Schadenersatz - Apple klagt Epic auf Vertragsbruch

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.780


Jan Gruber
Es war nur eine Frage der Zeit - im Fall von Epic gegen Apple hat jetzt auch Apple rechtliche Schritte gegen Epic in Angriff genommen. So klagt der Konzern aus Cupertino auf Schadenersatz - nach dem Vertragsbuch seitens Epic.

Ein kleiner Rückblick: Epic hat in Fortnite, gegen die Vertragsbedingungen von Apple, eine eigene Bezahloption integriert - die die üblichen 30% von Apple umgeht. Daraufhin hat Apple Fortnite aus dem AppStore entfernt, ein erster Eilantrag ging im Endeffekt unentschieden aus. So wurde der Entwickleraccount von Fortnite geschlossen, Epic darf aber weiterhin die Unreal Engine anbieten.
Schadenersatz und harte Vorwürfe gegen Epic


Apple erhebt nun den Anspruch auf eine Beteiligung an den getätigten Umsätzen, da Apple rechtswidrig um diese Einnahmen geprellt wurde. Dabei teilt der Konzern aus Cupertino auch seine Einschätzung der Lage ein - so will Epic ihrer Meinung nach ausschließlich einen eigenen AppStore anbieten. So möchte Epic zwar die Vorteile der Plattform nutzen, am Ende aber nicht dafür bezahlen.

Via MacRumors

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Butterfinger

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
3.340
Langsam kann man das Thema Apple vs. Epic in den Trash verschieben 🤨 . Sollen es die beiden pubertierenden Jungendlichen einfach vor Gericht klären....
 

Werbefrei

Morgenduft
Mitglied seit
09.07.20
Beiträge
167
Standardprozedere... den Rest machen die Medien daraus... wichtig ist das sich die Richter dadurch nicht beirren lassen und Epic weiter gesperrt bleibt..
 

mainzer999

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
24.08.09
Beiträge
1.399
Apple schaltet "Mit Apple anmelden" ab und hat für Epic ein einjähriges App Store-Verbot festgesetzt

 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.722
Wenn ich das richtig verstehe, ist das eine eine Konsequenz aus dem gesperrten Dev-Account und das zweite Apples übliche Vorgangsweise, wenn mutwillig die App-Store-Richtlinien gebrochen werden.
 

angerhome

Westfälische Tiefblüte
Mitglied seit
13.10.15
Beiträge
1.052
So ist es, es war mutwillig, das wollen wir nicht vergessen.
Und das machte Epic, während Apple gerade Amnesty international reinvented hat.
 

_macminimal

Seidenapfel
Mitglied seit
11.11.14
Beiträge
1.326
Seltsame Debatte: Eric hat sich dem Vertrag für den AppStore entsprechenden Regeln unterworfen. Diese wurde vorsätzlich gebrochen, was vertragsrechtliche Konsequenzen nach sich zieht. Wenn Eric hier eine Systemänderung erreichen will, wäre dies parallel zu einem vertragsrechtskonformen Verhalten gegangen. Eric hat den Vertragsbruch vorgezogen, Folge: Sperrung...
 
  • Like
Wertungen: Werbefrei

Reemo

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.326
@_macminimal

Ich glaube niemand wundert sich über Apples Reaktion. Und auch dass diese absichtlich provoziert wurde steht glaube ich nicht zur Debatte.
 

Aluhut

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
16.02.20
Beiträge
507
Maus dem von Mainzer999 verlinkten Artikel:
Apple sieht die Entwickler-Community weniger als Partner
Ach so!🤔
Wie war das mit Ursache und Wirkung?
Wer hat Vertragsbruch begangen?
Wer hetzt öffentlich gegen wen?

Epic kann einem richtig leid tun.
 
  • Like
Wertungen: Martin Wendel

saw

Graue Herbstrenette
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.126
Apple schaltet "Mit Apple anmelden" ab und hat für Epic ein einjähriges App Store-Verbot festgesetzt

Wobei die sich meiner Meinung nach, damit selbst ins Knie schießen,
sie zeigen damit ja gerade den großen Nachteil des Dienstes auf, den ich schon selber erleben durfte.

Ist ein Anbieter nicht mehr dabei, egal ob von Apple gesperrt oder weil der Anbieter es nicht mehr unterstützen will,
wirds stressig.
Ich nutze das überhaupt nicht mehr, nachdem ich damit echt Probleme hatte.
In der app auf dem iPhone damit angemeldet, wollte ich mich auf dem Mac damit anmelden.
Tja, da wurde es aber nicht angeboten.
Jetzt finde mal einer raus mit welchem Benutzernamen und welchem Kennwort man da angemeldet ist, wenn die Mailadresse verborgen wird.
Zum Schluss hab ich einen neuen Account gemacht, klassisch mit eigenem Benutzer und Kennwort.
Theoretisch macht es nur Sinn es anzubieten, wenn es auf allen Plattformen dann auch angeboten werden muss.
 

jensche

Roter Astrachan
Mitglied seit
27.10.04
Beiträge
6.300
Wovon niemand spricht: 30% im Google Play Store und Google kickt auch dort Epic.

Epic, vorallem der unsympathische CEO stellt sich als arme Firma darf. Dabei machen die Milliarden mit Fortnite. MILLIARDEN. Im Jahr 2019 haben sie mit Fortnite 1.9 Mia. $ eingenommen. Einfach so als Relation.
 

saw

Graue Herbstrenette
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.126
Na ja, die News schreiben die ja nicht selber und zum lesen dieser News zwingt dich (hoffentlich) auch niemand.
 

Verlon

Ananas Reinette
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
6.186
Seltsame Debatte: Eric hat sich dem Vertrag für den AppStore entsprechenden Regeln unterworfen. Diese wurde vorsätzlich gebrochen, was vertragsrechtliche Konsequenzen nach sich zieht. Wenn Eric hier eine Systemänderung erreichen will, wäre dies parallel zu einem vertragsrechtskonformen Verhalten gegangen. Eric hat den Vertragsbruch vorgezogen, Folge: Sperrung...
ja, alles logisch. Die Frage ist nur, ob es wirklich so schlau von Apple ist, selbst noch Öl ins Feuer zu gießen. Das heizt die Debatte natürlich weiter an, was dazu führen könnte, dass die Politik doch noch auf den Trichter kommt, regulierend einzugreifen. Und das ist es, was Apple als Unternehmen vermeiden sollte.

Auch wenn ich Epics Argumentation unglaubwürdig und billig finde, die Eskalation könnte dazu führen, dass Epic das schafft, was Spotify und Co nicht geschafft haben: durch das Aufheizen der Debatte soviel Druck auf die Politik ausüben, dass diese regulierend eingreift.
 

Butterfinger

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
3.340
Na ja, die News schreiben die ja nicht selber und zum lesen dieser News zwingt dich (hoffentlich) auch niemand.
Zwingt keiner, aber wenn es direkt auf der Startseite von AT aufpoppt, dann kann ma es nicht übersehen. Warum sollte Apple die News schreiben andere, weil es aktuell keine Themen gibt...wenn jetzt Keynote wäre oder es mehr Leaks geben würde, würde das Thema irgendwo versumpfen.