1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Statistiksoftware

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Äbbelwoi, 28.07.06.

  1. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Hallo alle zusammen!
    Für meine Doktorarbeit benötige ich eine Statistiksoftware für mein G4 iBook. Bei uns an der Uni wird das Programm "JMP" (oder "Jump") von SAS verwendet. Leider gibt es meines Wissens nach keine Mac Version. Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung mit JMP unter BootCamp. Ich überlege nämlich, ob ich mir in nächster Zeit nicht ein MacBook zulegen soll. Könnt ihr mir ansonsten Programme für Mac OSX empfehlen?

    PS: Da gibt es doch auch noch so eine Alternative zu Bootcamp, sowas wie VirtualPC nur günstiger?
     
  2. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    hm... wenns nicht so aufwändig ist dürfte es auch unter virtual pc laufen... so hab ichs mit spss auch gemacht (obwohl es anscheinend auch ne mac-version von spss gibt, wusste ich damals nicht)...
     
  3. m00gy

    m00gy Gast

    Ja, gibt ganz neu SPSS in der alten (8er?) Version für PowerPC (NUR für PowerPC). Die Alternative zu VirtualPC, die Du suchst, läuft nur auf Intel-Macs und heisst Parallels http://www.parallels.com
     
  4. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Genau Parallels war das. Ist mir auch gerade wieder eingefallen.
    Ich hab auch schon gesehen, dass es SPSS für Mac OSX gibt. Allerdings würde ich schon eher zu JMP tendieren, da ich da schon einen Kurs gemacht habe und auch günstig an das Programm kommen könnte. SPSS müsste ich mir wahrscheinlich selber kaufen und die Preise sind ja der Wahnsinn.
     
  5. m00gy

    m00gy Gast

    Auf Deinem iBook wirst Du aber weder Bootcamp noch Parallels installieren können. Da bleibt Dir dann nur die VPC-Alternative.
     
  6. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Stimmt, aber vielleicht werde ich mir in nächster Zeit dann doch ein MacBook zulegen.
    Ich würde mich ja wirklich gerne komplett von der Windows Welt verabschieden, aber gerade bei solchen Spezialprogrammen muss ich wohl weiter zweigleisig fahren.
     
  7. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Also JMP gibt es definitiv in einer Mac-Version, insbesondere auch für OS X. Allerdings sind deren Lizenzen unverschämt teuer geworden, mit Neuzahlung jedes Jahr...

    Was wir bei uns gerade einführen ist R (ja, blöder Name, aber es ist der Nachfolger von S ;)). Nach einer steilen Anfangslernkurve, die durch viele Tutorials & ein Wiki im WWW gemildert wird, kann man damit alles machen. Und es ist Open Source, für viele Plattformen, die Mac-Version wird laufend besser, und es ist alles in reinen Textdateien und damit zukunftssicher.
     
  8. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    R wird bei uns auch benutzt...seit jahren soviel ich weiß.
    ich selber habe die osx version mal aufgespielt und es lief fehlerfrei. nur bedienen kann ich es nicht. habe nur nach vorgaben reingetickert :)
     
  9. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Das kann ich nachvollziehen – es braucht wirklich seine Zeit das zu lernen. Wir machen bei uns das jetzt gemeinsam: ich habe einen Enführungsvortrag gehalten, und jedes nächste Projekt (z.B. Messungen für eine Diplomarbeit) wird mit R ausgewertet, und die Erfahrungen weitergegeben.

    Man kann sogar AppleScript gut dazu einsetzen: z.B. um Daten einzulesen, muss man so einen lästigen Pfad wissen. Dafür hab' ich einfach ein AppleScript gemacht, mit dem man die Datei auswählt, und dann wird der gesamte Befehl an R weitergesendet.
     
  10. Äbbelwoi

    Äbbelwoi Roter Delicious

    Dabei seit:
    16.02.05
    Beiträge:
    94
    Vielen Dank für die Tipps!
    "R" habe ich mir gleich mal runtergeladen. Werde mich in den nächsten Tagen mal damit beschäftigen. Vielleicht komme ich aber auch über meinen Doktorvater günstig an eine JMP Version.
     
    thrillseeker gefällt das.
  11. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ich möchte Dir an dieser Stelle noch explizit von SPSS für Mac abraten. Dann lieber die Windows-Version unter Parallels.

    Der Grund: SPSS ist ziemlich schlecht auf den Mac portiert, läuft langsam, braucht Ewigkeiten zum Berechnen kleinster Datensätze (in meiner Magisterarbeit z.B. 49 Versuchspersonen, 6 relevante Items), und macht Probleme beim Austausch von Dateien zwischen SPSS/Windows und SPSS/Mac.

    Mit R liebäugle ich auch schon seit einer Weile, aber mit der Syntax muss man sich wohl erstmal in Ruhe auseinandersetzen.
     
  12. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    NEWS-FLASH:

    Soeben ist SPSS 13 für Mac OS X erschienen :)
     

Diese Seite empfehlen