1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Runtertakten bei Akkubetrieb

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Nighthawk, 03.02.07.

  1. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Sollte das MB bei Akkubetrieb nicht eigentlich auf 1 Ghz runtertakten?

    Laut CoreDuoTemp steht es immernoch bei 2,0Ghz

    *hmm*
    Nighthawk.
     
  2. Allen Bogan

    Allen Bogan Alkmene

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    35
    Ich habe es so verstanden dass wenn man den Akku entfernt, also nicht im Book hat und es per Netzanschluss mit Strom füttert dann taktet der Prozessor automatisch auf 1 Ghz runter.

    Ich weiß allerdings nicht ob das nun Bug oder Feature oder in irgendeine Weise nützlich oder gefährlich ist...
     
  3. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    korrekt :)
     
  4. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Danke, aber ich meinte: Der Akku ist drin, aber der Rechner hängt nicht am Strom.

    Sollte er da nicht auch runtertakten oder irre ich mich?
     
  5. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Warum sollte der Akku nun unbedingt im Akkubetrieb runtertakten? Dann könnte man sich doch auch ein 300-Euro-Notebook mit einem 1-GHz-CPU kaufen. o_O
     
  6. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Aus Stromspargründen (längere Akkulaufzeit?)
     
  7. Mark.3k

    Mark.3k Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    618
    feature, "weil das macbook für den betrieb mit akku ausgelegt ist" (so ähnlich von apple in der maclife gelesen)
     
  8. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Jo ... und dann findet man dann Threads wie: "Hilfe!!!!!! Mein MB hat nur 1GHz!!!!!" Man kann es nicht jeden Recht machen, wie du merkst. Aber m.E. haben die Notebookprozessoren doch eh haufenweise Stromsparmechnismen; von daher, sollte man den Rechner einfach laufen lassen. Ob der dann nun anstatt 4,5 Stunden 4,6 läuft ... was soll's.
     
  9. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Naja gut, mal abwarten, wie es so mit dem Akku aussieht. Im Moment scheint mir die Laufzeit ziemlich kurz zu sein. Aber es ist ja der erste Ladezyklus und kalibriert hab ich auch noch nicht.
     
  10. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @Nighthawk

    Man sollte natürlich einige Energiespartipps beachten. Sonst kann es sein, dass der Akku sehr schnell leer ist. Stromfresser sind u.a.: Bildschirm, viele offene Programme, teilweise auch klitzekleine Tools, WLAN, Bluetooth, DVD-Laufwerk. :)

    Achja: Durch das Kalibrieren dürfte sich nicht viel an der Laufzeit ändern, da ja nur der Ladeüberwachungschip geeicht wird. :)
     
  11. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    WLAN hab ich an, Bluetooth abgeschaltet, da ich es im Moment sowieso nicht brauche.
    Allerdings braucht der Safari im Moment komischerweise einiges an CPU-Leistung - obwohl nur ein Fenster mit einem geöffnetem Tab offen ist.

    Ne, es ging darum, dass er so eine kleine verbleibende Akkulaufzeit anzeigt, sodass es mir doch ein bisschen komisch vorkam. Da würde Kalibrieren ja wahrscheinlich helfen

    PS: Im Moment sieht es so aus:
    [​IMG]

    Ist das normal für einen neuen Akku?
     
  12. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @Nighthawk

    1. Safari: Manche Internetseiten können durchaus viel Last verursachen (schlecht programmiert; viele Multimediaelemente etc.)

    2. Zum Akku:
    Erstmal kalibrieren. Sonst ist die Anzeige nicht wirklich was wert. Außerdem gibt es auch so einige Abweichungen zwischen der angezeigten und der wirklichen Akkuladung.
    Am Anfang verlieren die Akkus sehr rasch einiges an Ladung. Danach stabilisiert sich das (bei mir war es so bei 93%) und geht dann nur sehr langsam zurück. So ca. 1% pro Monat; eher weniger. Und irgendwann geht der Akku recht rasch ein.
    Bei mir habe ich den Eindruck, dass der Rechner jetzt länger im Akkubetrieb läuft als am Anfang, obwohl laut Anzeige 6% weniger Ladung vorhanden ist. :)
     
  13. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Danke erstmal :)
    Naja, vielleicht einfach mal benutzen und sich weniger Gedanken machen - irgendwann werd ichs schon sehen ;)
     
  14. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Jetzt wundert's mich aber doch. Habe CoreDuoTemp am laufen und es zeigt heute tatsächlich "43°C 1% 1,5Ghz" (im Netzbetrieb) an. Sobald ich dann irgendwas mache (aber nicht nur dann - es passiert irgendwie unregelmäßig), steht wieder 2,0Ghz da.

    Kommt mir jetzt doch irgendwie komisch vor?
     
    #14 Nighthawk, 04.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.07
  15. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @Nighthawk

    Naja der taktet halt runter, wenn er nix zu tun hat und spart damit ein bisschen Strom ein.
    Mach dir nicht soviele Gedanken, sondern nutze die Kiste einfach. Alles andere ist doch eigentlich egal. :)
     
    Nighthawk gefällt das.
  16. Gregga

    Gregga James Grieve

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    133
    Mit meinem Book arbeite ich meitens immer am Strom, ohne Akku.
    Der Akku hat noch vollste Kapazität und 40 Cyklen.
    Was ist besser?? Akku rein und Strom oder Akku raus und Strom?

    Evt ist es der falsche Thread aber ne gute Antwort würde mich dennoch freuen.
     
  17. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @Gregga

    Am besten Akku drin lassen und kannst den Rechner auch am Netz betreiben. Dem Akku passiert da nix. Und außerdem wird dein MB auf 1 GHz runtergetaktet, wenn kein Akku drin ist.
    Hast du deinen Akku auch immer mal wieder kalibirert? Gerade wenn er sehr oft am Netz ist, kann es sein, dass die Ladungsanzeige mit der Zeit zu spinnen anfängt.
    Und was nützt es dir deinen Akku zu schonen, wenn er eh nach zwei Jahren hinüber ist, egal ob er in der Ecke liegt oder fleißig Ladezyklen sammelt?! :)
     
  18. Gregga

    Gregga James Grieve

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    133
    Bis jetzt bin ich immer gut damit gefahren, den Akku nur dann zu laden, wenn er wirklich leer war. Keine Verluste laut Coconut.
    Naja ich probiers mal ne weile mit Akku und Netz, auch wenn der Rechner dann wärmer wird als ohne.

    Danke für den Tip :)
     
  19. Azzurro

    Azzurro Fuji

    Dabei seit:
    19.07.06
    Beiträge:
    37
    Gregga, lass Dich nicht kirre machen. So wie Du den Akku behandelt hast, ist es korrekt. Nach zwei Jahren ist ein Akku auch nicht immer hinüber. Ich habe schon 8 Jahre mit einem Akku geschafft, zugegebener maßen am Ende mit halber Kapazität.

    Gruß
     
  20. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @Azzurro

    Die acht Jahre hast du aber garantiert nicht mit einem Li-Ionen-/Li-Polymer-Akku erreicht. Von daher hinkt dein Vergleich gewaltig. Die heutigen Akkus sind von der Haltbarkeit alles andere als gut.
    Und es ist auch nicht wirklich gut den Akku immer voll zu entladen. Viele Teilladungen sind für ein MB/MBP-Akku wesentlich besser. Nach Möglichkeit sollte man nicht unter ca. 20% der Maximalkapazität kommen.
    Interessant dazu ist auch die schon mehrfach im Forum genannte Batterieuniversität.
     

Diese Seite empfehlen