1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

rsync Server aufsetzen … ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von stk, 02.10.07.

  1. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    hab mich jetzt durch man rsync und man rsynd.conf gewälzt, mein frisches Wissen angewandt um festzustellen, das da noch irgendwas hakt :oops:.

    Ich betreibe ein Netgear ReadyNAS, welches das rsync-Protokoll unterstützt. Diese Unterstützung geht soweit, das es Daten von einem Rsync-Server abholen kann. Das genau würde ich nun gerne nutzen um von einem G5 unter OS X Server eine komplette Platte zu backupen. Ich habe folgende rsyncd.conf erstellt und unter /etc/rsyncd/ abgelegt:

    Code:
    [backup]
    	comment = Zugriff auf komplette Platte DataRAID
    	path = /Volumes/DataRAID
    	read only = false
    	auth users = user1, user2
    	secrets file = /etc/rsyncd/rsyncd.secrets
    	hosts allow = 192.168.1.87
    	hosts deny = all
    
    in der bezeichneten Datei /etc/rsyncd/rsyncd.secrets sind die passenden Pärchen von User:password zu den »auth users« eingegtragen. Die Rechte dieser Datei sind auf 600 gesetzt (400 würde wohl reichen?).

    Unsicher bin ich mir ob der Angabe »host deny = all«. »All« ist in der Manpage nicht explizit erwähnt, aber dennoch eine unter UNIX gängige Bezeichnung. Sollte ich besser eine Wildcard einsetzen? Falls ja »*« oder »*.*.*.*« um alle nicht unter »hosts allow« explizit erwähnten Rechner auszuschliessen? Die dort angegebene IP entspricht der des ReadyNAS, nur dieses soll den Rsync-Server ansprechen können.

    Mein Versuch den Server erstmal händisch - später dann per entsprechenem launchd-Eintrag - zu starten mittels
    Code:
    /usr/bin/rsync /etc/rsyncd/rsyncd.conf --daemon 
    scheint jedoch fehzuschlagen. Es gibt keinen entsprechenden Prozess und folgerichtig gehen weitere Versuche mich mit dem Server zu verbinden - wahlweise direkt im Terminal mit
    Code:
    /usr/bin/rsync localhost:: 
    oder eben vom ReadyNAS aus ebenfalls fehl. Auf Seiten des ReadyNAS schaut das BTW so aus:

    [​IMG]

    Mein Idee wäre das bei Pfad »192.168.1.222::backup/Volumes/DataRAID« einzutragen wäre, auch wenn sich mir die Nomenklatura nicht wirklich erschliesst. Via Module »[backup]« ist doch der Pfad zu »/Volumes/DataRAID« eigentlich schon vorgegeben. Warum diese Redundanz?

    Vielleicht kann jemand Kundiges mich aus meiner Denkschleife befreien …

    Gruß Stefan
     
  2. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    mal ne grundsätzliche frage.....
    war da mal nicht was, das man RsyncX statt Rsync verwenden soll?
    wegen den resource teilen der dateien?
    oder bin ich da schon zuweit weg :oops:

    ciao
    mike
     
  3. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    Code:
    hosts allow = 192.168.1.87
    hosts deny = all
    
    Ich kenne mich mit rsync nicht aus, aber unter Apache wuerde das jeglichen Zugriff verweigern. Hast du die Zeilen schon mal umgedreht?
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    a) RsyncX sollte nur noch unter Panther verwendet werden, rsync ist unter Tiger das Mittel der Wahl

    b) rsync durchläuft lt. Manpage die Regeln in der Reihenfolge allow, dann deny. Wird unter allow schon ein passender Eintrag gefunden, wird deny nicht mehr abgeprüft. Die Reihenfolge in der die Einträge in der .conf-Datei stehen scheint dabei unerheblich zu sein, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Danke für's mitdenken.

    Gruß Stefan
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    seufz, … keiner eine Idee :(
     

Diese Seite empfehlen