1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(standard) Finder-Development eingestellt?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Sir Q, 01.10.06.

  1. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Mir ist eben etwas merkwürdiges aufgefallen:
    » Mein System ist nun 10.4.8
    » Der Finder ist 10.4.6

    Was hat das zu bedeuten?
     

    Anhänge:

  2. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Ist bei mir auch so
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    ich will Eure Euphorie und Hoffnung auf einen neuen Finder nicht schmälern, aber ich fahr ja noch Panther und da ist zwischen System und Finder auch ein Versionsunterschied.
     
    #3 .holger, 01.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.07
  4. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Das ist, finde ich, dennoch ein interessante Entdeckung. Also auch beim Panther wurden 6 service-relases in Folge keine Veränderungen mehr am Finder durchgeführt - aus Sicht der Evolution des Programmes scheint es also sehr weit entwickelt und wartungsarm geworden zu sein: die rechte Zeit also, etwas neues und Fehleranfälliges auf den Markt zu werfen :)
     
  5. andi*h

    andi*h Gast

    hello,

    ich sag einfach mal...
    ich glaube ja nicht unbedingt an eine erneuerung des finders bis 10.5 o_O


    lg, andi
     
  6. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Der Finder ist so "merkwürdig", dass da irgendwann mal was neues kommen muss. Alleine nur wenn ich manchmal eine Datei zweimal sehe, dafür aber andere wiederrum nicht und die Dateien laut Shell definitiv da sind. Dann die Sache mit den doofen Ansichten, bei der man sich nicht optional einheitlich auf eine festlegen kann und so weiter und so fort. Wenn bei Leopard nichts am Finder getan wurde, dann muss ich mir das mit dem Kauf noch gut überlegen.
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es bedeutet nur, daß Du 0.0.2 Versionspunkte Unterschied hast, nicht mehr, und nicht weniger. Wiese isses Dir bei 10.4.7 nicht augefallen? :)
    Gruß Pepi
     
  8. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Schlagt mich, aber ich fühle die nicht verifizierbare, statistische Häufung einer bestimmten Wortkombination:

    Probleme ./. Shell

    :innocent:
     
  9. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    ?

    Mit der Shell habe ich kein Problem, mit dem Finder wohl ;) . Zumindest wenn der Homeordner im Netzwerk liegt scheint der beim beim Umbenennen oder Löschen von Dateien durcheinander zu kommen.
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    OT: Satire

    Die Häufung mag statstisch empirisch nachweisbar sein, jedoch ist die Formel unvollständig. Ich möchte dies aus gegebenem Anlaß ein wenig weiter ausführen:

    Gegeben sei:

    Wenn vomUserVerwendbareShells nicht (/dev/null || /bin/false) dann
    shell = 1;
    sonst
    shell = 0;

    Wenn Rootrechte vorhanden sind, oder durch Eingabe des eigenen Passwortes erreich werden können dann
    root = 1;
    sonst
    root = 0;

    ( Anwender^((Gefahr*(Wissen/2)) * KannIchDochEhAlleine ) / (Shell ^ root) = Probleme

    Man beachte, daß sich der KannIchDochEhAlleine Faktor leider sehr schnell wie eine e-Potenz verhalten kann. Die Beharrlichkeit mancher User etwas zerstören zu wollen ist eine unaufhaltsame Kraft. Ebenfalls erwähnt sei, daß die Faktoren Gefahr und Wissen einander invers grob proportional korreliert sind. Um dies exakt zu ermitteln müßte man Faktoren wie Frust, Selbstüberschätzung, FallsVorhanden(StreßMitDerFreundin), Unterbezahlung, Durst, derLetzteUrlaub sowie Art und Alter von Wissen berücksichtigen. Dem geneigten Leser wird bereits jetzt klar, daß dies den Rahmen des Beitrages bei weitem sprengen würde. Die ganze linke Seite der Formel gegen DAU zu kürzen mag für eine Überschlagsrechnung praktikabel sein, jedoch niemals dazu geeignet sein das Wahre Schadenspotential eines Users ermitteln zu können.

    Gruß Pepi
    PS: Unix ist userfreundlich, nur nicht zu jedem User.
     
    #10 pepi, 02.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.06
    cws und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  11. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    ja, das ungefähr wollte ich sagen :)
     
    Walli gefällt das.
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ich sehe trotzdem nicht wo Probleme mit exzessiver Shell-Nutzung korrelieren. Bei den klassischen Problemen hier im Forum sind oft Tools wie Onyx im Spiel. Wer sich nicht mit der Shell auskennt kann auch im Normalfall nicht viel kaputt machen (mal ausgeklammert jetzt, dass man irgendwas dummes irgendwo abtippen kann).
    Ich weiß jetzt auch nicht wo ein einfaches ls -lt in irgendeiner Weise mit meinem Finder-Problem zusammenhängen soll. Damit habe ich nur verifiziert, dass eben diese Dateien, die der Finder verschluckt, noch an Ort und Stelle sind. Aber vielleicht könnt ihr mir das ja auch mit Hilfe einiger mathematischer Anlehnungen näher bringen.
     
    #12 Walli, 03.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.06
    cws gefällt das.

Diese Seite empfehlen