1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sonderzeichen in openoffice

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von umberto, 06.01.07.

  1. umberto

    umberto Granny Smith

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    17
    Hallo, ist meine erste Frage im Forum, hoffe es ist o.k.
    Ich habe nach X11 das neueste openoffice installiert. Auf den ersten Blick war es auch o.k..

    Allerdings stellt mir Impress keine Sonderzeichen dar, wenn ich Dateien, die in 00 unter WIN erstellt wurden lade. Wenn ich dann z.B. in den Formeleditor gehe und eine Formel öffne, wird sie richtig dargestellt. Nach dem Schließen des Editors, wieder statt des Sonderzeichens (griech. Buchstabe )oder * nur ein Kästchen.
    Hat jemand dafür eine Erklärung ?
    Gibts für OO eine Schriftenerweiterung o.ä. ?

    Wenn ich Openoffice starte wird erst ein Fenster geöffnet unter X11 (XTERM) mit der Info: Roberts-laptop:? rg$ (ist der Computername mir Kürzel). Dann öffnet OO.
    Muß da evtl. etwas anderes rein ?

    Vielen dank für eure Hilfe, ich habe mich in Apeltalk umgeschaut, habe nichts gefunden, dass ich brauchen konnte.
     
  2. hover

    hover Auralia

    Dabei seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    199
    Hört sich für mich nach einem Schriftenproblem an. Wenn ein Kästchen statt eines Buchstaben gezeigt wird, dann bedeutet das, daß in der verwendeten Schrift das Zeichen am genannten Platz nicht vorkommt. Das passiert zum Beispiel, wenn das Dokument in einer Schrift erstellt wurde die nicht auf dem System ist.
    Bedenke, selbst wenn die Schrift fast genau so heißt, kann es sich um einen anderen Font handeln.

    Bitte prüfe mal, ob du die verwendete Schrift wirklich auf beiden Systemen installiert hast. Außerdem solltest du bei solchen Zeichen OpenType Schriften verwenden, vor allem wenn es plattformübergreifend sein soll.

    Ein sehr gutes Schriftverwaltungsprogramm ist übrigens
    http://www.linotype.com/fontexplorerX
     

Diese Seite empfehlen