1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtig billige externe HD

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von felixdacat, 11.11.06.

  1. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Hi

    Für unten den Weihnachtsbaum bräuchte ich ne externe HD. Ich hab mich jetzt mal ein wenig umgeschaut und hab diese gefunden:

    http://www.iomega-europe.com/item?SID=9f5d6d62ddb7c85513bb34fe1b2c8ac317f:4705&sku=131133638

    Die is ja spottbillig, oder? Taugt die etwas? Kann jemand aus erfahrung sprechen??

    Gruss

    Oder anders: Welche von denen würdet ihr nehmen??

    http://www.iomega-europe.com/section?p=4705&secid=39290&SID=9f5d6d62ddb7c85513bb34fe1b2c8ac317f:4705
     
  2. t-man

    t-man Elstar

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    72
  3. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Wow. Die kriegt man ja echt mittlerweile hinterher geschmissen. Und mit Maxtor auch noch Markenqualität.
     
  4. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Und wenn ich jetzt keinen Meidamarkt in der nähe hätte? Welche?
     
  5. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hmmm,

    also meiner Erfahrung nach gilt: MAXTOR ≠ Markenqualität. Würde ich nicht unbedingt kaufen.

    Gruss
    Andreas
     
  6. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    o_O die maxtor(s) im powermac laufen 100pro
     
  7. wobei die maxtor meiner meinung nach ein sehr viel höheres betriebsgeräusch haben als z.b. die samsung o_O

    p.s.: hatte früher eine samsung und habe momentan eine maxtor... der unterschied in der lautstärke ist groß
     
  8. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    die samsung sind die von denen ich 3 stück in 2 jahren gehimmelt habe :(
     
  9. was hast du damit gemacht? meine hat in 5 jahren betrieb (hab die auch auf lans geschleppt) keinen einzigen fehler gehabt... nur der speicherplatz war zu gering, deswegen kam die maxtor...
     
  10. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Um zum ursprünglichen Thema zurückzukehren....
     
  11. also ich würd auf keinen fall die Value-Serie nehmen... die hat nämlich kein firewire
     
  12. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Is Firewire empfehlenswert?
     
  13. läuft am mac meiner meinung nach stabiler/schneller als usb...
    und ich glaube die ganz neuen macs haben auch firewire 800 (oder irre ich mich?) was natürlich sehr viel schneller als usb ist...
     
  14. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Naja an meinem iMac Intel Core 2 Duo hats noch kein Firewire 800, nur 400. Is Firewire 400 auch schneller als USB 2.0?
    Dann würde sich ja die HD im Mac Mini Design empfehlen...
     
  15. von den reinen daten her ist firewire langsamer...
    400Mbit/s (Firewire) 480 Mbit/s (USB 2.0)

    aber ich finde firewire läuft am mac schneller als usb 2.0...
    einen wissenschaftlichen beweis kann ich leider nicht bringen... :(;)

    die hd im mini design gefällt mir auch sehr gut... sieht stabil und standfest aus und hat außerdem einen usb-hub integriert (kann man bei nur 3usb-anschlüssen am imac ja sehr gut gebrauchen)
     
  16. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    Firewire 400 ist in der Praxis deutlich schneller als USB 2.0. Der wesentliche Vorteil liegt aber in der wesentlich besseren Arbitrierung und Prioritätssteuerung auf dem Firewire Bus. Auf dem USB kann es vorkommen, dass ein grosser Datenblock wichtige Datentransfers blockiert, da er nicht unterbrechbar ist. Das kann mit Firewire so nicht passieren. Daher verwende ich für externe Platten, Brenner etc, ausschliesslich Firewire (auch wenn es etwas teurer ist). Die Praxis spricht hier gegen USB 2.0.

    Gruss
    Andreas
     
    ametzelchen gefällt das.
  17. dust123

    dust123 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    483
    Hast Recht.

    Nun ja, also es kommt sicherlich darauf an was man mit der Festplatte machen willst. Willst man sie nur zur Datensicherung benutzen und ab und zu ein paar Daten auslagern, dann ist sicherlich die günstige für 88,-€ zu empfehlen. Ist die Festplatte aber für den Dauereinsatz benutzen, würde ich auf solche Details wie automatische Abschaltung in den Ruhezustand nach ein paar Minuten achten. Evtl. auch ein Gerät mit aktiver Kühlung. Mir sind im diesem Jahr zwei externe Platten mit passiver Kühlung kaputt gegangen. Seitdem benutze ich externe Platten nur noch zur Datensicherung und nicht mehr im Dauerbetrieb.
     
  18. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ich verwende immer Gehäuse aus Vollmetall (bevorzugt ALU). Damit wird automatsich das Kühlproblem reduziert. Wenn man dann bei den Platten noch auf die Leistungsaufnahme achtet ....

    Gruss
    Andreas
     
  19. Faultier

    Faultier Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    178
    Soweit ich weiß, laufen die USB 2er Platten unter Windows schneller als unter MacOS, Firewire 400/800 genau andersrum..., hab ich gehört (Schließlich setzen Dosensystem größtensteils nur auf USB, Mac "immernoch" auf Firewire (was kein Nachteil ist), deswegen sind die Treiber für USB unter Windows optimierter als unter MacOS.)

    Ich werd mein System wohl bald auch durch weitere Externe Platten erweitern..., mit nen paar IcyBoxes 3,5" FW+USB2.0 + Seagate 250GB 16MB 7200 Platten..., da kommt man dann so auf ca. 115€ pro Externer Platte, dafür hat man Flüsterleise und trotzdem schnelle Seagate Platten und ne klasse Alugehäuse, das auch viele Anschlußmöglichkeiten hat und man sogar stapeln kann...

    [​IMG][​IMG]

    Gehäuse:
    http://www.fortknox.de/shop/_i.php?s=45573d8fa0161&art=68801&kat=124045&w=&h=&sa=
    Platte:
    http://www.fortknox.de/shop/_i.php?s=45573d8fa0161&art=85021&kat=122510&w=&h=&sa=

    MfG
    Faultier
     
  20. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Meine Überlegung ist ein externes Festplatten-Gehäuse für 2x 3,5 Zoll HDs zu kaufen, das eben RAID 0 und 1 unterstützen sollte.
    Leider hab ich da aber noch nichts passendes gefunden und das was ich finde, ist bereits eine komplett gefüllte Lösung, wo der Preis etwas übertrieben ist.
    Das bloße Gehäuse würde mir ja schon reichen.

    Gerade mit FW 800 würde das ziemlich gut kommen. Aber leider fehlt mir der passende Mac mit FW 800 ;)
    Somit warte ich auf eine günstige HD-Raid-Lösung und einen Mac Mini mit FW 800...
     

Diese Seite empfehlen