1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schattendateien?

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von sennahoi, 12.01.07.

  1. sennahoi

    sennahoi Gast

    Also mein Autoradio spielt Musik über USB ab. Wenn ich mit dem Finder einen Ordner auf dem Stick anlege und dann die Dateien aus iTunes rüberziehe entsteht folgendes Problem: Das Autoradio muß doppelte 1kb-große Dateien durchforsten bis es zu dem "Echten" kommt. Das Problem wird erst auf einem Windows-Rechner sichtbar. Neben dem Desktop.ini existiert genau dieselbe Menge an Mp3, wie rüberkopiert als leicht verblasste 1kb-Version. Nach dem Löschen ist Alles ok. Die "ster-machine" macht diese Dateien auf einem Mac nicht sichtbar. Hat jemand eine Idee, wie man diese Dateien auch ohne Windows los wird?

    Danke
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Erstmal willkommen bei Apfeltalk!

    Der Finder legt auf dem USB-Stick (wie auf anderen Volumes auch) mehrere Sorten von versteckten Dateien an:
    • .DS_Store enthält diverse Fenstereinstellungen, Iconpositionen usw. für das gegebene Verzeichnis
    • .Trashes der Papierkorb des Volumes
    • Die Dateien ._xxx sind die Resource Forks der entsprechenden Datei xxx auf einem FAT-Dateisystem. Da stehen z.B. Icons, Vorschaubilder etc. drin.
    Löschen/Unterbinden des Schreibens dieser Dateien geht z.B. mit BlueHarvest. Das Löschen selbst kann man z.B. komfortabel mit der Freeware CleanUp smb mess oder auch einem geeigneten Terminalbefehl machen.

    Beim nächsten Öffnen im Finder werden die Dateien allerdings neu angelegt.
     
  3. sennahoi

    sennahoi Gast

    Herzlichsten Dank

    Werde ich ausprobieren und fortan glücklich sein.
     
  4. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hier ist ein Terminal-Befehl, den Apple den Leuten vorschlägt, die viel mit/in Netzwerken zu tun haben, und dabei dieses Problem vermeiden wollen.
     

Diese Seite empfehlen