1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Sehr merkwürdiges Problem mit Might Mouse

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von Wabba, 22.05.07.

  1. Wabba

    Wabba Gast

    Hallo,

    ich habe mit meiner Mighty Mouse (kabelgebunden) folgendes Problem:

    Wenn ich die Hand ganz sanft auf die Maus lege, wird ein Klick-Ereignis erzeugt, als ob ich die "Quetsch"-Tasten gedrückt hätte, obwohl meine Hand diese aber nicht berührt. Hierbei ist auch ein leises aber deutliches Klickgeräusch hörbar. Dies führt dazu, dass im Finder ständig Auswahlrahmen aufgezogen werden (solange, bis ich die Finger wieder leicht anhebe) und Icons und Fenster verschoben werden.

    Generell würde ich ja wegen dem Klickgeräusch, das definitiv aus der Maus kommt, auf einen Hardwarefehler tippen, aaaaber: das Problem tritt nur auf, wenn die Maus an meinen iMac (20", Core 2 Duo) angeschlossen ist und dieser eingeschaltet ist. Ist die Maus abgeklemmt, an einem anderen Rechner (PowerBook G4) oder der Rechner ausgeschaltet, ist das Geräusch nicht mehr zu hören. Schalte ich aber den iMac ein, ist das Klicken ab dem Zeitpunkt, an dem der Bildschirm grau wird, wieder deutlich hörbar.

    Ich hatte mir zunächst über die Apple-Webseite eine neue Maus zuschicken lassen, die hat aber das selbe Problem.

    Ein Anruf beim Apple-Support brachte auch keine Erleuchtung (und der vorgeschlagene PRAM-Reset keine Besserung), man empfahl mir aber, mit der Maus bei nem Support-Partner (in meinem Fall Gravis) vorbeizuschauen, damit die sich das vor Ort anschauen können. Allerdings habe ich die böse Vorahnung, dass die Maus dort problemlos funktionieren wird.

    Hat vielleicht jemand ähnliche Probleme oder gar einen Lösungsvorschlag?



    Hier noch einmal die Kurzversion:
    Problem: Maus klickt (hörbar und am Rechner feststellbar) bei aufgelegter Hand, obwohl keine Maustaste gedrückt wurde.

    Problem tritt lediglich an meinem iMac auf, nicht am PowerBook.
    Klickgeräusch nicht hörbar, wenn die Maus nicht angeschlossen ist.
    Klickgeräusch nicht hörbar, wenn der Rechner ausgeschaltet ist.
    Klickgeräusch hörbar, sobald der Rechner bootet.
    Problem tritt unabhängig davon auf, ob die Maus an der Tastatur, an einem USB-Hub oder direkt am Rechner angeschlossen ist.
    Logitech-Maus funktioniert ohne Probleme.
    Klickgeräusch ist auch hörbar, wenn die Systemlautstärke auf "stumm" ist.
    PRAM-Reset brachte keine Besserung.
     
    #1 Wabba, 22.05.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.07
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das Klicken in der Mighty Mouse kommt vom eingebauten Piezo Lautsprecher. Ja, diese Maus hat einen Lautsprecher. Mechanisch klickt in dieser Maus nix mehr. Sie knackst auch leise wenn man den Scrollball betätigt. Damit ist auch klar, daß das nix klicken kann wenn der Rechner aus ist, da fehlt einfach der Strom.
    Gruß Pepi
     
  3. m00gy

    m00gy Gast

    Also meine MightyMouse Bluetooth klickt auch ohne Strom, sogar dann, wenn keine Batterien in der Maus drin sind. Einzig das "klackklackklack" beim Drehen des kleinen Balls oben drauf ist nur dann zu hören, wenn die Batterien drin bzw. die Maus angeschlossen ist - meines Wissens ist das auch der alleinige Sinn des kleinen Lautsprechers - das Klackgeräusch des Drehballs zu erzeugen.
     
  4. Wabba

    Wabba Gast

    Ja, stimmt es ist der Lautsprecher, der klickt. Ist auf jeden Fall das gleiche Geräusch, wie wenn ich die beiden seitlichen Tasten drücke. Natürlich toll, dass der Apple-Supportmitarbeiter das nicht wusste...

    Dennoch ist das Klicken ja nur eine Begleiterscheinung. Ich habe jetzt mal die seitlichen Tasten deaktiviert, nun passiert auch das absichtliche Markieren nicht mehr (war auf 'Taste 4' gestellt). Nach wie vor ist mir völlig rätselhaft, warum die Maus schon bei einer sanften Berührung diese als Klick-Event registriert.
     
  5. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Ich hab jetzt leider keine MM bei der Hand, aber bei den alten BT Mäusen konnte man die Empfindlichkeit einstellen?
     
  6. Wabba

    Wabba Gast

    Nein, es gibt nur Schieberegler für "Zeigerbewegung", "Scrollen" und "Doppelklick".

    Das Problem tritt übrigens auch auf, wenn ich von der Installations-CD boote. Einen Softwarefehler würde ich somit auch mal ausschließen...
     
  7. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Sorry, dass ich diesen älteren Thread nochmal hervorhole, aber seit gestern Mittag habe ich dasselbe Problem mit meiner Mighty Mouse. Sobald ich die Maus berühre, klickt sie und die beiden seitlichen Tasten werden aktiviert. Ich habe auch einen Intel-iMac. Schließe ich die Maus an einen Mac Mini an, verhält sie sich ganz normal.

    Wurde mittlerweile geklärt, ob es ein Hard- oder Softwareproblem ist? Wenn die Maus tatsächlich defekt ist, wo bekomme ich Ersatz her?
     
    #7 Sirius, 25.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.07
  8. Wabba

    Wabba Gast

    Hi,
    ja, das ist das gleiche Problem wie bei mir auch. Ich habe inzwischen die zweite Ersatzmaus von Apple, aber auch die hat dieses Problem. Ich habe mal die seitlichen Tasten in den Systemeinstellungen deaktiviert, aber das Geklicke nervt nach wie vor.

    Das Problem tritt übrigens auch auf, wenn ich die Maus an das neue MacBook Pro (Juni 2007) meiner Freundin hänge.

    Inzwischen habe ich auch immer mehr das Gefühl, dass der Fehler temperaturabhängig auftritt.

    Vielleicht finden sich ja noch mehr mit dem Problem.
     
  9. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Bei mir hat der Fehler nichts mit der Temperatur zu tun. Egal ob im kalten oder im warmen Zustand, die Maus klickt immer, wenn ich sie an meinen iMac anschließe. Es ist mir allerdings ein Rätsel, warum sie es am Mac Mini nicht tut.

    Ich werde sie mal reklamieren, vielleicht habe ich ja Glück und mit einer neuen Maus ist das Problem behoben.

    Wenn ich dieses Online-Formular bei Apple ausfülle, ist es eigentlich normal, dass man beim ersten Punkt nur RAM- und Tastaturprobleme auswählen kann?
     
    #9 Sirius, 25.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.07
  10. Wabba

    Wabba Gast

    Ich war heute mit der Maus bei Gravis. Natürlich ging sie dort ohne Probleme...

    Da der Fehler nicht reproduzierbar war, konnten sie die Maus auch nicht tauschen. *hmpf*
     
  11. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Wurde sie bei Gravis auch an einen iMac angeschlossen?

    Wie gesagt, meine Mighty Mouse klickt auch nur an meinem iMac. Schließe ich sie an den Mac Mini meiner Mutter an, funktioniert sie einwandfrei. Wer weiß, vielleicht braucht die MM ganz ausgeklügelte Spannungswerte und bei der geringsten Abweichung funktioniert sie schon nicht mehr richtig.

    Apropos Spannungwerte: Da kommt mir gerade eine komische Idee ... Ich klemm' mal alle anderen USB-Geräte ab und guck' mal, ob sie dann wieder will ... Ne, hat auch nix gebracht.

    Ich hab' mein Exemplar jetzt mal im Rahmen meiner iMac-Garantie bei Apple reklamiert und werde jetzt einfach mal abwarten, was passiert. Bis dahin hab' ich genug Zeit, mich mit meiner Logitech MX518 anzufreunden, die bis jetzt ungeöffnet in meinem Schrank stand.
     
  12. Wabba

    Wabba Gast

    Ja, bei Gravis hing die Maus auch an einem neuen iMac.

    Ich habe heute von Apple Maus Nummer 4 erhalten. Und sie fängt schon wieder an zu spinnen. :-c
    So langsam werde ich echt sauer...

    Hast du schon eine neue Mighty Mouse gekriegt?
     
  13. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Was langsam die Frage aufwirft ob es tatsächlich an der Maus liegt...
    Gruß Pepi
     
  14. Wabba

    Wabba Gast

    Dann kann es ja eigentlich nur am Rechner liegen... Und wie mach ich das dem Apple Support klar? Nächsten Monat läuft meine Garantie ab.
     
  15. Wabba

    Wabba Gast

    Maus Nr. 5 ist auf dem Weg. Der Support-Mitarbeiter meinte, dass ein Fehler am Rechner sehr unwahrscheinlich wäre (aber wie wahrscheinlich sind schon 4 defekte Mäuse hintereinander). Wenn die neue Maus auch nicht geht, soll ich nochmal einen Service Provider aufsuchen (nicht Gravis).
     

Diese Seite empfehlen