1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwierigkeiten mit iMovie

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von Eckardt, 31.01.06.

  1. Eckardt

    Eckardt Gast

    Mit iMovie hatte ich schon immer Schwierigkeiten. Die jeweils neuere Version konnte ein mit der vorherigen Version erstelltes Video nicht mehr richtig öffnen, veränderte die alte Datei aber so, dass sie auch mit der alten iMovie-Version nicht mehr funktionierte. Das stand aber in keiner Beschreibung!
    Ob das auch jetzt wieder bei iMovie 6 passiert?

    Mit meinem letzten Video ist folgendes passiert:
    Als es eine Länge von 40 min und eine Dateigröße von 21 GB erreicht hatte, konnte ich noch die Sprache zufügen. Aber bei der Hindergrundmusik lief nichts mehr. Originalton und Sprache kamen nur noch ab abgehackt, das Bild blieb bei der Anfangsposition stehen. Ich konnte die Spuren der Hindergrundmusik nur noch visuell zufügen. Die dann gebrannte DVD war in Ordnung.

    Nun meine Frage: Liegt dieses Verhalten an der Defragmentierung der Platte, die bei der Videobearbeitung zwangsläufig entsteht (ich lasse aber immer mal wieder die Wartung mit TinkerTool System laufen), oder ist iMovie nur für kürzere Videos geeignet?

    Meine Konfiguration:
    iMac * G4 1,25 GHz
    RAM 1,5 GB
    System 10.4.4
    Festplatte 233 GB, frei 120 GB
    iMovie HD 5.0.2*
     
  2. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    da sich bisher noch niemand gemeldet hat, der was von video versteht, melde ich mich mal und sage gleich an, dass ich davon nichts verstehe.
    zu deinem ersten problem:
    ist mir auch schon mal passiert, aber nicht bei jedem versionssprung. mache doch vor dem update ein backup deiner dateien, dann hast du notfalls noch die originale. du kannst auch das programm imovie selbst kopieren und aufheben. dazu ggf. die preferences und den ordner imovie aus der userlibrary.

    zu deinem video bin ich der meinung, dass es tatsächlich zu lang ist. da geht wohl der rechner in die knie. das würde auch erklären, warum die dvd ok ist.

    falls du nicht schon eine hast, würde ich dir eine externe festplatte empfehlen. dann kannst du mit carboncopycloner dein system auf die neue platte überspielen, die eingebaute platte neu formatieren und das system zurückspielen. damit ist jede fragmentation aufgehoben. die ja bekanntlich unter osx sowieso nicht nötig ist....
    und nebenbei kannst du vor einem versionssprung ein backup anlegen und bei schwierigkeiten leicht wieder zurückwechseln.
    das hört sich vielleicht kompliziert an, ist es aber gar nicht. es kostet ein bischen zeit, aber man kann sich viel ärger ersparen.
    hoffe, konnte dir weiterhelfen...

    gruss

    jürgen
     
  3. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ohne das Problem lösen zu können, mir ist ähnliches auch bekannt. Allerdings hatte ich exakt das gleiche Problem bei der Bearbeitung eines Videos auf verschiedenen OS-, aber identischen iMovie-Versionen. Aber auch nicht generell. Es kam bei dem ein oder anderen Projekt vor, bei anderen wieder nicht (unabhängig von der Länge der Projekte). Nun spiele ich fertige Projekte sicherheitshalber einmal auf Tape zurück.

    Daran sollte es eigentlich nicht liegen. Ich habe schon größere Projekte mit iMovie bewältigen können.
     

Diese Seite empfehlen