• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Die Abstimmung zu unserem Fotowettbewerb hat begonnen, entscheide mit, welcher Einsender das beste Foto geschossen hat!
    Hier geht es lang --> Klick
NordVPNBanner

Schriftgröße für alle Ordner per Terminal ändern

rakader

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.508
Meine Augen sind schlechter geworden. Ich muss die Schriftgröße der Ordner ändern. Für neue Ordner global ist das kein Problem, aber für vorhandene wohl. Gibt es einen Terminal-Befehl, mit dem man das on-the-fly machen kann? Finde nichts…

Danke und Gruß
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
22.068
Was für ein System?
Bei allen Systemen, mit denen ich bisher zu tun hatte, kann ich die Schriftgröße für den Finder überhaupt nur pauschal ändern, da wird nicht unterschieden zwischen alt und neu.
Findermenü > Darstellung > Darstellungsoptionen > Schriftgröße.
 

rakader

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.508
Mit der Antwort will ich mich nicht zufrieden geben. Es muss eine Möglichkeit geben, die Schriftgröße von Ordnern und Dateien anhand von Erstellungs- oder Änderungsdatum zu ändern.
Die Optionen im Finder reichen da nicht aus.

Als Idee kommt mir noch, es mittels definierter Suche im Finder zu versuchen. Also müsste es einen Terminal-Befehl geben, der das Sucherergebnis grabbt.
Jeden Ordner einzeln zu bearbeiten, wäre eine Geschichte für […den Rest bitte selbst einsetzen]

Edit: Leider gibt es in der Suchfunktion des Finders kein Skript für die Textgröße
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

Cox Pomona
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
7.406
Eine "Schriftgröße für Ordner" gibt es so nicht.

Wenn, dann gibt es Schriftgrößen für bestimmte Darstellungsarten (Symbole, Liste, Spalten) im Programm Finder. Für jede Darstellungsart gibt es unterschiedliche Beschränkungen und Einstellungen. Wenn es sich um ordnerspezifische Einstellungen handelt, dann sind diese in einer versteckten "Desktop Services Store"-Datei in jedem Ordner gespeichert.

Diese Dateien sind quasi ein Betriebsgeheimnis der jeweiligen Finder-Version von Apple. Das heißt, außer dem Finder gibt es zunächst keine Software, die diese Daten verarbeiten kann. Ab Werk kann es deshalb auch kein vom Terminal erreichbares Programm geben, das die Daten ändern könnte.

Man müsste diese Dateien per Reverse-Engineering analysieren (es gibt mehrere Ansätze im Internet) und dann ein Programm neu entwickeln, das die gewünschten Änderungen vornimmt.
 
  • Like
Wertungen: rakader

rakader

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.508
Danke lieber @Marcel Bresink - dass die Komplexität so groß ist, hatte ich mir nicht gedacht. Als einziges fällt mir gerade ein, Dein Tool TinkerTool zu nutzen oder das Terminal und alle .DS-Dateien auf dem NAS-Share zu löschen, dann müsste die Grundsteinstellung "Textgröße" und "Als Standard verwenden" auf alle Unterordner in der Freigabe gelten. Spricht etwas dagegen?