1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sound font softwareinstrumente in gb importieren?

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von tom82, 24.10.05.

  1. tom82

    tom82 Empire

    Dabei seit:
    02.08.05
    Beiträge:
    84
    hallo,
    da ich bei den mitgelieferten softwareintrumenten in garageband schnell an die grenzen gestossen bin, suche ich jetzt die möglichkeit neue softwareinstrumente einzubinden. hab gerade gegoogelt und entdeckt, dass man in der version gb 1.1 sf2 soundfonts impotieren konnte. wenn ich jedoch mit meiner version 2.0.2 der anleitung folge, kann ich kein dlsmusicdevice auswählen, d.h. kann generator auf dls stellen aber nix auswählen und bearbeiten.

    meine frage: ging diese option nur bei gb 1.1? oder mach ich was falsch?

    welche möglichkeiten gibts noch, softwareinstrumente zu importieren?

    danke für anregungen

    tom
     
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi,

    bisher habe ich noch keine überzeugende lösung gefunden, neue instruments einzubinden. aber ich habe hier einen link, mit dem man zumindest einige neuen sounds aus externen synths ablegen kann. der haken dabei ist, dass man für jedes preset ein neues instrument anlegen muss. da hat man ganz schön zu tun.

    http://www.macosxhints.com/article.php?story=20040202084252955&query=garageband

    gruss

    jürgen
     
  3. tom82

    tom82 Empire

    Dabei seit:
    02.08.05
    Beiträge:
    84
    was gibt es denn für externe synthesizer? als software? und wo (be)ziehbar?
     
  4. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi tom82,

    na, ich meine softwaresynthesizer. also z.b. den FM7 von Native Instruments, oder den KORG Legacy, das ist ein ganzes paket voller synths. die Moogs von Arturia und der Absynth. das sind alles synthies, die sowohl als plugin, als auch als standalonegeräte installiert werden können. dann kannst du die auch benutzen, ohne jedesmal deine seuquencersoftware zu starten. z.b. wenn du einzelne presets bearbeiten willst. demoversionenen gibt es auf den cds der musikzeitschriften oder im netz. du musst einfach mal ein bischen googeln.

    gruss jürgen

    p.s. bevor du jetzt geld ausgibst: du kannst von diesen teilen praktisch immer nur einen sound bzw. ein preset auf einmal in garageband einladen. das bedeutet sehr viel arbeit, wenn man so ein gerät effektiv einsetzen will. dann solltest du lieber mit logic express arbeiten. da sind erstens schon einige synths vorinstalliert und es ist eben auch vorgesehen, andere softwareinstruments einzubinden. ohne das man tricksen muss.
     
  5. tom82

    tom82 Empire

    Dabei seit:
    02.08.05
    Beiträge:
    84
    hab mal die fm7 demo installiert, programm lief nur 30 min da demoversion aber die instrumente kann ich trotzdem noch mit gb benutzen. leider sind in der demo nur 30 von über 200 vorgefertigten softwareinstrumenten dabei. na ja, immerhin hat gb mal was anderes gespielt als sonst.

    logic kann ich mir nicht leisten, werd morgen mal bei einem freund reason angucken was das so macht
     
  6. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    guten morgen fantaboy.

    ich habe eine frage zwischendurch:
    wie kann man den minimoog von arturia in le7 einbinden. bei der validierung scheidet er offiziell aus, habe ich gehört. besteht eine "inoffizielle" möglichkeit, ihn einzubinden?
     
  7. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi groove-id,

    da kann ich dir leider nicht sagen, ich kenne die maschinen auch nur aus dem studio eines bekannten. was da nun im einzelnen wie funktioniert, davon habe ich keine ahnung. und mit dieser validierung, das ist mir eh ein rätsel, als ich noch mit logic gearbeitet habe, gab es das noch nicht.
    wenn ich wieder im studio bin, werde ich mal nachfragen.

    bis dann

    gruss

    jürgen
     
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    au fein, das klingt prima! danke!
    bist Du studiomusiker? ich meine, so mit wrangler-jeans, strat und selbstgedrehten kippen im mundwinkel? :-D :-D :-D
     
  9. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi groove-id,

    ne, leider bin ich gar kein musiker. bin wohl noch nicht mal musikalisch (bin beim vorsingen immer rausgeschickt worden und kann bis heute keinen ton erkennen). aber wir hatten mal nen proberaum, da musste ich ein bischen schlagzeug und ein bischen bass lernen. dann wurde der proberaum elekrisiert und wir haben auf zwei ataris musik gemacht. dann kam ein pult, ein k 2000 und einige kleine maschinchen. das hatten wir alles in der wg. da haben wir auch mit logic am mac angefangen. haben nächtelang gesequenct und midi gepatcht. dann haben wir ne firma aufgemacht und für werbeagenturen die sounds gebastelt. viel internet. flashfilme vertont, auch videos. aber alles am rechner gebastelt und geschoben. dann der internetgau und alles war vorbei. studio weg, rechner weg, laune weg.
    jetzt helfe ich einem bekannten, der noch weniger ahnung hat als ich. der hat ein studio und geld und musiker, aber weiss nichts vom wie. und bis jetzt konnte ich ihm noch alles einrichten. wir benutzen jetzt ein 02r von yamaha und eine rme 9652. dadurch haben wir mit wenig kabeln 16 in und out, die laufen jetzt seit vier tagen. so nach und nach sollen dann noch einige sortwaresynths und plugins angeschafft werden. das wird aber noch dauern. nur deshalb habe ich auch wieder angefangen, mich mit dieser materie zu beschäftigen.

    gruss

    jürgen

    p.s. mit dem studio oben meinte ich aber noch ein anderes, da laufen tatsächlich manchmal solche musiker rum, wie du sie beschreibst. da wird aber auch geld verdient und die haben voll aufgerüstete rechner. da weisste vor lauter plugins gar nicht mehr, woher eigentlich der sound kommt.
     
    #9 fantaboy, 25.10.05
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.05
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    n'abend jürgen!

    interessant wieviele menschen sich mit diesen programmen beschäftigen, midimäßig arbeiten und selber kein "echtes" instrument spielen.
    bitte nimm mit diese äußerung nicht übel. so wie sie vielleicht klingen mag, soll sie nicht rüberkommen.
    immerhin ist der rechner mit seinen programmen im musikalischen zusammenhang auch immer ein (musik-) instrument. und das hast Du ja offenbar eine zeit lang recht erfolgreich bedient.

    nur mut, wieder ran. :)
     
  11. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    @ groove-id:

    naja, das war ja gerade das revolutionäre an der digitalen musik. man musste plötzlich kein instrument mehr beherrschen, konnte aber trotzdem musik produzieren. so ist die ganze elektronische musikbewegung von heute entstanden. in vielen kleinen wohnzimmermidistudios. für die kids von heute ist das stinknormal, dass der pc abrocken kann. wir haben uns manchmal noch gefühlt wie edison :), wenn endlich was über midi rauskam. gerade bei so chilligen stücken denke ich heute oft: das hat er so und so gemacht, und so und so geroutet, dann kommt der und der sound raus...
    angefangen haben wir mit sounds für internetvideogames auf javabasis, wo der sound nur klang wie im kurzwellenradio. dann kam flash und es konnte mehr sound eingesetzt werden. einige der seiten, wo wir sound gemacht haben, wurden sogar ausgezeichnet. aber natürlich die ganze seite, nicht nur der sound. leider gibts die heute nicht mehr im netz, schade eigentlichl....
     
  12. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    an fantaboy:

    tja, ich kenne diese erzählungen von einigen freunden und bekannten, die plattendrehen und am rechner musik zusammenschrauben. für mich ist das, was die machen nicht unbedingt komplett anders, aber schon ein bischen eine andere welt. sie behandeln musik und ihre parameter anders, betrachten dies und das aus einem anderen (ästhetischen) blickwinkel. da meine ich jetzt nicht nur musikstile und sounds.
    auf der anderen seite sehen sie mich als "klampfer"-musiker ähnlich. über so manche ansicht und herangehensweise sind sie ebenso erstaunt. toll ist es, wenn diese beiden fronten zusammen kommen und musik zusammen machen. synergie ist ja ein vielfach und gern zitiertes wort in solchen zusammenhängen. und es paßt wirklich.

    der einsatz von samplerinstruments und ähnluchem passiert bei mir eher aus der not heraus. ich kann eben auch nicht alles spielen. und wer besitzt schon immer ein klasse fender rhodes oder eine harfe als echtes instrument?
    teilweise, das habe ich festgestellt, stehe ich ein bischen auf 80er syth sounds. puhhh... :)
     
  13. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    hi groove-id,

    ich kenne auch die situation, wie du sie beschreibst. allerdings finde ich, dass sich das heute geändert hat. in den anfangstagen, als man noch hauptsächlich midi am rechner gemacht hat, war das wohl so. seit aber in fast jedem studio ein rechner steht und praktisch alles auf harddisk aufgenommen wird, sind sich musiker und tüftler viel näher gekommen. viele elektroniker möchten heute genausowenig auf "echte" instrumente verzichten, wie die "echten" musiker auf die vorteile der sequencer und hdd-recorder. es ist alles wieder mehr zusammengewachsen und wie du selbst schreibst, man kann seinen vorlieben nachgehen - und seien es die 80er jahre synthies.

    gruss

    jürgen
     
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    da stimme ich Dir vollkommen zu.
     

Diese Seite empfehlen