1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlechtestes Laufwerk der Welt im MacBookpro

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von JunkieHoernchen, 10.12.06.

  1. JunkieHoernchen

    JunkieHoernchen Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    meine MacBook pro der ersten Generation liest nur sehr schlecht und oft erst nach mehrfachen Versuchen DVDs ein. Betroffen sind vor allem selbstgebrannte DVDs (auch vom MacBook pro selbstgebrannte!!!) Ist das normal? Oder hat mein MacBook pro ein besonderes Problem?

    Viele Grüße
    Bernd
     
  2. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Das ist ja komisch... Ich habe gerade ein paar Themen weiter unten einen Eintrag gelesen, dass das Laufwerk im MacBook das schlechtere sein soll... -Allerdings kann ich dazu nicht wirklich etwas sagen, sondern wollte das nur kurz los werden... :)
     
  3. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Ich glaube noch schlechter ist mein Apple-CD 150 Laufwerk der ersten Generation, nur SCSI, einfache CD-Geschwindigkeit, kann garnichts brennen und keine DVDs lesen. Boah;)
    Für Ungläubige mach ich gerne ein Foto....
     
  4. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    das problem sind eher die noname DVDs - hab ich auch gerade wieder festgestellt, noname 2x beim brennen abgeschmiert und die 3te kann man im HP nc6220 nicht lesen. dann eine etwas bessere fuji dvd genommen und schong gehts einwandfrei - probier mal etwas bessere rohlinge.

    iPoe
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Hab' mich auch gerade tierisch geärgert. Wollte eine DVD brennen. Image mit Toast erzeugt. Brennen mit Festplatten-Dienstprgramm und Toast bricht dann mittendrin ab. Mal wieder 5 tote Rohlinge *arrgghh*. Ist übrigens ein „MATSHITA DVD-R UJ-846“ in einem iMac G5 2,1. CDs sind kein Problem, aber DVDs nerven ständig ab. Egal ob billig Intensio oder Verbatim, nix klappt anständig. Die Fehlermeldung sind auch 1a, OS X meldet quasi „Fehler“, ach echt, na das is' ja ma' informativ, Toast meldet „Sense Code = 0x03, 0x01“, da bin ich aber beruhigt! Es hat ja schon diverse male funktioniert, aber DVDs mag er momentan einfach nicht. Ich krieg eine KRISE!


    Gruss KayHH
     
  6. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    ??? was sind Noname-CDs ???

    Habe nich nie CD/DVD-Rohlinge ohne Namensangabe gesehen. Zumindest nicht in letzter Zeit. Oder meint ihr diese ALDi Scheiben ?

    Pinky
     
  7. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    OK... Da kann ich noch einen drauflegen:

    Das Coolste, was mir immer passiert ist, mit meinem PowerMac damals:

    Hab eine schöne DVD in iDVD erstellt, die ich brennen wollte, was aber mit einem nichtssagenden Fehler immer wieder scheiterte.

    Lösung: Ich musste letztlich ein Image erstellen, meine externe Festplatte in Fat formatieren, das Image draufspielen, die Platte an das 600-€-Acer-Notebook meiner Freundin anschliessen und dann mit Nero ohne Probleme das Image brennen...

    Wenn das kein "Workflow" ist ;)

    Als Grund nannte man mir immer wieder "Billig-Rohlinge" (nutzte damals wie auch heute Verbatim)...

    Entsprechend geschockt war ich natürlich, als letztens mein MBP einen Brennvorgang bei ca. 90% quittierte mit der Meldung: "Überprüfung konnte nicht abgeschlossen werden"... Die DVD war übrigens hin...

    Werds wohl mal beobachten müssen...
     
  8. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Muss genau das Gegenteil feststellen. Mein iMac Intel 2Ghz brennt einfach alles an DVD-Rs. Sogar die Dual-Layer machen keine Probleme.Dabei nutze ich ausschließlich NoNames. Der erste Mac der es bei mir wirklich schafft.
    Abgesehen davon verbaut Apple aber wirklich nur die biligsten Brenner die es so auf dem Markt gibt. Mit der Qualität von früher,als noch Pioneer verbaut wurden, ist es lange vorbei. Gleiches gilt auch für die Ratter Festplatten von WD und Co.
     
  9. JunkieHoernchen

    JunkieHoernchen Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    Ihr habt mich MIßverstanden: Brennen ist kein Problem. Die DVDs werden auch in jedem anderen Player, Laufwerk usw. erkannt - nur nicht immer im Laufwerk des MBpros... Genauso ist es mit anderen DVDs...

    Greets
    Bernd
     
  10. SlimShady

    SlimShady Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    14.11.04
    Beiträge:
    179
    Ich habe ein ähnliches Problem mit meinem MacBook. Ich konnte die Daten von einer DVD nicht rüberkopieren.

    Ich habe mit dem Festplattendienstprogramm einen "CD/DVD Master" von der DVD erstellt und dann konnte ich die Daten öffnen und rüberkopieren.
     

Diese Seite empfehlen