1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

router & localhost

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Hani90, 21.06.06.

  1. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    Hallo ihr ATler,

    ich habe ein problem beim umleiten auf den Por 80 meines Macs. Auf dem mac liegt die Webseite auf die man allerdings nich zugreifenkann. Ich habe alle Schrite aus diesem Tutorial befolgt. Wie kann man die umleitung auf den Port 80 vom Router einrichten? Wir sind im Besitzt eines Netgear RP614 Die IP vom Router ist 192.168.0.1 und die vom Mac 192.168.0.3 Im Anhang sind noch ein paar bilder vom Routermenü.

    Vielen Dank im voraus

    Hani90
     

    Anhänge:

  2. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Fangen wir doch mal ganz hinten an:
    - läuft der Webserver auf Port 80?
    - lässt dein Mac anfragen auf Port 80 zu?
    - lässt dein Router Anfragen auf Port 80 zu?
    Falls Du 3x ja gesagt hast, dann fehlt eigtl nur noch die Weiterleitung (und wenn ich deinen Anhang richtig interpretiere, dann die dyndns funktionalität).
    zur weiterleitung: einfach als dienst www (oder web, oder http, oder wie auch immer dein router den nennt, auf jeden fall port 80) auf die ip deines macs umleiten. fertig.
    für dyndns brauchst du erstmal einen dyndns account. den einfach dem router beibringen. fertig.
    bei fragen: fragen. am besten fehlermeldungen präzise hier reinschreiben.
    viel Erfolg!
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    in der Regel:

    a) dyndns-Adresse einrichten, sprich Account beantragen und im Router die Adresse und die Zugangsdaten dazu eintragen - damit ist Dein Router dann von außen ansprechbar. Das alles in Bild 3

    b) in Bild 2 mußt Du tatsächlich nur die IP deines Macs eintragen (und sicherstellen, das er immer die gleiche hat!) und den Port 80 darauf forwarden.

    Alternativ kannst Du deinen Mac auch als DMZ-Rechner eintragen, dann werden aber alle Anfragen von außen an den durchgestellt, was durchaus lästig sein kann.

    Jetzt die Ausnahme von der Regel: Das das beim Netgear RP614 leider nicht immer so läuft wie gedacht hab ich auch schon festgestellt. Ich habe das gleiche Teil und wollte es für einen VPN-Zugriff aufmachen. Im Prinzip gleiche Vorgehensweise, nur andere Port-Nummern. Aber bisher völlig ohne Erfolg. Der Netgear-Support war nicht sehr hilfreich und hat sich nach einiger Zeit dann gar nicht mehr gemeldet :(.

    Gruß Stefan
     
  4. Terminal

    Terminal Gast

    Wenn du alles richtig gemacht hast, können alle Besucher auf euren freigegebenen Webspace zugreifen, nur nicht ihr selbst. Die Router von Netgear unterstützen kein Loopback, welches für eine solche Aktion aber nötig ist. Loopback ist die Anfrage eines Routers aus dem Internen Netzwerk heraus - ins Internet - und wieder zurück zum Router. Darauf wird aber in den Handbüchern an einer Stelle hingewiesen.

    Für eure virtuelle Domainabfrage (DynDNS) und eure jetzige IP-Adresse benötigt ihr also einen fremden Zugriff von irgendwoher um euren Webserver zu testen oder ihr verwendet 127.0.0.1, eure IP im Netzwerk (vielleicht 192.0.2.4) oder einfach nur localhost im Webbrowser.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    aber zumindest ein Portscan - z.B. von Heise Sec - sollte die passenden Ergebnisse liefern. Genau das tut er aber beim RP614 nicht.

    Gruß Stefan
     
    Hani90 gefällt das.
  6. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    Ich hab einen großen Fehler gemacht es ist der netgear rp614v3 nich ter rp614 aber ich weis nicht ob das so einen großen Unterschied macht.

    Könntet ihr mir einen Router empfehlen bei dem das ganze funktoniert?
     
    #6 Hani90, 21.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.06
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    bei mir ist's der v2, aber das macht in der Tat keinen Unterschied. LinkSys oder auch Draytek finde ich ganz nette Geräte. Oder auch die Fritz!Box die man an jeder Ecke hinterher geschmissen bekommt.

    Gruß Stefan
     
  8. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo Hani90,

    wie stk schon geschrieben hat, kann ich auch nur Draytek empfehlen. Mit FritzBox habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Ich habe einen Draytek Vigor 2900, dieser ist sehr leicht zu konfigurieren und funktioniert bisher ohne Ausfälle.

    Gruß

    appleboy
     
    Hani90 gefällt das.
  9. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    Vielen Dank für euere Hilfe. Dann werde ich meiner Familie wohl oder übel einen neuen router kaufen müssen. :-D Nun benötige ich nur noch das Geld.
     
  10. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Nein, du benötigst keinen neuen Router.Der RP614 unterstützt Port Forwarding. Laß' uns mal zusammen die Configuration des Routers durchgehen. Kannst du bitte mal einen Screenshot von den gemachten Einstellungen zum Port Forwarding einstellen (die Screenshots im Ausgangspost zeigen kein konfiguriertes Port Forwarding).
     
  11. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    @ahuebenett: wenn Du das gelöst bekommst, hätte ich gerne 'ne Kopie der Lösung. Lt. Datenblatt kann das Ding das in der Tat. Aber die Praxis sieht leider etwas bitterer aus.

    Gruß Stefan
     
  12. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    So sieht es aus wenn die Felder ausgefüllt sind. Ich habe das auch schon öfter probiert. Aber unendlich vielen Dank für den Post, dass ich keinen nuen Router brauche.
     

    Anhänge:

  13. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    @Hani90

    Welche IP hast du denn derzeit im Internet?
     
  14. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    Du meinst glaub ich die DynDNS die ich mir hier geholt hab, das wäre die: 84.148.182.15

    Falls du die andere meinst ist das die 192.168.0.3
     
  15. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Also im Moment wird hani90.podzone.net nach 84.148.179.86 aufgelöst. Könntest du bitte im Router nachsehen, ob dies tatsächlich deine derzeitige Internet IP ist?
     
  16. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    OK es is diehier 84.148.179.86 steht zumindest bei DynDNS so.
     
  17. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Ich möchte nicht wissen, in welche IP DynDNS den Hostnamen auflöst (das kann ich hier selber sehen), sondern welche IP du tatsächlich von deinem ISP bekommen hast. Das müßtest du im Router nachsehen können.

    Es geht mir im Moment darum, DynDNS als Fehlerquelle auszuschließen.
     
  18. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
  19. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    84.148.179.86 das ist meine IP laut deinem Link

    schon mal vielen Dank für die Mühe
     
  20. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    OK, dann funktioniert DynDNS korrekt.
    Jetzt gib bitte einmal folgende URL in deinem Browser ein:
    http://192.168.0.3
    Kannst du dich mit dem Web Server verbinden?
     

Diese Seite empfehlen