1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stand alone Book?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cws, 09.06.06.

  1. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Da steh ich nun, ich armer Tor.

    Noch ist mein Standard- und Arbeitsrechner ein gediegener G5-Dual 2GHz. Ein echtes solides Arbeitstier, mit dem bekannten soliden Aludesign und zuviel Stronverbrauch, um ihn dauernd laufen zulassen, quasi als Server. 250 W fallen dann im Dauerbetrieb duch schon auf :(
    Nun habe ich mir einmal die Leistungsvergleiche der aktuellen Rechner mit den greisen Modellen angesehen. Und siehe da, eigentlich ist das aktuelle MacBook auch nicht träger als der "Bolide".

    Ich nutze den Rechner eher für Webapplikationen, ob das dann BBEdit, Transmit div. Browser, CSS Editor oder ähnliches sind, die brauchen kaum Rechenleistung. Ich mache viermal im Jahr eine Vereinszeitschrift, s/w mit Indesign, nutze PS und Illustrater als "Beiprogramme", ohne wirklich große Dateien damit zu bearbeiten.

    Angeschlossen sind Drucker über WLan, diverse leidlich aktuelle USB2/Firewire Geräte, apple 23" TFT

    Nun meine Frage: Warum nicht alles mit dem MacBook machen. Auf dem Schreibtisch, werden Tastatur und Maus angestöpselt, der Monitor dto. und los geht es. Der Vorteil, ich habe immer, überall Alles dabei und kann immer und überall Alles machen und ändern, eben Handlungsfreiheit. Es gibt kein lästiges Kopieren mehr, keine "wo ist das", "an welchem Rechner hast du das gemacht" Fragen.

    Noch ein Wort zum Thema Festplatte: Die 160er im G5 sind proppevoll, aber aber mehr mit dem Artwork kommerzieller Musiker, als mit wirklichen Arbeitsdateien, das kann woanders hin, dann sind 120GB Plattenplatz locker ausreichend.

    Es fällt mir einfach Bauchgefühlsmäßig schwer so eine große solide Kiste gegen so ein kleines filigranes, "billiges" Kleinteil auszutauschen Das kann doch nicht so gut sein, wie 15 kg metallischer Computerhardware. :innocent: Meine Ratio sagt: Weg mit der Kiste, was sagen eure Ratio und Euer Bauch?
     
    #1 cws, 09.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.06
  2. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Ich würde die Kiste behalten und zusätzlich ein MacBook kaufen. :)

    Die PowerMacs sind einfach zu gut. :)
     
  3. speisewuerze

    speisewuerze Klarapfel

    Dabei seit:
    01.06.04
    Beiträge:
    279
    Ich habe mich soeben auch für die MacBookPro 2GHZ, 2MB Ram, externer 23" Apple Monitor und externe 300 GB Ethernet Disk entschieden. Wieso?

    . Weil ich viel unterwegs bin und im Zug arbeite
    . Weil ich so auf einem Monitor (MBP) beim Arbeiten zu Hause einen Monitor für die Paletten und Werkzeuge habe
    . Weil ich so auf einen Datenabgleich zwischen Laptop und Desktop verzichten kann

    Und bis jetzt macht es richtig Spasss und funktioniert.

    Gruss Spice
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Genau so stelle ich es mir eben auch vor. Nur bevorzuge ich das Macbook, weil es kleiner ist. Mein Lieblingsrechner wäre eigentlich ein 10" MBP :) Monitore stehen doch überall herum.
     
    #4 cws, 09.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.06
  5. newrob

    newrob Empire

    Dabei seit:
    24.05.06
    Beiträge:
    87
    @cws
    Ich wollte nur kurz posten, dass ich gleiches setup plane. Auch diverse Benchmark zeigen, was mit rationalem Denken und Erfahrung nicht zu erklären ist - das Macbook rockt!!!
    Allerdings musst Du bedenken, dass Photoshop & co. noch nicht ub sind - aber für deine Ansprüche und mit min. 1 Gb RAM geht das voll in Ordnung. Das ist zumindestens meine Meinung.
     
  6. Cabernet

    Cabernet Boskop

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    206
    Kannst Du mir bitte ein paar Links zu den von Dir genannten diversen Benchmarks geben?
     
  7. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
  8. Cabernet

    Cabernet Boskop

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    206
    Danke Dir. Die bestätigen, das reine CPU-Prozesse auf dem MacBook ziemlich flott gehen, wie etwa das Umwandeln von Dateien. Sonst Unterschied eher marginal bzw. ziemlich übel im Spielebereich oder bei Anwendungen die noch nicht auf Intel programmiert wurden.

    MacBook Pro allerdings mit fetter Leistung, dank Grafikkarte.
     
  9. BlameMan

    BlameMan Antonowka

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    358
    MacBook als stand alone Computer

    Hallo erstmal, bin erst seid einer Woche begeisterter Mac User aber möchte nie wieder auf den Komfort verzichten. Hab mir ein MacBook geholt und nutze es zu hause mit Monitor, Tastatur und Maus als Hauptrechner. Bei mir funzt es einfach super!!! Ich hoffe nur dass das Akku auch auf Dauer mitspielt. Lasse den Rechner, wenn ich nicht grade dran sitze und das tue ich zurzeit wirklich oft, nur schlafen. Hat da jemand schon Erfahrung gesammelt?

    MfG. Stefan
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    eine ähnliche Konfiguration hatte ich schon mit dem G3/800 und später mit dem G4/1.25 Ghz iBook. Da ich aber gerne einen Intelrechner haben wollte und ich bei mobilen Einsätzen bei Kunden auch auf deren Rechner zurückgreifen konnte wurde dann ein mini daraus. Kurz danach war ich schon wieder dankbar wenigstens ein kleines G3/500 iBook in die Finger zu bekommen und nachdem der mini jetzt im Wohnzimmer seinen Dienst verrichtet wäre tatsächlich auch ein MacBook wieder eine Alternative.

    Ja, das ist mehr als ein vollwertiger Ersatz. Auf den Akku solltest Du etwas acht geben, wenn Du mehr oder minder permanent am Stromnetz hängst. Ich hatte bei den iBooks schon den Eindruck das die etwas darunter leiden und ihre Laufzeit sich verkürzt.

    Zusammen mit einem externen Monitor, Maus und Tastatur gibt das einen prima Arbeitsplatz ab.

    Gruß Stefan
     
  11. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.473
    Wenn hauptsächlich als stationärer Rechner genutzt (wie bei Servern eigentlich üblich), könnte es auch ein MacMini sein. Der besteht aus den selben Komponenten wie das MacBook, nimmt alles in allem aber noch weniger Platz weg. Und wenn Monitore, Maus und Tastatur eh überall sind, dann könnte man das Teilchen schon als "mobil" bezeichnen.
     
  12. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Kann das (natürlich auch nur als Bauchgefühl) empfehlen. Bin mit dem MacBook wirklich sehr zufrieden, mein "altes" CD hat nun meine Freundin, die davon auch mehr als begeistert ist.

    Die PCs, die noch unter den Schreibtischen herumgammeln, verstauben vor sich hin und werden demnächst entsorgt oder zumindest verstaut. Und auch, wenn ich mir unbedingt einen Mac Pro einbilde (und hoffentlich in diesem Jahr zulege), hab ich bis jetzt mit dem MacBook voll das Auslangen gefunden.

    Mac mini kann im Endeffekt das gleiche, nur, dass ich mich damit eben nicht schnell ins Wohnzimmer setzen, mails checken und neben dem Fernsehen herumsurfen (oder sogar arbeiten) kann. Und auch den Weg zwischen 2 Monitoren kann ich mit einem MacBook besser überbrücken als mit einem (auch sehr portablen) Mac mini ;).
     
  13. Ich empfehle auch die Version MB mit ext. Monitor für daheim (welchen Monitor denn?)! Das Ding läuft einfach super und leise bei geringem Stromverbrauch und man kann damit wirklich viel machen (außer 3D-Computerspiele). Selbst Adobe CS2 läuft okay und ein Update wird ja davon noch kommen. Die Beta von PhotoShop CS3 läuft ja angeblich super. :)
     
  14. Pixie

    Pixie Pferdeapfel

    Dabei seit:
    13.10.06
    Beiträge:
    78
    Habe mein MacBook nun auch schon seit etwa 5 Monaten und was soll ich sagen...
    Ich hätte nicht gedacht, dass das kleine, feine, mobile Äpfelchen zum "Hauptrechner" wird :)

    Der 3 Jahre alte Win-PC im Arbeitszimmer wird eigentlich nur noch selten benutzt (meistens vom Freund, der schnell eMails abruft) und fungiert hauptsächlich als Archiv für Bild- und Musikdaten.

    Das ist auch der einzige Nachteil, den mein MacBook hat; 80 GB Festplattenplatz sind doch relativ schnell voll. Ansonsten bin ich mit der Performance vollauf zufrieden und ich möchte die Mobilität einfach nicht mehr missen! Alle wichtigen Daten griffbereit jederzeit dabei zu haben oder einfach gemütlich im Wohnzimmer sitzend mal schnell im Internet was nachschauen; das ist super!

    Ich habe jedenfalls festgestellt, dass ich daheim keine Riesenkiste mehr brauche.

    (Okay, den G5 habe ich auf der Arbeit ;))
     
  15. BlameMan

    BlameMan Antonowka

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    358
    Finde ich auch! Das kleine weiße Etwas ist einfach klasse. Hab noch eine Netzwerkfestplatte am Router auf dem Musik, Filme und so weiter gespeichert sind. Alle wichtigen Daten liegen direkt auf dem Macbook. Suche nur noch eine Möglichkeit das Macbook anzuschalten bzw per Knopfdruck in den Schlafmodus zu versetzen. Meine jetzige alte Logitech Tastatur hat einen Powerknopf aber die neue Mac Tastatur die ich mir diese Woche zulegen möchte hat leider keinen mehr (Denke ich zumindest). Gibts sonst ne Möglichkeit? Alternative würde ich evtl auch auf die Mac Tastatur von Logitech ausweichen, würde aber lieber orginale teile holen. Kann man vielleicht eine Taste selbst belegen???
     
  16. Wieso benutzt Du nicht die Fernbedienung dazu? Ansonsten das Book einfach zuklappen oder ctrl & CD-Auswurf.
     
  17. BlameMan

    BlameMan Antonowka

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    358
    Die Fernbedienung ist eine gute Idee, kann man den Mac damit denn auch zum schlafen bringen? Zugeklappt ist das Book sowieo die ganze zeit, deshalb komme ich ja auch nicht an den Powerschalter. Die Tastenkombie hört sich auch ziemlich gut an, werde die nachher gleich mal ausprobieren.
    Vielen Dank für die super schnelle Antwort :)

    Ps. Hab hier bei der Arbeit ne Dose stehen und bin nur noch genervt davon! Die ganzen Kleinigkeiten die beim Mac selbstverständlich sind und einem das Arbeiten erleichtern fehlen hier einfach! Bin froh wenn ich endlich wieder so hause vor meinem Baby sitze!!!1

    Hat sich einer eigentlich schonmal gedanken darüber gemacht ob die Macs männlich oder weiblich sind. ;)
     
  18. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Ich habe zwar kein MacBook, aber letztendlich geht es ja darum, den Desktop-Rechner gegen ein Notebook auszutauschen.
    In deinem Fall spricht nun wirklich nichts dagegen. Die Leistung von den Maschinen ist enorm, du kannst immer und überall mitnehmen und daheim hast du ja die ganze Peripherie.
    Ist doch perfekt. Nur eine Docking-Station wäre noch die Krönung, dann kann man sich die ganze Stöpselei sparen.
    Ansonsten: mach es, dann hast du jederzeit immer alles bei dir.
     
  19. moloro

    moloro Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    77
    Mac´s gehen nie gemeinsam zum Klo, also können sie nicht weiblich sein ;)
     
  20. moloro

    moloro Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    77
    Ich habe auch nur ein Mac Book zu Hause als alleinigen Rechner, nur eine zusätzlich Festplatte habe ich noch, sonst nichts (keine Tastatur, keine Maus, kein Monitor). Ich komme super damit klar, wobei ich sagen muß, daß ich keine aufwendige Bildbearbeitung mache. Dann wäre ein externer Monitor schon hilfreich. Aber ansonsten vermisse ich nichts!
     

Diese Seite empfehlen