1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Safari will nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Tommes, 04.11.05.

  1. Tommes

    Tommes Fuji

    Dabei seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    37
    Hi,

    Nach dem Aufruf von "Verbinden" versucht der Mac ins Netz zu kommen aber schließlich trennt er sich und meldet mir, dass ich die Telefonleitung überprüfen solle. Die ist aber o.k. und bisher funktionierte alles reibungslos.
    Auf einmal kommt Safari nicht mehr ins Netz!
    Unter "Systemeinstellungen" sind auch keinerlei Änderungen vorgenommen worden, nach 3-4 Versuchen stürzt der ganze Rechner ab.:-[
    Was ist denn hier los, was kann man hier tun??????

    Wer kann mir bitte weiterhelfen??

    Tommes
     
  2. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Sag doch erstmal, was für einen Mac/welches System du verwendest. Wie ich das verstanden habe, wählst du per Modem ins Internet?! Mit der Einwahl über ein Modem hatte ich auch schon immer Probleme (hab zu DSL gewechselt). Ich kenne das Problem und konnte damals auch nicht mehr machen, als immer wieder zu versuchen und zu hoffen, dass bei der nächsten Einwahl endlich eien Verbindung aufgebaut wird.

    Kannst du vielleicht noch von einem alternativem System starten um zu testen, ob es vielleicht doch nur mit dem aktuellen System zusammen hängt?

    Grüße Nick
     
  3. Tommes

    Tommes Fuji

    Dabei seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    37
    Hi Nick,

    sorry, man denkt nicht immer daran, welche Angaben für Andere wichtig sein könnten. (Ich sollte eingangs auch noch erwähnen, dass ich ein "switcher" bin, und mich in den Weiten des Mac noch nicht so gut auskenne).
    Also ich nutze ein Power Book, 1 GHz PowerPC G4, Speicher 256 MB DDR SDRAM (gekauft 03/2004), allerdings nur über diese System, kein weiteres Alternatives zum Testen. Weitere Spezifikationen:

    Computermodell: PowerBook G4 15"
    CPU-Typ: PowerPC G4 (1.1)
    Anzahl der CPUs: 1
    CPU-Geschwindigkeit: 1 GHz
    L2-Cache (pro CPU): 512 KB
    Speicher: 256 MB
    Busgeschwindigkeit: 167 MHz
    Boot-ROM-Version: 4.7.1f1

    Ich nutze als Browser (bisher ausschließlich) Safari 1.3.1 (v312.3.1) und wähle mich über Internet by Call über ein miniVigor 128 ISDN-Modem und Econonet@Internet normalerweise ein (gibt es eigentlich eine Software, die die jeweils günstigste Verbindung heraussuchen und herstellen kann).
    Ich habe unter den Systemeinstellungen auch noch andere Umgebungen (Arcor, ISDN ExpressNet, Freenet) eingerichtet, die aber auch bei Umstellung nicht greifen. Vermute daher, dass es doch eher an Safari liegen könnte.

    Ich hatte keinerlei Veränderungen vorgenommen, und das Problem trat von einem Tag auf den anderen auf - keinerlei Vorankündigungen oder so. Allerdings hatte ich einen Tag zuvor per Softwareaktualisierung auf iTunes 6.0 gewechselt, aber kann das in einem Zusammenhang stehen?

    Konnte ich Dir mehr Anhaltspunkte geben? Fände es super, wenn Du Dich nochmal meldest!!!!!Danke im Voraus!!!

    Ich habe da übrigens noch eine Frage: Ich habe eine *.sit Datei bzw. eine toast-Datei. Ich schaffe es aber blöderweise nicht, die eine oder andere mit Stuffit Expander oder Toast6.0 Titanium zu dekomprimieren.
    Habe die Dateien von der CD auf den "Schreibtisch" gezogen und versucht, von dort durch Öffnen mit o.g. Programmen zu entkomprimieren oder auch in den Programm-Ordner zu ziehen. Erhalte dann z.B eine Meldung: Keine gültigen Dateiformate gefunden.

    Wie gesagt, fände es klasse, wenn Du bzw. wer sonst antwortet!! Ciao, Tommes
     
    #3 Tommes, 05.11.05
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.05
  4. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    safari ist wohl kaum das problem, wenn die einwahl nicht so funktioniert wie sie sollte - das sind zwei autonome programme, safari greift einfach auf den tcp/ip-stack von os x zu, und wenn darunter eine modem-verbindung dies schnellste ist, greift os x halt darauf zu...

    mein verdacht würde sich mal auf das minivigor richten - da hatte ich schon einige probleme mit (bin allerdings auch ein isdn-trottel). schau doch mal ob es geht, wenn du nicht über isdn, sondern über den analogen analogen kanal rausgehst - dein powerbook hat ja auch noch einen telefonstecker auf der seite....
    und natürlich musst du dann bei den internet-einstellungen auch noch das modem von minivigor auf das interne modem (Apple Internal 56K v.92) wechseln...
     
  5. Tommes

    Tommes Fuji

    Dabei seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    37
    Hi mullzk,

    guter tipp, werde ich gleich mal probieren, da ich seit ca. 24 Stunden eben mal wieder ins Netz gekommen bin. Schade allerdings wäre es natürlich, denn analog ist bekanntlich deutlich langsamer. Werde meine ISDN-Leitung mal morgen von der Telekom durchchecken lassen, ob da was nicht stimmt. Für das DrayTEK miniVigor habe ich mir den neuesten Treiber heruntergeladen und installiert, alle Kabel scheine o.k. zu sein. Ich hoffe, dass es an der Leitung liegt, denn sonst fällt mir nix g`scheits mer ein.

    Toll übrigens, dass mir jemand aus Bern (Zentrum) schreibt, finde ich total super nett und zeigt mir, dass es die richtige Wahl war, ins Reich der mac-user zu switchen!

    Schöne Grüsse nach Bern!
    Tommes aus
    Rietberg.de - Stadt der schönen Giebel
     

Diese Seite empfehlen