1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Software für Intel (Universal Binary)

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von iBär, 28.12.06.

  1. iBär

    iBär Gast

    Hallo zusammen!

    Ich habe trotz der Suchfunktion nichts Genaues über dieses Thema gefunden - nicht dass ich gleich zerrissen werde ;).
    MUss ich beim Kauf von Software für einen iMac mit Intel Core 2 Duo etwas beachten oder läuft prinzipiell alle Software auf den neuen Macs, höchstens etwas langsamer wegen Rosetta-Emulation? Wenn bspw. bei arktis.de Artikel mit dem X gekennzwichnet sind und andere (meist neuere) mit dem blauen Ying-Yang für Macintosh Universal: Kann ich bedenkenlos ein Programm kaufen, das "nur" mit dem X gekennzeichnet ist oder läuft es dann (wahrscheinlich) nicht/langsam/mit Einschränkungen?
    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

    Peter
     
  2. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Die Software sollte Universal Binary oder rein für Intel Macs sein. Auch würde ich darauf achten, dass die Programme auf OS X laufen (und da auch auf deiner Version). Programme, die auf OS 9 oder älter laufen, laufen nicht auf Mac OS X.
     
  3. iBär

    iBär Gast

    Aha. Vielen Dank für die Antwort! Nicht dass ich gleich bei gravis was "Falsches" mitnehme...
    Das mit OS 9 hätte ich gar nicht vermutet, aber nice to know!
     
  4. Das ist so nicht ganz richtig, zumindest OS9 Applikationen kann man im Classic Modus unter OS X laufen lassen. Allerdings ist dies Macs mit PowerPC Prozessor vorbehalten da es Classic auf den Macs mit Intel Prozessoren nicht mehr gibt.
     
    floeschen gefällt das.
  5. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    das sagt Wikipedia dazu:

    "Universal Binaries (auf deutsch in etwa universielle Binärdatei) sind im Apple-Jargon ausführbare Dateien die nativ sowohl auf einem PowerPC basierten Apple Computer als auch auf einem x86 (Intel) basierenden Apple Computer lauffähig sind. Eine Universal Binary enthält somit zwei verschiedene Arten des ausführbaren Codes einer Anwendung; zum einen enthält sie den ausführbaren Code für PowerPC-Prozessoren und zum anderen den ausführbaren Code für Intel-Prozessoren (in einer Programmdatei).

    Eine Universal Binary wird beim Ausführen vom Betriebssystem als solche an ihrem Header erkannt wodurch das Betriebssystem anschließend anhand der vorhandenen Architektur den jeweiligen ausführbaren Code ausführen kann.

    Dieser Vorgang ermöglicht es nun, eine Anwendung sowohl auf einem Apple Computer mit PowerPC-Architektur als auch auf einem Apple Computer mit Intel-Architektur ohne nennenswerten Geschwindigkeitsverlust ausführen zu können.

    Die Universal Binary wurde auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) 2005 eingeführt um den Übergang zwischen der bestehenden PowerPC Architektur zu Intel basierenden Systemen zu erleichtern."
     
  6. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Danke für die Aufklärung. Man lernt nie aus. ;)
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Du solltest lieber explizit nachfragen bzw. auf der Herstellerseite schauen. Es gibt durchaus einige wenige Programme, die auch mit Rosetta nicht auf den Intel-Macs laufen. Mir sind allerdings bisher ausschließlich Shareware-/Freeware-Programme untergekommen, die wohl etwas unsauber programmiert sind.
     
  8. iBär

    iBär Gast

    Danke für den Tipp! Ich habe noch kein konkretes Prog im Auge, wollte nur mal generell fragen, da ich sehnsüchtigst auf meinen iMac warte. Laut Apple noch max. 12 Tage.
     

Diese Seite empfehlen