1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Shake und Final Cut / iMovie

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von wal, 29.07.06.

  1. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hallo,

    da ich noch nicht so bewandert bin mit Mac (habt es bestimmt schon gelesen in meinen letzten Threads) habe ich nochmals ein paar Fragen an die Profis! :) :)

    Was habe ich vor:
    Ich erstelle mehrere Animationen mit meinen 3D Tool Cinema 4D, diese möchte ich zusammenschneiden, mit Titel und Schrift auch während des Film versehen, weitere kleine Filmsequenzen direkt in die z.B. Linke obere Ecke des gesamten Film reinsetzen und anschliessend einen kompletten Film rausrendern. Dieser sollte dann in einem Format für Mac und Windows vorliegen - oder auch auf CD/DVD zu brennen sein.

    Zu Windows Zeiten habe ich dafür immer Camtasia benutzt, aber das ist bei größeren Animationen nicht mehr drinnen - ausserdem möchte ich nun wenn möglich komplett auf Mac setzen.

    Ich habe iMovie, dies ist aber denke ich etwas zu klein von der Funktionalität her, alleine schöne verschieden Texte in eine laufende Animation zu setzen an die Stelle deiner Wahl ist mir nicht so ohne weiteres gelungen. Ich habe gelesen, das Shake recht günstig zu haben ist (jedenfalls zum "normalen" Preis). ;)

    Daher nun meine Frage, ist dies mit Shake möglich dies ales umzusetzen oder benötige ich dafür noch Final Cut oder langt iMovie durchaus dafür aus - habe vielleicht etwas bei iMovie übersehen.

    Alle Meinungen und Antworten von euch sind mir herzlich willkommen! :-D

    Viele Grüße
    wal
     
  2. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Ich glaube mit Shake und Motion kannste so ziemlich alles machen! Dazu brauchst du aber das komplette Final Cut Studio und dann noch Shake.

    Grüße,
    Mario
     
  3. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Shake ist ein sehr nettes Composting tool. Die frage ist, was du genau machen willst? Deine Animationen kannst du ganz einfach in Final Cut importieren und in verschiedenen Layern die Texte... da hinsetzen, wo du sie haben willst. --> Final Cut Studio scheint für dich die besste Lösung zu sein. Shake ist nämlich garnicht so leicht zu erlernen. Wenn du aber später richtig Compositing machen willst, ist Shake aber immer noch eine sehr gute Wahl. Für den Anfang solltest du mit FCP Studio besstens auskommen, da du für deine 3D Animationen höchst wahrscheinlich keine Keyer und sonstige Compositing "Effekte" brauchst ;) .

    Grüße Nick

    PS:
    Mit iMovie wirst du nicht weit kommen, wenn du professionell Schriften einsetzen willst. Das andere große Problem ist, dass du in iMovie nur 2 Layer hast, in FCP bis zu 99. Shake könnte man sogar für diese Editing Sachen missbrauchen, aber wie schon gesagt, du müsstest einiges an Zeit investieren, damit du effektiv mit Shake umgehen kannst.
    kleiner Tipp: lade dir doch die Demo von Shake runter. vielleicht kommst du ja sofort mit der Node-orientierten Bedienoberfläche klar.
     
  4. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Muss das ergebniss professionell aussehen oder ist es eher für den privaten Gebrauch?
     
  5. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hi,

    erstmal vielen Dank euch beiden für eure Infos.

    @Nick:
    Ich erstelle für einen Bekannten und dadurch für eine Firma diese Animationen. Also sollten sie einen etwas mehr professionelleren Touch haben. Im Privaten mache ich nur kleine Sachen mit der Videokamera und iMovie. Aber es sollte möglich sein aus dem 3D Tool gerenderte Animationen zu schneiden und aneinander zu legen mit Übergängen zu versehen ohne das man den Schnitt sieht und dabei Bild in Bild sowie Text ablaufen zu lassen.

    Ich habe gerade auf der Apple Seite nachgeschaut ... langt eventuell schon die Final Cut Express HD Version? Dies eist natürlich schon ein ganz schöner Preisunterschied! ;)

    Viele Grüße
    Wolfgang
     
  6. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Joa,... also einen Preisunterschied sehe ich da auch :) Ich komme mit FCE sehr gut zurecht,... vielleicht wäre es hilfreicher, wenn du einmal genau erklären könntest, was du genau machen willst. Vielleicht mit Bildern oder so was?

    Mario
     
  7. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Sorry, FC Express habe ich übersehen. Das ist natürlich genaau das richtige für dich. FC Pro hat nur viel mehr Parameter, die du einstellen kannst (z.B. Multicam…). Solche features benötigst du aber mit hoher wahrscheinlichkeit für dein Projekt nicht. Qualitätsunterschiedet zwischen den Ausgabematerialien von FCP und FCE gibt es keine, bis auf dass FCP auch die Professionelleren Video-Codecs unterstützt (z.B. DVCProHD und Support für professionelle Cams).

    Gruß und schönen Abend
    Nick
     
  8. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hi,

    ja da habt ihr sicherlich recht, hier mal die erste Arbeit. Diese ist nur ein erster Versuch gewesen, da kommen noch nicht so viele Dateils vor wie sie aber am Ende benötigt werden, also es fehlen zum Beispiel noch Bilder die in kleinere Fenster in der Ecke erscheinen während der Film läuft.

    Diese Version ist mit Camtasia erstellt und geschnippelt unter Windows:
    Demo-MOV ist an die 46 MB MPEG4
    Und hier die Windows Version ca. 7MB WMV

    Langt mir dafür Final Cut Express HD aus?

    Viele Grüße
    wal
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

  10. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Hast du die 3D Schrift am Anfang der Sequenz auch mit C4D gemacht? So etwas würdest du natürlich in FCE bzw. FCP nicht schaffen.
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    MIt LiveType sollte das aber schon gehen. Gruss KayHH
     
  12. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Ich hab mir den Clip nochmal angeschaut, und ich denke, dass ein ähnlicher Effekt auch mit LiveType möglich wäre. Ich dachte nur beim ersten mal Anschauen, eine 3d Drehung bei der Schrift gesehen zu haben. LiveType unterstütz aber wie Final Cut auch nur 2 Dimensionen.

    An sich sollte mul das aber sicher mit FCE und den mitgelieferten Programmen hinbekommen.

    Gruß Nick
     
  13. KayHH

    KayHH Gast

    In LiveType kann man Zeichen Extrudieren, also sozusagen Pseudo-3D bzw 2,5 Dimensionen. Gruss KayHH
     
  14. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hallo,

    also vielen Dank für eure Hilfen ... ich habe es mir nochmal angeschaut und auch eure Links. Ich denke ihr habt recht, das ist damit zu machen und macht auch einen sehr guten Eindruck. Ich werde es mir wohl zulegen. Beim Reinlegen des Textes in ein Bild oder in eine Animation habe ich durch Livetype ja genug Möglichkeiten.

    @Nick:
    Der Anfang mit dem Text ist aus Cinema 4D - das habe ich mit dem Modul MoGraph dort erstellt. ;)

    Ein paar Fragen habe ich noch:
    a) Gibt es denn eine Demoversion von Final Cut Express HD, ich konnte keine finden?
    b) Kennt ihr ein gutes Buch oder eine Video DVD zu reinarbeiten oder erlernen des Programms falls das Handbuch nicht ausreicht?

    Viele Grüße
    wal
     
  15. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    danke für die info:)

    zu a) Eine Demoversion von FCE bzw. FCP gibt es meines Achtens leider nicht. Ich habe auch noch nie eine gefunden.

    zu b) Das Handbuch von FC Studio und von FCE ist sehr gut. Bei FC Studio sind es zwar sehr viele Seiten (allein bei dem Handbuch zu FinalCut Pro fast 2000 Seiten), die aber Spaß machen, gelesen zu werden.

    Wenn du aber nicht das ganze Handbuch lesen willst, empfehle ich dir die "Kurzanleitung" für den Einstieg, die auch mit FCE mitgeliefert werden sollte. Diese ist unter 150 Seiten lang und befasst sich mit den absoluten Grundlagen.

    Die Apple Tutorials zu FCP kannst du auch für FCE anwenden.

    Ansonsten kannst du bei Creative Cow professionelle Hilfe von Forumsmitgliedern bekommen.

    Ein extra Buch für Final Cut zu kaufen, halte ich für nicht notwendig. Ich bin mit der mitgelieferten Anleitung von FinalCut sehr gut zurecht gekommen.


    Schon mal viel Spaß mit deinem zukünftigem Final Cut
    Nick
     
  16. wal

    wal Meraner

    Dabei seit:
    28.07.06
    Beiträge:
    229
    Hi Nick,

    super - danke für die Links, die kannte ich noch nicht. Auch das ein paar Handbücher davbei sind und das nicht in pdf-Form find eich toll. Da bin ich mal gespannt, was bei mir alles eintreffen wird! ;)

    Viele Grüße
    wal
     

Diese Seite empfehlen