1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Signalstärke Airport extrem schwach

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von kingoftf, 27.12.06.

  1. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Hallo,

    nachdem ich nun meinem iMac eine Airport Karte implantiert habe, kommt folgendes Problem:

    Signal ist recht mies, oben im Menü-Symbol der Airport maximal 2 Striche, oft kommt gar keine Verbindung zustande.

    Der Router, ein Zyxel, steht im Eingangsbereich(hoher, offener Raum) unseres Hauses, dann geht eine Treppe (offen) nach unten ins Wohnzimmer, wo der Mac steht. (Luftline 5 Meter)

    Ich habe den Router schon hin- und hergeschoben, aber das Signal wird nicht besser.

    Kann das sein, daß WLAN von nur einer Decke, die im Weg steht, so geblockt wird?
     
  2. Stargate

    Stargate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.05.04
    Beiträge:
    782
    >nachdem ich nun meinem iMac eine Airport Karte implantiert habe, kommt folgendes

    Der Antennenstecker an der Airportkarte muss mit einem hörbaren "klack" einrasten.
     
  3. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Ok, ich werd das zu Hause noch mal testen, aber im Stillen sehe ich mich schon wieder LAN-Kabel durch den Kabelschacht in der Wand zerren :-c
     
  4. m00gy

    m00gy Gast

    Also nachdem ich in unserem kleinen Häuschen (EG und 1. OG, eigentlich reine Holzböden, kaum Stahl) mit allen möglichen WLAN-Routern (müssen im EG stehen) im ersten Stock extrem schlechten Empfang hatte, habe ich mir Ende letzter Woche diesen Router hier zugelegt:

    http://www.amazon.de/gp/product/B000EHIA06/302-4469797-4340008

    Und dann diese Firmware hier drauf gespielt:

    http://www.dd-wrt.com

    (Damit lässt sich, neben etlichen anderen Dingen, die ich nicht verstehe, die Sendestärke heraufsetzen.)

    Obwohl ich die Sendestärke nur minimal erhöht habe (von 28mW auf 39mW) haben wir seit dem vollen Empfang an allen Geräten, egal ob im Erdgeschoss, im ersten Stock, egal ob Powerbook, Mac Mini oder Airport Express (Druckserver). Ich kann den Linksys Router nur uneingeschränkt empfehlen - ich denke, die Rezensionen bei Amazon sagen das ja auch.
     
  5. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Das Problem ist, daß wir hier mit anderem ADSL arbeiten, die (Modem-)Router aus D. funktionieren hier nicht (irgendwas mit Annexo a /Annexo b)

    Ich überlege grad, entweder ein LAN-Kabel in der Fliesenfuge zu verlegen und dann weiter die Treppe runter nach unten,
    nachdem das LAN-Kabel gestern beim Durchziehen durch den Kabelkanal gut 30 cm vor dem Ende irgendwo verhakt ist und nun nicht mehr nach oben oder nach unten zu ziehen ist :eek:

    oder

    DLan von Devolo zu nutzen (Powerline),

    oder

    einen Repeater zu kaufen, da gibts ja auch was von Linksys:


    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0006BA1XO/hardwareguide


    Das WLAN-Signal ist nämlich (testweise in der Küche probiert) oben überall 1a, da müßte das Signal halt nur "um die Ecke" nach unten
     
  6. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    schwieriges Problem... nach schräg unten bzw. schräg oben (soll heissen 5 Meter Höhenunterschied 10-15 Meter Entfernung) scheitert auch bei uns alles.
    Sonst reicht es ewig Weit in die Breite oder in die Höhe, aber die Mischung aus Breiten und Höhenstrahlung schafft der Sender irgendwie nicht.

    Wie dem auch sei...
    ich würde zum Repeater raten. Er ist eine sichere Art und Weise sein Netz zu erweitern und die Geschwindigkeitsverluste sind auch minimal.

    Richtantennen etc., die man sonst anbauen kann sind leider immer sehr festgelegt auf die Richtung wie sie abstrahlen sollen. Also vertikal oder horizontal, aber bei einer Mischung aus beidem wird es schwierig. Ansonsten gibt es ja auch eine Art Richtfunk, das sind so lustige Antennen, die wie eine Satelittenschüssel aussehen. Aber ich denke da kommst du mit einem Repeater günstiger.

    Teuer wird es nur für dich, wenn du der WLAN-Standard nicht mehr 54 sondern meinetwegen 216MB/s sind und die DSL-Leitungen schon lange vDSL überstiegen haben. Dann müsstest du nämlich 2 Router austauschen um einen Geschwindigkeitsgewinn zu bekommen... aber bis es soweit ist... :innocent:
     
  7. Elsässer

    Elsässer Gast

    In der Zeitschrift MacLife Ausgabe 01/2007 wird aus Seite 162 genau dieses Problem Beschrieben. Anscheinend haben die letzten Updates der MacIntels zu diesem Verhalten geführt. Lösung fehlt allerdings, aber man ist nicht allein mit dem Problem. Ich auch nicht.
     
  8. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Ok, Repeater ist gekauft, recht günstig über Ebay Spanien, mal schauen, ob der was bringt, werde dann hier nochmal reinposten.
     
  9. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    So, nun habe ich den Linksys ersteigert (ist aber noch nicht da)
    Auf der Support-Seite von linksys sehe ich nun eine Setup-Datei (mit .exe, also Win-only)
    Da muss man dann eine Konfiguration mit MAC-Adresse usw. machen.

    [​IMG]



    Wie bekomme ich nun den Repeater unter OS X konfiguriert, dachte eigentlich: "Einstecken und fertig" ???
     
  10. m00gy

    m00gy Gast

    Also Einstecken und Loslegen kannst Du bei einem Repeater vergessen. Normalerweise sollte der Repeater allerdings auch über ein Webfrontend zu konfigurieren sein, will heissen, dass der sicherlich beim Einstecken in die Steckdose ein eigenes WLAN aufbaut, mit dem Du Dich verbinden kannst um dann über 192.168.0.1 (oder ähnlich - hängt vom Repeater ab) auf die Webkonfiguration zugreifen zu können. Aber ich kenn das Gerät nicht, das Du da gekauft hast, von daher sind das nur Übertragungen von anderen, ähnlichen Geräten, die ich unter den Fingern hatte...

    PS: Wenn Du meine Konfiguration verwendet hättest, hättest Du Deinen alten Router ja ruhig weiterbetreiben können - das Linksys Gerät, das wir hier einsetzen wird ja einfach an den vorhandenen Router angeschlossen per LAN-Kabel...
     
  11. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    So, der Repeater ist aufgestelt, hatte einen Knopf "Auto-Connect", den 10 Sekunden gedrückt, fertig.
    Nun auch im Keller 100% laut Anzeige, genial.
     

Diese Seite empfehlen