1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Startklar mit MacBook (Newbie-Tutorial)

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Syncron, 10.06.07.

  1. Syncron

    Syncron Gast

    [​IMG]

    Am 16. Mai 2006 wurde still und leise das iBook durch das MacBook abgelöst. Das MacBook trat ein großes Erbe an, denn das iBook hatte seinen festen Platz unter Schülern, wie auch Studenten. Für Apple ist der Educationbereich wichtig und deshalb sollte das MacBook von sich überzeugen. Es musste nicht nur eine zeitgemäße Archiktektur aufweisen, sondern auch genauso stabil und leise arbeiten, wie einst sein Vorgänger.

    Mit dem Core 2 Duo hat es einen Prozessor, der mit seinen zwei Kernen für sehr viel Power sorgt. So viel Power, dass sich das MacBook im Grunde auch für einige professionelle Anwendungen eignet. Ja, im Verbund mit einem hochwertigen großen TFT/LCD Display ist es sogar für viele grafische Aufgaben gewappnet. Einziger Komprimiss ist der integrierte Intel GMA 950 Chip, der für aufwendige 3D-Software zu schwach ist.

    [​IMG]

    Vom ersten iBook, dass 1999 erschien und in verschiedenen Farben verkauft wurde, zum weißen iBook, dass ein neues Gefühl vom "cleanes Design" vermittelte, bishin zum MacBook das es nun in Widescreen und exklusiv in schwarz gibt. Apple designte iBook und MacBook für dem Consumer Markt.

    Mit einem Kaufpreis von 1049€ erhält man sehr viel Rechenleistung und ein ausgeklügeltes Design. Heute kann das MacBook um einiges schneller prozessorintensive Aufgabe erledigen, dass es dem iBook geradezu wegrennt.

    [​IMG]

    Steht der Kauf eines solchen Gerätes an, gilt natürlich sich gut zu überlegen wo man sich dieses ordert. Die erste Anlaufstelle ist natürlich der Apple Store, was naturgemäß den Vorteil hat, immer die neuste Version eiunes Gerätes zu erhalten. Eventl. sind auch die Lieferzeiten um einiges kürzer und Versandkosten entfallen meist.

    Allerdings gibt es andere Händler die zum Teil erheblich günstiger ein MacBook verkaufen und manchmal die Garantie gratis oder zumindestens wesentlich günstiger als Apple Protection Plan auf 3 Jahre verlängern.

    Mac@Campus ist ein Programm des Online-Händlers JessenLenz, der MacBooks zu einem guten Preis verkauft. Ist Student, dann ist der Kauf bei diesem Online-Händler eine gute Alternative zum Apple Store.

    Link zu JessenLenz = http://www.jessenlenz.com/

    MacTrade ist ein großer Online-Händler bei dem sich Allerlei um Apple finden lässt. Das MacBook kann man besonders günstig erwerben - für all die, die keine Schüler sind-.

    Link zu MacTrade = http://www.mactrade.de/

    Cyberport ist ein weiterer Händler mit großen Sortiment udn teilweisen interessanten Preisen. Ein Blick auf die Site lohnt sich immer.

    Link zu Cyberport = http://www.cyberport.de/?APID=20

    Cyberport bietet zudem noch eine weitere Seite, die sich um den alltglichen Geschehnissen in ihrem Geschäft dreht. Dort werden Neuware sehr ausführlich vorgestellt. Der sogenannte Cyberbloc ist auf jeden Fall lesenswert.

    Link zu Cyberbloc = http://www.cyberbloc.de/

    GRAVIS ist ein traditioneller Mac-Händler, der zudem lokal in vielen Städten vertreten ist.

    Link zu GRAVIS: http://www.gravis.de/

    Der Apple-Store bietet zudem einen Second-Hand Store der öfters extrem günstige Preise anbietet. Nachteil: Die Produkte waren schon alle in Zweiterhand. Dennoch gibt es viele, die durchweg gute Erfahrung im Refurbish-Store gemacht haben.

    Second Hand-Store: ref-store

    Thomann ist ein großer Online-Store, der sich teilweise auf dem Musikbereich spezialisert hat.

    Link zu Thomann: http://www.thomann.de/de/index.html

    Weitere Informationen zu Apple Händler erfährt ihr hier.

    [​IMG]

    Ein jeder Switcher der das MacBook in Betracht zieht, wird sich zwischen schwarz und weiß entscheiden müssen. Erschwert (oder erleichtert) wird diese dadurch, dass das MacBook in schwarz nur in der Konfiguration mit dem Core 2 Duo 2,16 GHz erhältlich ist, dass zudem rund 150 € teurer als das weiße Modell, mit gleichwertigen Komponenten ist.

    Vorteile eines weißen MacBooks:

    -Passt mehr zu Apple, da die Apple Peripherie ebenfalls weiß ist.
    -Fettspuren sieht man nicht so schnell.
    -Kratzer sieht man ebenfalls nur unter bestimmten Lichtverhältnissen
    -glatte Oberfläche
    - in 2,0 GHz und 2,16 GHz verfügbar.

    Nachteile:

    -wird sehtr schnell dreckig
    -neigt mehr dazu sich zu verfärben
    -Raucher sollte besser zum schwarzen Modell greifen :innocent:

    Vorteile eines schwarzen MacBook:

    -Exklusiv
    -Seriöser
    -Raue Oberfläche
    -Schmutz sieht man nicht so schnell

    Nachteile:

    -teuerer als weiß
    -sieht sehr schnell abgegriffen aus
    -Passt nicht zum Rest der Apple Peripherie
    -wird im Sommer heißer

    Man sollte sich daher gut überlegen ob man sich der Exklusivitätswillen das schwarze MacBook zulegt.

    [​IMG]

    Ein weitere angeblicher Nachteil, ist das Display des MacBooks. Viele alteingessene Apple-User befürchteten ein Display, dass glatt dem heimischen Wandspiegel Konkurrenz machen könnte. So schlimm ist das MacBook letzlich doch nicht. Im Gegenteil. Der Glossy-Display ist dem alten iBook Display um einiges überlegen. Während das Display des iBook ein dunkleres, teilweise richtig matschiges Bild produziert, ist das MacBook eine richtige Wohltat für die Augen. Der Kontrast ist sehr gut und eignet sich hervoragend um sich DVD und Filme anzusehen. Zudem ist es heller und überaus scharf. Etwas, dass das iBook -Display nicht bieten konnte. Schwarz ist auf dem MacBook tiefschwarz.

    Natürlich hat der Einsatz eines Glossy-Display auch Nachteile. Zu einem ist es ganz und gar nicht für die originalgetreue Farbweidergabe von Fotos geeignet. Das Kalibrieren des Display wird diesen Umstand leider nicht ändern können. Wer wert auf Farbmanagment legt, der musssollte lieber einen hochwertigen TFT oder gleich das MacBook Pro zulegen.

    Offensichtlich verbaut Apple verschiedene Display, die in der Qualität variiren. Folgende LCD-Monitor-Seriennummer weist eventl. auf eine schlechte Displayqualität hin:

    042716C0

    Man kann seine Monitor Serienummer ganz leicht heraufinden in dem man folgendes macht:

    [​IMG]

    Man sollte sich wie folgt zu ColorSync klicken: MacintoshHD - Programme - Dienstprogramme - ColorSnyc

    [​IMG]

    In ColorSnyc angekommen, sollte auf "Geräte" und danah auf "Monitore, Farb-LCD". Nun steht rechts die Seriennummer bzw. die ID des Monitor.

    Steh dort dioe besagte ID 042716C0, so kann man davon ausgehen, dass man einen schlechteres Display besitzt.

    [​IMG]

    Das MacBook ist Bestens für die Verbindung ins Internet vorbereitet. Was in der Windowswelt WLAN ist, dass ist in der Applewelt Airport. Die Airport-Einrichtung ist sehr einfach. Im Grunde sind nur zwei Angaben für einen funktinalen Betrieb notwendig:

    Netzwerkname (SSID)

    Kennwort

    Zudem bringt das MacBook ein integriertes Bluetooth mit. So lässt sich das MacBook sehr einfach mit mobilen Geräten verbinden.

    [​IMG]

    Die größe Unsicherheit beim Kauf eines MacBook ist dessen Zuverläsigkeit und der Apple Support. Und es stellen sich im voraus viele Fragen. Eine Frage ist dabei immer Zentral: Lohnt der Apple Care Protection Plan?

    Man sollte sich freilich im Klaren sein, dass im Allgemeinen Notebooks sehr viel sensibler bzw. anfälliger gegenüber Defekten. Zudem beklagen sich einige User über folgende Probleme:

    Hohe Hitzeentwicklung

    Wurde durch ein Apple Firmware Update behoben. Allerdings sollte man mit dem MacBook nach wie vor auf Körperkontakt mit der Unterseite vezichten, da diese sehr heiß wird. Es entstehen sicherlich keine körperliche Schäden, wie Verbrennungen, aber angenehm ist die Hitze jedoch nicht.

    Totalausfall


    Sollte der Rechner nicht starten, oder nur mit grauen Bootscreen starten (ohne weiter zu booten). Dann hilft eventl. den PRAM oder das Powermanagment zurück zu setzen. PRAM zurückzusetzen ist realtiv einfach: Beim Booten Apfel + alt + P + R gedrückt halten und warten bis der Bootton zweimal ertönt.
    Powermanagment zurückzusetzen ist ebenfalls einfach: Batterie des MacBooks entfernen und fünf Sekunden den Einschaltknopf drücken. Danach Batterie wieder einsetzen.

    Superdrive beschädigt CD/DVD

    Sollte das CD/DVD Laufwerk diese Eigenheit aufweisen, sollte man sich am Besten an einem ASP (Apple Service Provider) oder an Apple selbst wenden. Eine Reperatur sollte realtiv einfach vor statten gehen, da man leidglich das Laufwerk tauscht.

    Verfärbungen am weißen MacBook


    Auch hier solte man sich gleich an den Apple Support wenden.

    Bildschirmfehler

    Abhilfe schafft hier das Aufrüsten des RAMS auf 1 GB oder gar 2 GB. Da der GMA 950 min. 80 MB (64 MB nutzt er für die Darstellung) abzwagt, sollte man den Kauf zusätzlichen RAM einkalkulieren.

    Verziehendes Gehäuse

    Einigen MacBooks haben Gehäuse die der großen Hitze nicht standhalten und geradezu schmelzen. In diesen Fall kann nur Apple helfen.

    Random Shutdown

    Der wahrscheinlich bekannteste Defekt beim MacBook ist das zufällige Ausschalten. Bisher ist ein Kabel, welches schlecht isoliert sein soll, Schuld an dem zufälligen Ausschalten. Sollte es passieren, dass sich das MacBook ohne jeden Grund abschaltet und sich nur widerwillig starten lässt, dann sollte man unverzüglich mit Apple Care auseinander setzen.

    Ein Testtool zum Prüfen des Random Shutdown: http://www.macbookrandomshutdown.com/

    Allerdings sollte man den Test mit Vorsicht genießen, denn im Grunde heißt ein Bestehen des Tests nicht unbedingt das Ausschließen des Random Shutdown.


    Im Falle eines Defekt greift die einjährige Garantie von Apple. Allerdings endet nach 90 Tagen der Telefonsupport, so dass das man für Telefonkosten sehr viel Geld einkalkulieren sollte, wen man sich nicht den Protection Plan leisten kann oder will.

    Apple Care Protection Plan ist nur bedingt zu empfehlen. Mit 309 € ist der Support nicht wirklich preiswert. Verreist man aber viel oder man hat einen wechselnden Wohnsitz im Ausland, dann ist die worldwide Garantie des Protection Plans wohl die beste Option.

    Für alle anderen bleiben folgende Garantien:

    GRAVIS SAFETY PACK

    MacTrade Xtendend Service
    Cyberport Schutzbrief

    >Tipp: Der Händler Thomann bietet zum Kauf automatisch eine dreijährige Händlergarantie.

    Und was ist mit der Gewährleistung?

    Laut Gesetz muss ein Händler zwei Jahre für Reperatur aufkommen, wenn Defekte auftreten. Allerdings ist die Gewährleistung ein zweischneidiges Schwert. Das erste halbe Jahr muss/sollte/kann der Hädnler beweisen, dass der Kunde den Defekt verursacht hat. Nach diesem halben Jahr dreht sich die Beweislast um und der Kunde muss beweisen das Defekt schon von Anfang an da war. Und das ist natürlich schwierig.

    Eine Garantieverlängerung lohnt sich auf jeden Fall, wenn man beabsichtigt das Gerät 3 Jahre einzusetzen.

    -----


    Die berühmte Gigahertz-Frage: 2,0 Ghz oder 2,16 Ghz?

    Wer sich zwischen den 2,0 und den 2,16 Ghz Modell entscheiden muss, wird sich zwangsläufig zwischen CD-Brenner (Combo-Drive) und DVD-Brenner (Superdrive) entscheiden. Man sollte hierbei nicht auf die GHz Zahlen sehen, sondern sich fragen ob man einen DVD-Brenner benötigt.

    Bringt RAM mehr?

    Bei 2 Gb läuft dein MacBook mit maximaler Pefomance. Günstigen RAM unter dsp: www.dsp-memory.de



    FAZIT: Der Kauf eines MacBook lohnt sich auf jeden Fall. Man sollte allerdings es Online ordern und es in den 14 Tagen Widerrufsrecht ausgiebig auf Herz und Nieren prüfen.





    Syncron.
     
    #1 Syncron, 10.06.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.06.07
    Egbert, C64, mac@engelthal und 4 anderen gefällt das.
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    endlich mal wiede nen sinnvoller beitrag auf der startseite. vielen dank
     
  3. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Yo, wurde Zeit! ;) Ich habs nichtmehr ertragen… Auch wenn das eher Nähkästchen ist.
     
    1 Person gefällt das.
  4. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Danke Alex !
    Deine Beiträge sind eine wahre Zierde für die Startseite ;)

    Hab den Artikel auch direkt gebookmarked, als er damals erschienen ist.
    Er könnte halt mal aktualisiert werden, aber das machst du ja bestimmt irgendwann.
     
  5. andi*h

    andi*h Gast

    *unterschreib*

    sorry, synchron, aber der beitrag kommt echt ein wenig spät, oder nicht ;)

    lg, andi
     
  6. mische

    mische Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.04
    Beiträge:
    307
    Eine schöne Zusammenfassung ...
     
  7. musiq

    musiq Gast

    Na endlich. Ein Top-Beitrag ohne Jungs in weisser Unterwäsche die "rappen". Dieser stimmt schon mal perfekt für die kommende Woche ein. Apple.

    Alex, du könntest öfter Beiträge verfassen. Sehr gut recherchiert und spannend getextet.
     
  8. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Sehr schön! Ich würde höchsten den Leuten nebenbei noch Spotlight zeigen (warum umständlich bis zum ColorSync durchklicken, wenn man das Wort in Spotlight eingeben kann und direkt hinkommt;) )... So könnte man nebenbei den Leuten weitere Vorzüge des OS zeigen...
     
  9. CRiMe

    CRiMe Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.075
    Sowas habe ich jetzt schon öfters gelesen (gleichwertige Komponenten).
    Bei dem schwarzen Macbook war doch zumindest aber schon eigentlich immer eine größere HD dabei.
    Zumindest als ich mir damals meins gekauft habe und heute ist es doch auch noch so, oder ?
     
  10. Pokoo

    Pokoo Ontario

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    346
  11. neXor

    neXor Granny Smith

    Dabei seit:
    10.10.06
    Beiträge:
    13
    Was hat es nun mit der schlechteren Displayqualität genau auf sich? Ist damit gemeint, dass zb. die Farbübergänge teils pixelig sind?

    Wie ich es beim lesen direkt vermutete bin ich natürlich stolzer Besitzer eines solchen Lcds...
     
  12. Syncron

    Syncron Gast

    Erstmal danke für das Lob, aber eines vorweg: der Artikel erschien schon eine lange Weile vorher. Ist also kein offizieller unter Redaktion verfasster Artikel, was aber für euch, meine lieben Leser, kaum eine Rolle spielen wird.

    Darum könnt es sein, dass das ein oder andere hier noch aktualisiert werden muss, was ich aber jetzt und sofort tun werde.

    Stimmt!

    ColoSync wird in dem Zusammenhang mit Farbmanagment sicherlich zu einem leider noch unbekannten Termin im Bereich "Fotografie" erklärt.

    Spotlight wird natürlich in "Das vermisste Mac OS X Tutorial" eine zentrale Rolle spielen und bedarf eines extra Artikels, in eben dieser besagten Serie.

    Das schwarze MacBook besitzt tatsächlich eine größere HD, allerdings herrscht immer noch eine Preisdifferenz, wenn man ebenfalls eine 160 HD für das mittlere weiße MacBook ordert.

    So kostet das weißte MacBook mit 160 GB Speicher: 1.329,00 Euro
    zum Vergleich das schwarze MacBook bei gleicher Ausstattung: 1.449,00 Euro

    Genau das und der nochmals eingeschränktere Betrachtungswinkel, zudem ist die Farbwiedergabe laut einigen Berichten um einiges schlechter als bei anderen verbauten LCDs.
     
  13. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    ganz interessant geschrieben, aber kann mal vielleicht jemand den Reimstoff Artikel nach oben schieben? Am besten oben anpinnen.
     
  14. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Guter Beitrag, vielen Dank!:)
    "Thomann ist ein großer Online-Store, der sich teilweise auf dem Musikbereich spezialisert hat."
    Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, ist es genau andersherum: Musikgeschäft aus der Provinz, welches durch den Internet-Boom der 90er über die Plattform "Netzmarkt" zum größten Online-Musikhändler in Deutschland geworden ist.
    Inzwischen bieten sie auch Computer an.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Newbie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Newbie
     
    #14 streuobstwiese, 10.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.07
  15. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Super Artikel gefällt mir sehr gut, nur ist mir ein Kleiner Fehler in der Headline aufgefallen (glaube ich). Schreibt man nicht Newbie statt Newbe?

    Vanilla-Gorilla
     
  16. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Nun, ich leite es immer von "Be New" ab o:)
     
  17. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Oha und jetzt heisst es iNewbe?
    :D

    Vanilla-Gorilla
     
  18. Inta

    Inta Idared

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Sehr guter Beitrag!
    Der steigert meine Vorfreude auf mein Macbook noch mehr :D
     
  19. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Sehr schöner Bericht! Supi!

    Ich habe eben festgestellt, dass ich ebenfalls ein Display dieser schlechten Serie abbekommen habe :( Das habe ich aber schon kurz nach dem Kauf gemerkt...es hat eine deutlich sichtbare Struktur im oberen Bildschirmbereich....diagonale Streifen. Nur sieht man sie nicht immer, dennoch sind die nervig, weil man weiß, dass sie eben da sind.
    Kann man wegen dieser Serie zum ASP gehen und es ausstauschen lassen?
     
  20. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Ich schließe mich an. Was mache ich nun mit meinem „schlechten“ Display?
     

Diese Seite empfehlen