1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Riss im iBook-Display

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Digitalnomade, 17.12.06.

  1. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Moinsen,
    ich würde gern wissen, was man da machen kann. Lohnt es sich das wieder instand zu setzen? Wenn ja wo kann man das machen?
    Oder soll ich das lieber einem Bastler überlassen?
    Der Riss, zieht sich von oben bis unten einmal quer durchs Display. Das heißt, ein Komplettaustausch wäre meiner Meinung nach von Nöten. (14")
    Habt Ihr da zufällig schon Erfahrungen mit gemacht?
    Danke für Eure Antworten!
    Bitte kein Schläge! ;) Tut mir doch selber in der Seele weh. :( Qualität ist scheiße, mit PEBL gemacht)

    Ohne Bewegung: (Erklärung wie es dazu kam im Audium-Fenster ;) )
    Ohne Bewegung.jpg
    Mit Bewegung:
    Mit Bewegung.jpg
     
    #1 Digitalnomade, 17.12.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.06
  2. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Ich hatte vor gar nicht so langer Zeit mal bei zwei Anbietern angefragt was denn ein Displaywechsel so kostet (es ging um ein iBook G3).

    Appleboy (www.appleboy.de) hatte eine Komplettreparatur (neues Display samt Einbau) für etwa 150 Euro angeboten. Im Nachhinein erscheint mir das immer noch ein fairer Preis, denn es ist recht mühsam und abschreckend so ein iBook selbst zu reparieren. Aber das kann man auch machen, denn bei ifixit gibt es ja die Anleitungen. Und eBay bietet ja für einen solchen Fall auch ein recht gutes Ersatzteillager. Für neue Ersatzteile ist www.apfelklinik.de eine gute Adresse.

    Aber was immer Du auch machst: ich finde eine Reparatur lohnt schon noch!
     
  3. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    Eine Reparatur auf jeden Fall. Nur sollte es sich auch rechnen. Will es ja verkaufen, dann hab ich da gleich Adressen, falls ich es doch nicht selber machen bzw. machen lassen will. Das Ding läuft ja sonst einwandfrei. Und die Konfig lässt eigentlich auch nicht zu wünschen übrig. Danke für deine Vorschläge. Wenn jemand noch weitere Ideen hat, bitte weiterhin posten!

    Appleboy kauft ja auch an. Na mal sehen, was der sagt.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Für 150,- € bekommst Du mit absoluter Sicherheit kein neues Display sondern mit Sicherheit ein gebrauchtes. Ich kenne Appleboy nicht und werde daher nicht über dessen Umbauqualitäten urteilen. Wenn dieser Preis tatsächlich auch den Umbau inkludiert ist das ein Dumpingpreis wie auch immer der zustandekommen mag.
    Gruß Pepi
     
  5. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Ich würde auf ebay nach einem gebrauchten/defekten mit funktionierendem Display suchen und das dann selbst umbauen. Hab ich bei meinem iBook G4 (allerdings 12") auch gemacht und ist bei weitem einfacher, als andere Umbauarbeiten (HDD Tausch, optisches Laufwerk tauschen, etc.). Im Prinzip muss man nichtmal die Ober oder Unterschale entfernen, sondern einfach nur den Displaydeckel. Dann 3-4 Schrauben lösen, 1-2 Kabel umstecken und fertig ists. Bei der Gelegenheit könnte man z.B. auch gleich den Apfel in einer anderen Farbe leuchten lassen (wenn man das möchte *gg*).
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Um das Display Modul in einem iBook zu Tauschen ist deutlich mehr Aufwand notwendig als nur das Display Bezel zu öffnen. Um die von Dir genannten zwei Kabel umstecken zu können, müssen die nämlich durch die Scharniere geführt werden. Dazu muß man dann doch noch mehr entfernen.

    • Battery
    • Keyboard and RAM shield
    • AirPort Extreme Card
    • Memory card
    • Bottom case
    • Bottom shield
    • DC-in board
    • Top case
    • Top shield
    • Modem

    Gruß Pepi
     
  7. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    eine Freundin von mir muss ihr Display auch reparieren lassen. Das kostet, sollte dein Display älter als 1 Jahr sein, 800 €.

    Aber ich hab irgendwie noch nicht ganz verstanden wie du das geschafft hast?
     
  8. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Das stimmt schlichtweg nicht. Die von Dir erwähnten zwei Kabel meine ich nämlich nicht. Die von Dir beschriebene Prozedur ist lediglich notwendig, wenn ich das gesamte Display inkl. Antennenkabel, Mic Kabel, Displaygehäuse etc. tauschen will, was hier aber nicht der Fall ist.

    Um das Display (und nur das Display) zu tauschen, musst du ein extrem dünnes Flachkabel auf der Rückseite des LCD einstecken und das Kabel für die Hintergrundbeleuchtung anstecken, das sich unter dem Displayrahmen versteckt. iBook G3 und G4 sind (zumindest in der 12" Variante) übrigens absolut kompatibel miteinander.

    Probiers aus, wirst sehen, dass ich recht habe (habs ja schließlich schon gemacht ;) )
     
  9. Digitalnomade

    Digitalnomade Antonowka

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    359
    €800? Das ist ja alles, aber nicht annehmbar. Denke ich guck bei eBay und mach das, was gtemmel vorgeschlagen hat. Danke für Eure Antworten.
     
  10. Hubman

    Hubman Jonathan

    Dabei seit:
    12.09.05
    Beiträge:
    82
    kauf die bei ebay ein gebrauchtes und mach es selber

    natürlich wirst du vielleicht einen halben tag brauchen, aber es ist auf jeden Fall machbar; ich habe vor kurzem bei einem clamshell-ibook den inverter im display getauscht, da ist auch kaum mehr ein teil auf dem anderen geblieben

    zu zeiten von digicams kann man sogar jeden arbeitsschritt selbst dokumentieren
     
  11. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18
    Erst einmal ein großes Entschuldigung, dass ich diesen alten Thread wieder hoch hole. Da mich zur Zeit aber ein ähnliches Problem plagt und ich ungerne dafür einen neuen Thread aufmachen möchte, hänge ich mich hier mal dran.

    Gibt es dazu eine Anleitung? Mein Display ist gebrochen, das Gehäuse aber noch vollkommen in Ordnung, weshalb ich diese Variante bevorzugen würde. Erschwerend kommt bei mir hinzu (wie ich bei einer anderen Aktion feststellen musste), dass der innere Blechdeckel aufgrund einer kaputten Schraube nicht abnehmbar ist. Klar, könnte man aufbohren, ist mir aber eigentlich ein wenig zu riskant. Und warum kompliziert, wenn es auch einfacher geht? Über eine kurze Beschreibung der nötigen Schritte (und ggfs. ein paar Bilder) würde ich mich daher sehr freuen!

    Kann das jemand bestätigen? An anderer Stelle (http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=676510) habe ich gelesen, dass das nur für das Gehäuse, nicht aber für das LCD-Panel selbst gelte. Wenn die Panels aber vollständig kompatibel wären, würde sich die Auswahl bei eBay schlagartig verdoppeln...
     
    #11 spacecake, 22.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.08
  12. darock

    darock Granny Smith

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    13
    ich hätte noch ein ibook g4 14" mit logicboardfehler ... display ist aber noch gut ... sowie akku ... festplatte ist irgendeine 4gb drin die ich nur reingebastelt habe um zu testen ob meine logicboardbastlerei funktioniert ... aber leider hat das auch nichts geholfen :/

    auf jeden fall wäre das zu haben

    bei interesse email mit preisvorstellung an: da.rock@aon.at

    bernhard
     
  13. spacecake

    spacecake Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    18

Diese Seite empfehlen