1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden
  3. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Review: Siemens M55 am Mac

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von quarx, 21.08.05.

  1. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Nachdem hier im Forum schon des öfteren Fragen zum Abgleich der Siemens-Handys M55/S55/M65/S65/... mit dem Mac gestellt wurden, habe ich mich mal entschlossen, ein Review bzw. eine etwas ausführlichere Anleitung hierzu zu schreiben. Ich habe zwar selbst nur das M55 (und beziehe mich im Folgenden auch nur hierauf), alle Informationen sollten aber auch für das S55 und einige andere Siemens-Handys zutreffen.
    1. Zunächst einmal besteht beim Verbinden mit dem Mac das Problem, dass das M55 kein Bluetooth-Handy ist. Man ist also auf ein Datenkabel angewiesen. Siemens bietet hierfür das USB-Datenkabel DCA-510 an (ca 20-25 Euro im Fachhandel). Intern handelt es sich dabei um einen USB-auf-seriell-Adapter, denn das Handy fungiert ja eigentlich als serielles Modem. Der verbaute Wandlerchip im DCA-510 (obwohl von Siemens nicht angegeben) ist von Prolific. Da Siemens für das DCA-510 keine Treiber für Mac OS X anbietet, muss man sich zunächst - unabhängig von der verwendeten Software zum Datenaustausch - einen Prolific-Treiber zum Beispiel hier downloaden, installieren und das System neu starten. Nach Anschluss des Handys über das DCA-510 Kabel steht auf dem Mac dann die (Modem-)Schnittstelle usbserial0 zur Verfügung. Ein schöner Nebeneffekt beim DCA-510 ist noch, dass das Handy im angeschlossenen Zustand auch geladen wird (und das über den USB-Port sogar recht fix).
      Wie ich gesehen habe, gibt es auch von Fremdanbietern USB-Datenkabel für das M55. Ob diese allerdings auch einen Prolific-Chip benutzen und am Mac funktionieren, kann ich nicht sagen.
    2. Nun zur verwendeten Synchronisations-Software. Leider unterstützt iSync das M55 nicht, so dass man auf Fremdsoftware angewiesen ist, was unter Umständen den Funktionsumfang einschränkt. Nach Testen mehrere (Shareware-)Programme hat mir hier MegaCellX (Kosten: 19.90$) zunächst am besten gefallen. Das M55 wird beim Programmstart wie gesagt als Gerät an usbserial0 erkannt und beim Programmstart verbunden. Folgende Daten des M55 können mit MegaCellX (Version 2.5.0b10) komfortabel ausgetauscht und verwaltet werden:
      - SMS von der SIM-Karte sowie vom internen Speicher
      - Telefonbucheinträge von der SIM-Karte (nicht vom internen Speicher)
      - Angenommene Anrufe
      - Anrufe in Abwesenheit
      Folgende Daten sind leider (mit MegaCellX zumindest) nicht zugreifbar:
      - Daten aus dem Adressbuch: Telefonbucheinträge aus dem internen Speicher sowie Adressen und Geburtstage lassen sich nicht vom Handy auslesen
      - Termine, Notizen etc. aus dem Organizer
      Des weiteren bietet MegaCellX komfortablen SMS-Versand. Trotz der nicht ganz zufriedenstellenden Behandlung des Adressbuchs ist MegaCellX eine meiner Meinung nach empfehlenswerte Shareware.
    3. Alternativ (oder als Ergänzung) kann man die Shareware-Software GSM Remote (Kosten: 10$) verwenden, aktuelle Version 1.2.9. Hiermit können folgende Daten des M55 ausgetauscht werden:
      - Telefonbucheinträge von der SIM-Karte
      - Angenommene Anrufe
      - Anrufe in Abwesenheit
      - gewählte Nummern
      - Auslesen der Adressbucheinträge als vCards (zum Direktimport im Mac-Adressbuch) und Zurückschreiben; bei letzterem klappt anscheinend nur eine Telefonnummer pro vCard
      - SMS versenden
      Die Oberfläche von GSM Remote ist recht spartanisch, erfüllt aber ihren Zweck.
    Alles in allem lässt sich also mit einem geeigneten Datenkabel und einem Shareware-Programm nach Wahl durchaus auch ein Siemens M55 mit dem Mac verbinden. iSync funktioniert wie gesagt leider nicht, schade eigentlich.

    Weitere Ergänzungen bzw. Softwaretipps werden gerne entgegen genommen... ;)
     
    #1 quarx, 21.08.05
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.05
  2. xgx7

    xgx7 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    25.02.05
    Beiträge:
    439
    Schönes Review, hat mir gefallen. Auch wenns eigentlich nicht passt: Ich werde mir nie wieder ein Siemens Handy holen! Hatte/Habe noch ein schrottreifes SX1 mit endlosen Defekten. :mad: War damals eines der ersten SX1, scheinbar noch nicht ausgereift :(
     
  3. dajo

    dajo Gast

    Herzlichen Dank für die Anleitung. Gibt es auch einen Treiber für das Datenkabel DCA-540?
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Das DCA-540 ist ja kein Seriell-auf-USB-Konverter, sondern im Prinzip nur eine USB-Verlängerung (für z.B. die *65/*75er Modelle und das SX1). Der o.a. Prolific-Treiber wird da nicht gehen. Siemens jedenfalls bietet keinen Mac-Treiber für das DCA-540 an. Es kann sein, dass iSync das DCA 540 von sich aus ohne zusätzlichen Treiber erkennt.
     
  5. dajo

    dajo Gast

    Leider funktioniert es bei mir nicht ganz wie beschrieben. Über das DCA-510 mit dem aktuellen Treiber von Prolific PL-2303 (H, HX, X chip version) Mac OS X driver v1.0.9 build 6, Prolific Edition (http://tech.prolific.com.tw/visitor/fcabdl.asp?fid=34399713) kann ich mit GSM Remote auf mein Siemens CX 65 zugreifen, von der aktuellen Version von MegaCellX wird es nicht erkannt. Wie sollten die Einstellungen beim Modem und im Seriellen Anschluß bei MegaCellX sein?
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Bei MegaCellX müsstest Du unter "Serieller Anschluss" in der Liste "usbserial0" finden. Ich habe gerade leider das DCA-510 nicht mit, sonst könnte ich Dir einen Screenshot schicken. Müsste aber eigentlich bei GSM Remote genauso funktionieren. Bevor Du MegaCellX öffnest, solltest Du auf jeden Fall GSM Remote schließen, weil der Anschluss sonst blockiert ist.
     
  7. Unknown

    Unknown Gast

    So, ich habe jetzt diesen Treiber insalliert, Rechner neu gestartet etc

    Aber was nun? Normalerweise sollte das Handy (S65) von iSync erkannt werden! Es passiert aber überhaupt nichts, außer dass in Systemeinstellungen/netzwerk eine neue Umgebung usbserial ist. Damit kann ich aber nichts anfangen.
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Der Treiber ist für das Datenkabel DCA-510 gedacht, hast Du das auch benutzt?
     
    #8 quarx, 09.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.06
  9. Unknown

    Unknown Gast

    aber oben stand doch:

    "Siemens bietet hierfür das USB-Datenkabel DCA-510 an (ca 20-25 Euro im Fachhandel). Intern handelt es sich dabei um einen USB-auf-seriell-Adapter, denn das Handy fungiert ja eigentlich als serielles Modem. Der verbaute Wandlerchip im DCA-510 (obwohl von Siemens nicht angegeben) ist von Prolific. Da Siemens für das DCA-510 keine Treiber für Mac OS X anbietet, muss man sich zunächst - unabhängig von der verwendeten Software zum Datenaustausch - einen Prolific-Treiber zum Beispiel hier downloaden, installieren und das System neu starten. Nach Anschluss des Handys über das DCA-510 Kabel steht auf dem Mac dann die (Modem-)Schnittstelle usbserial0 zur Verfügung."

    verstehe ich da etwas falsch?
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ach, sorry, hab mich vertippt. Es geht um das DCA-510. Das hast Du benutzt?
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Jetzt sehe ich gerade, Du möchtest das S65 mit iSync ansteuern. Ich war die ganze Zeit von Fremdsoftware ausgegangen (siehe Review). iSync erkennt das S65 nur mit zusätzlichen Treibern, z.B. von http://www.novamedia.de/sync/ (Kostenpunkt ca. 10 Euronen).
     
  12. Unknown

    Unknown Gast

    Ja, eigentlich geht es gar nicht darum, das S65 zu kontaktieren, das geht ja auch über Bluetooth. Das Datenkabel habe ich mir für mein Gigaset SL555 gekauft. Das hat nämlich kein Bluetooth. Dann wollte ich das Datenkabel aber erst einmal mit dem S65 testen, weil dieses von iSync erkannt werden sollte. Da allerdings das nicht klappt, funktionierts mit dem SL555 wohl kaum
     

Diese Seite empfehlen