1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schließzeiten bei Programmen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von duffy_duck, 19.08.06.

  1. duffy_duck

    duffy_duck Carola

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    115
    hallo,

    nicht ganz sicher in welche rubrik die frage am besten passt....

    Wenn ich File Maker und/oder Acrobat Reader schließe dauert es extrem lang bis das Programm dann wirklich beendet ist.:eek:
    Soll heißen bis hin zu 1 Minute oder so, bzw. bei File Maker mach ich meist vorher schon mit "sofort beenden" aus.

    Was tun diese progammchen denn so alles bevor sie sich runterfahren oder hat es einen anderen grund (bei meinem rechner irgendwas) das die solange brauchen ?!

    Ist das bei euch auch so?
    Produktive Kommentare ?

    lg
    d_d
     
  2. Vielleicht werden Einstellungen, Fensterpositionen oder Dokumente beim Beenden gespeichert?

    Waehrend man auf das Schliessen der Programme wartet kann man ja auch schon wo anders weiterarbeiten. Eine Minute dauert ja nicht lange oder warum muessen die Programme so schnell beendet sein?
     
  3. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Hi,

    generell sichern die meisten Programm beim Beenden ihre ganzen Einstellungen, besonders bei Adobe-Programme dauert das recht lange. Daneben muss noch der Speicher freigegeben werden. Wurde ein Teil eines Programms auf Festplatte ausgelagert, was bei wenig Arbeitsspeicher sehr schnell passiert, dauert das Freigeben ebenfalls sein Weilchen. Bei FileMaker kommt hinzu, dass jede Offene Datenbank gesichert und ordnungsgemäß abgemeldet werden muss, was bei vielen schon mal recht lange dauert. Einige Programm halten Daten zur schnelleren Bearbeitung in einem Cache vor, welcher beim Beenden ebenfalls komplett auf die Platte zurückgeschrieben werden muss, falls das noch nicht geschehen ist.

    Allerdings verstehe ich deinen Frust, denn selbst mit dem ganzen Wissen, was da vor sich geht, nervt es gewaltig, besonders wenn man seinen Rechner ausschalten will. Da kommt dann nämlich noch hinzu, dass mehrere Programm gleichzeitig beenden und sich ggf. mit gleichzeitigen Festplattenzugriffen in die Quere kommen.

    Nun, produktiv kann ich dir da nun leider kaum helfen. Zum einen bringt die Aufrüstung von Arbeitspeicher etwas und zum anderen eine schnellere Festplatte, besonders bei Filemaker. Warum der Reader so ewig braucht ist mir auch unerklärlich, ich verwende mittlerweile in den meisten Fällen Vorschau.
     
  4. duffy_duck

    duffy_duck Carola

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    115
    merci für die schnellen antworten

    aufrüsten auf mehr rahm :-D ist schon ein vorgenommenes projekt - das sollte mir in einigen dingen helfen können...

    schnellere festplatte werd ich mir wohl nicht einbauen lassen.

    beim file maker kann die minutengrenze wenn ich nicht sofor beenden mache durchaus deutlich überschritten werden - wobei ich wenn maximal 2 verschiedene dateien offen habe!

    naja - ich werde damit leben müssen

    danke
    d_d
     
  5. civi

    civi Gast


    Das ist bei Datenbanken vielleicht nicht so klug bzgl. Datenverlust.
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Schließen die beiden Datenbank-Fenster denn sofort und nur das Filemaker-Symbol bleibt im Dock hängen? Dann lösche doch mal die Preferences und evtl. Cache-Dateien. Bei der Arbeit haben wir ca. 40 Dateien gleichzeitig geöffnet und das Beenden dauert am Mac ca. 10 Sekunden und am PC ca. 20 Sekunden.
     

Diese Seite empfehlen