1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Saxophon Pentatoniken gesucht

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von Kang00, 03.03.07.

  1. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Hallo liebe musizierenden Apfeltalker,

    ich spiele Saxophon und nehme gerade mit meinem Saxophonlehrer harmonielehre durch. Da geht es natürlich auch mit um Improvisation und somit auch um Pentatoniken. Und genau diese Pentatoniken soll ich aufschreiben. Nur leider habe ich total vergessen wie das geht, deswegen dachte ich vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe ein Alt-Saxophon, die sind in Es gestimmt. Ich bräuchte folgende Pentatoniken:

    • G-Dur
    • D-Dur
    • A-Dur
    • E-Dur
    • H-Dur
    • F-Dur

    Das wären die Dur-Pentatoniken. Einige aus Moll brauche ich auch, allerdings wären die Dur erst eimal wichtiger. Ihr müsst natürlich nicht alle hier aufschreiben, ein Tipp oder ein System wie man sich die Pentatoniken erschließen kann, wäre schon super.

    Danke schonmal, Gruß, Hannes. :)
     
  2. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    ich spiele zwar kein Saxophon aber Pentatonik im allgemeinen sind:
    Dur:
    Code:
    Grundton - gr. Sekunde - gr. Terz - Quinte - gr. Sexte
    Moll:
    Code:
    Grundton - kl. Terz - Quarte - Quinte - kl. Septime
    Daher der Name Penta für 'Griechisch fünf' (Töne).

    EDIT:
    Als Beispiel A:
    Dur:
    Code:
    A - H - Db - E - Gb
    Moll:
    Code:
    A - C - D - E - G
     
    #2 Wikinator, 03.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.07
  3. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
    Moin,
    hier eine kleine tragbare Lösung: beide Rechtecke ausschneiden. Nun kannst du das rechte Teil links anlegen (1= ist Grundton und Bezeichnung für Dur-Tonart) und die dazu gehörenden Töne ablesen.
    Bitte, gern geschehen.
     

    Anhänge:

    • Penta.jpg
      Penta.jpg
      Dateigröße:
      42,2 KB
      Aufrufe:
      1.118
    ichnurich und Kang00 gefällt das.
  4. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Alles klar, mona, vielen Dank, das Teil ist super. Gibts das auch für moll? Wikinator, dir natürlich auch vielen Dank. :)
     
  5. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pentatonik

    http://www.worldjazz.ch/pentatonik.htm

    ganz gut erklärt!

    der volksmund spricht bei den pentatoniken von dur und moll, also von geschlchtern. mein lehrer hat mir damals erklärt, daß es keine moll- oder durpentatoniken gibt, sondern diese mollähnlich oder durähnlich sind. ich versuche in meinen aufzeichnungen von damals die antwort zu finden und hole die begründung dann nach.

    natürlich ergibt sich durch das große oder kleine terzverhältnis zum basiston (grundton) ein geschlecht.

    an wiki:
    in Deiner mollerklärung für die pentatonik ist aber der wurm drin, oder?
    kl. 2 und 4 ???
    das ergibt zur folgenden a-pentatonik keinen sinn.
     
  6. mona

    mona Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    176
    Moll: kleine Terz, nicht große.
     
  7. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    stimmt, sollte kleine Terz nicht Sekunde heißen. Aber was meinst du mit 4?
    Die Quarte ist IMHO drin.
     
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ja, die 4 ist in der mollpentatonik drin. da hast Du recht.
    man muß wissen, daß es unzählige pentatoniken gibt. nicht nur die moll- und durähnlichen, sondern ebenfalls modi orientierte. in diesen fällen tauscht man die 7 gegen eine gr.6 und erhält die moll6-penta.

    und so weiter.

    ist ähnlich wie in den mollskalen:
    dort haben wir die ganzen modi in all ihren varianten (hypophrygisch usw.) und zudem melodisch, harmonisch moll usw.

    ein schier unermeßliches feld an skalen.

    ich hoffe aber, wir haben dem threaderöffner nun mehr helfen könne als verwirrung zu stiften.
     
  9. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Ja, das mit den vielen Variationsmöglichkeiten weiß ich auch, hatte ich das letzte Mal beim Saxophon, da wurde es mir dann erläutert. Trotzdem danke. Also meine Frage wäre ja dann jetzt beantwortet, vielen Danke nochmal an alle Mithelfenden. :)
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    spielt ihr schon nach playalongs?
    kennst Du die aebersold-bücher?
     
  11. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Nunja, wir machen es meistens so, dass er ein Stück mitbringt. Dann übe ich das, und wenn ich kann, begleitet er mit dem Klavier. So, und nach dem Stück kommt dann der Solo Part. Da wird dann improvisiert was das Zeug hält. Er am Klavier und ich am Saxophon. Playalongs haben wir aber auch mal gemacht. :)
     
  12. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    das ist doch eine ganz gute arbeitsweise. erstmal thema üben, dann drüberjuddeln (solieren).
    die aebersold-playbacks und -bücher kann ich Dir empfehlen. allerdings gibt es ein paar ausgaben der über 100, die nicht ganz so gut gemacht sind (falscher notendruck und schräg getunedte playalongs). die jüngeren ausgaben sind aber alle in ordnung.
    weiterhin viel spaß! musik ist eine tolle "aufgabe".
     
  13. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Ja, ich finds auch super wie wir das machen. Ich werde mir die Bücher mal ansehen, danke für den Tipp. :)
     
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    sind eher hefte mit 20-30 seiten. es gibt ausgaben, die sind beschäftigen sich mit stilen, andere mit künstlern.
     
  15. ichnurich

    ichnurich Jamba

    Dabei seit:
    01.12.05
    Beiträge:
    57
    Also auch wenn schon alles geklärt scheint, will ich einmal auf die Seite www.gitarrengriffe-online.de hinweisen. Dort kann man sich diverse Tonleitern anzeigen lassen. Was dann alles noch für Gitarre da steht kann man ja ignorieren.
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    die kleinen programme dort auf der seite sind ausschließlich für xp-ler gedacht, richtig?
     

Diese Seite empfehlen