche (ungleich Leistung) Strahlung messen, die z.B. von radioaktiven Materialien ausgesandt wird, wenn der laut rauscht in eurer Wohnung dann habt ihr ein weit groeßeres Problem als Elektrosmog :)
    - eine W-LAN Karte kann sicher kein dolles Spektrum scannen, also Airport vergessen ;)
    - die Glimmlampen taugen nur um wechselfelder zu erwischen und das auch nur in geringem Abstand, oder die Leistung ist wirklich groß (Handy Pulsleistung ist recht hoch, keine Frage, aber außer der Materialerwaermung ist da bisher nichts bekannt). Die Dinger leuchten aber auch wenn man einen eigens dafuer konzipierten "Sender" bastelt, nur ist mir kein Geraet bekannt was auf die Art (ohne Sinn) Energie verbraet!
    -wer Zugriff darauf hat (aber der hat auch soviel Ahnung, dass er das nicht lesen braucht) kann sich einen teuren Breitband Spektrum Analyser ins Haus schleppen (rofl).

    Grundlegendes: Jeder Trafo und mit hohen Stroemen (Waschmaschine, Buegeleisen, Herd, Heizgeblaese) durchflossene Kabel erzeugen die einzigen nennenswerten Felder, die in einigem Abstand aber voellig harmlos sind. Also, sowas nicht direkt unters Kopfkissen legen, das muss ja nicht sein... (Heizdecken!??!?, lol, wer benutzt sowas?!?). Abstand ist der Schutzschild nr. 1, da er die Wurzel aus der Feldstaerke zieht, solange das Feld nicht gebuendelt auf euch geschossen wird.
    Gegen EM-Strahlung (elektromagnetisch) von Außen kann man hoechstens die Waende mit Metall verkleiden (Im Farraday'schen Kaefig sitzend kann man sich dann ruehmen kein Handynetz zu haben) und oder sich im Keller aufhalten, wobei dort in einigen Gegenden die Radon (ein radioaktives natuerliches Gas) Konzentration euch sicher eine hoehere Dosis verpasst.

    Keine Panik Leute, des Oefteren mal den Rechner in Ruhe lassen, sich bewegen und frische Luft schnuppern kann so manchem Kopfweh zuvorkommen. Verwechselt nicht die durch den Mangel an Geganntem auftretenden Beschwerden mit Elektrosmog ;)

    Andreas aus Perth
     

Diese Seite empfehlen