1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Shake unter Mac Book Pro

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Rendezvous Anus, 23.07.06.

  1. Hallo Leute,
    auch ich habe vor, mir in naher Zukunft einen Mac Book Pro zu kaufen. Spätestens dann, wenn die neuen Prozessoren erscheinen. Ich muss dazu sagen, dass dies die erste Investition in einem Notebook wäre und erst recht in einem Mac. (Zur Zeit PC mit lInux)
    Ich würde unter anderem mit Kompositionprogrammen wie Shake arbeiten wollen. Deshalb meine Frage, hat schon jemand Erfahrung gesammelt in Puncto MBP und Performance hungrige Software wie Shake? Lässt es sich überhaupt mit einem Notebook angenehm arbeiten? Nebenbei würde ich auch Software benutzen wie Softimage XSI (paralel unter linux).
    Also wenn von euch der ein oder andere Erfahrung gesammelt hat würde ich mich freuen wenn er oder sie diese mit mir teilt

    Gruß R. Anus
     
    #1 Rendezvous Anus, 23.07.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.07.06
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Shake wird laufen. Aber eigentlich würde ich gerade bei der Videobearbeitung eher zu einem PowerMac bzw. demnächst zu einem Mac Pro (Shake gibt es ja zum Glück schon als Universal Binary) greifen.

    Prozessortechnisch reicht selbst das MacBook für Shake, allerdings sind die kleinen und zudem relativ langsamen Festplatten von Notebooks nur bedingt geeignet, um Videobearbeitung zu machen.

    Zudem muss man bei einem Laptop noch einen großen externen Monitor einplanen. 15,4" sind für ernsthafte Videobearbeitung einfach zu klein...
     
  3. Danke für die Antwort. In Puncto Bildschirme ist gesorgt. Ich habe hier zwei TFT Monítore stehen, der Notebook soll nur als Mobile Verstärkung dienen. Ein Mac Pro wäre auf jeden Fall nicht schlecht! ;)
    Leider ist es so, das zur Zeit das Geld knapp ist und ein Laptop ich eher bevorzuge als ein Desktop System.
    Zum Thema Festplatten: wie ist das eigentlich wenn man zu einer externen (schnellen) Festplatte greift, sprich ich würde meine Daten über die Externe lösung verwalten, sobald ich mit Shake und Co. arbeite. Habe ich in Hinsicht Performance dadurch irgendwelche Vorteile gegenüber der Laptop Variante?
    Ansonsten nochmals danke für die Antwort.

    Gruß Rendezvous Anus
     
  4. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Selbst wenn die Festplatte schnell ist, das Nadelöhr ist die Anbindung (USB / Firewire) => nicht schneller als die interne...
     

Diese Seite empfehlen