1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review Onnto SC - M 120 3,5" Festplattengehäuse

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von Hausmeister76, 11.11.05.

  1. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    Hi @all....

    ich liefere zwar kein Review des neuen Powerbooks aber passendes Zubehör ist doch fast genauso schön....oder?

    Also ich habe mir nach langem hin und her und etlichen Stunden hier im Forum ein externes Festplattengehäuse für meine WD 120GB aus meinem alten Windows PC gekauft. Da mein Powerbook aber nur ein Combo Laufwerk hat, und ich mit der Herausnahme der Festplatte kein Windows fürs DVD brennen habe, dachte ich mir, ich nutze die Chance und bestell gleich noch ein 5,25" Laufwerksgehäuse für meinen internen DVD Brenner (Liteon LDW-451S). Nur welche Gehäuse?

    Die Wahl für die Festplatte fiel auf das Onnto SC - M 120 externe 3,5" Festplattengehäuse mit Firewire 800 und USB 2.0 Anschluss.

    Für den DVD-Brenner entschied ich mich, es mal mit dem "MacPower Prefect II " zu versuchen, mit Firewire 400 und USB 2.0 Anschluss. Aber darüber schreib ich noch ein eigenes Review.

    Warum gerade diese beiden? Nun ja ich suchte erstens zwei Gehäuse mit Alu-Optik und mit so wenig bunten LED's wie es nur geht. Ich hasse es, wenn es andauernd aggressiv blau oder rot blickt und leuchtet, nur weil man gerade mal fix ein paar Dateien auf DVD brennt oder auf die externe Festplatte kopiert. Besonders störend finde ich ist es, wenn man einen Film in Ruhe auf seinem Powerbook anschaut, und andauernd blicken links und rechts daneben die "ach so tollen" blauen LED's das man andauernd abgelenkt wird und der Blick automatisch aufs blinkende Licht gezogen wird.....( Es gibt auch solche schönen Standalone DVD Player mit blauer LED an der Bedienfront .....ich kann gar nicht glauben, das sowas manchen Leuten gefallen kann....) Nur irgendwie hab ich mir mit dem Kauf des Mac Power Prefect II ebenfalls so eine aggressive blaue LED ins Haus geholt....

    Aber alles der Reihe nach: Fangen wir mit dem Onnto SC - M 120 an:

    Mitgeliefert werden nicht nur das Laufwerksgehäuse sondern auch ein FW 800 Kabel, ein USB 2.0 Kabel, dass Netzteil, 4 Schrauben und eine sehr gute und verständliche "Bauanleitung". Die haptik des Gehäuses finde ich sogar besser als die des Powerbooks. Einfach noch ein Tick griffiger.

    Das Einbauen der Festplatte geht zwar nicht ganz so einfach wie auf den Bildern in der Anleitung, aber am Ende sitzt die Festplatte sicher und fest im Onnto SC - M120.
    Das Aufschrauben des Gehäuses ist anfangs ein wenig eine fummelige Angelegenheit, da die Gehäuseschrauben genauso klein sind, wie wir das vom Powerbook her kennen. Also, ja keine verlieren! Danach schiebt man den Deckel vom Unterteil nach vorn herunter. Im Gehäuse selbst geht es recht eng zu. Das kurze IDE Kabel ist dabei nicht gerade eine Hilfe und auch der Schaumstoffpuffer am hinteren Ende des Gehäuses trägt dazu bei, dass der verfügbare Platz wirklich nur so groß ist, wie die 3,5" Festplatte selbst. Nur dabei ist nicht zu vergessen, dass durch sowas eventuelle Resonanzen der Festplatte perfekt gedämpft werden. Seitlich sind Gummipuffer angebracht, die diese Wirkung nochmals verstärken sollen. Durch diese vier Puffer wird die Festplatte mit den 4 Schrauben am Gehäuseunterteil befestigt. Zum Schluss schiebt man den Deckel wieder drauf und befestigt diesen mit den 4 kleinen Schrauben wieder mit dem Unterteil.
    Da man so ein Einbau aber auch nicht täglich macht, sind solche Probleme meist schnell wieder vergessen und nich von anhaltender Natur.....;)

    Im Betrieb erfüllt das Gehäuse 100% meine Erwartungen.Mac OS X erkennt die Festplatte ohne murren und auch alle anderen Programme sind nicht abgeneigt die externe Festplatte zu benutzen. Die Festplattenaktivität wird durch kleine grün/rot denzent aufleuchtenden (ich betone dezent!) LEDs an der Front des Gehäuses angezeigt. Im Dauerbetrieb, ist keine Zeitverzögerung beim Zugriff im Finder zu bemerken, anderes bin ich da schon von meinem Powerbook gewöhnt. Bei längerer Inaktivität schaltet sich die Festplatte aus und ist beim Zugriff innerhalb von 2-3 Sekunden hochgefahren und einsatzbereit. Formatiert habe ich die 120GB in HFS+ um nicht nur extern booten zu können, sondern auch um eine größtmögliche Kompatibilität mit meinem Mac OS X zu gewährleisten. Das Kopieren von Daten geschieht mit FW 800 kaum schneller, als mit USB 2.0. Dadurch sieht man aber, das hier die interne Festplatte des Powerbooks der Flaschenhals ist und nicht der FW oder USB Anschluss. ABER: bei direkten Zugriffen auf die Festplatte (iMovie,iPhoto.....) ist das Arbeiten um einiges schneller als mit der internen Festplatte. Da spielt FW 800 im Zusammenspiel mit einer schnellen Festplatte seine Überlegenheit klar aus. Nun ja, und bestimmt ist das Powerbook in Zukunft nicht mein einziger Mac. ;) Und in Zusammenspiel mit einem iMac oder PowerMac ist FW 800 klar zu empfehlen.... Für alle anderen, die noch nicht auf FW 800 umsteigen wollen, für den gibts das Onnto SC - M 120 auch etwas günstiger als FW 400 und USB 2.0 Version. Die Lautstärke beim Arbeiten liegt größtenteils an der verwendeten Festplatte und deshalb ist auch nur eine subjektive Beurteilung möglich. Meine WD 120 gehört als 7.200er leider nicht gerade zu den leisesten.....aber liegt gut im durchschnittlichen Bereich. Die Wärme wird sehr gut durch das verwendete Aluminium an die Umgebung abgegeben. Das Gehäuse wird dadurch auch nur lauwarm.

    Alles in allem: Das Onnto SC M 120 ist zu empfehlen und für rund 60€ als FW400 Ausführung in Verbindung mit dem verbauten Aluminium auch noch bezahlbar. Meine FW800 Ausführung kostet rund 90€ bei cyberport.

    Das Review für das 5,25" Zoll Laufwerksgehäuse MacPower Prefect II folgt in kürze...

    so long....
     

    Anhänge:

    xgx7 gefällt das.

Diese Seite empfehlen