1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review: Neue Wärmeleitpaste fürs MacBook

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von dekular, 21.09.07.

  1. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Seit einiger Zeit läuft der Lüfter beim Dell-Laptop meines Vaters ununterbrochen laut und gestern habe ich mir vorgenommen diesen etwas zu reinigen. Mit einem Tutorial von dell.com machte ich mich daran, die Tastatur abzuschrauben aber eine kleine Schraube wollte nicht raus - auch nicht mit Gewalt. Also wieder zusammengebaut und in die Ecke gestellt.

    Das Problem war nur - ich hatte inzwischen richtig Lust irgendwas auseinanderzunehmen und zu reinigen. :p Was bietet sich da so an ... aah, mein MacBook natürlich. Viele haben ja von der übermäßigen Anbringung von Wärmeleitpaste gelesen und verschiedene Bilder gesehen und ich dachte mir, dass ich diesem auf den Grund gehen könne.

    Mein MacBook ist ein 2GHz Modell mit einem Combo-Laufwerk und 2GB RAM (nachgerüstet). Es wurde von Apple im Juli 2007 umgetauscht. Wenn mir jemand erklärt, wie ich die Fertigungswoche aus der Seriennummer auslesen kann, schreibe ich dies auch noch hin.

    Ich möchte darauf hinweisen, dass dieser Bericht keine Schritt-für-Schritt Anleitung ist! Ich habe bewusst einige wenige und zufällige Bilder aufgenommen, weil ich mich auf mein MacBook konzentrieren wollte. Was einfach aussieht, verlangt doch mehr oder weniger viel Konzentration und Liebe fürs Detail. Allen, die die Prozedur bei sich wiederholen möchten rate ich zur ifixit.com-Anleitung. Ich schließe jegliche Haftung bei Schäden oder Probleme mit Apple durch mich aus.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Was ist die erste Anlaufstelle für Anleitungen zum Auseinandernehmen? Richtig - ifixit.com. Ich gehe nur an dieser Stelle auf die Anleitung ein und muss sagen, dass sie bis auf ein bis zwei Ausnahmen vollständig ist. Die Anleitung sagt nicht, dass man den Laufwerksconnector lösen muss!


    [​IMG]
    Es ist empfehlenswert alle Schrauben nach Herkunft zu ordnen. Ansonsten kann man beim Wiederzusammenbau schnell durcheinanderkommen.


    [​IMG]
    Das Topcase ist an einigen Stellen etwas "tricky". Man muss einigermaßen viel Kraft aufwenden um es abzukriegen. ifixit empfiehlt von oben nach unten vorzugehen.


    [​IMG]
    Rechts unten wollte es partout nicht hoch.


    [​IMG]
    Nach vielem Ziehen tut sich endlich was.


    [​IMG]
    Geschafft! Jetzt beginnt die Detailarbeit.


    [​IMG]
    Hier ist alles ziemlich klein. Wurstfinger sind da eindeutig an der falschen Stelle.


    [​IMG]
    Hier ist die Heatsink. Links kann man die Airport-Karte erkennen.


    [​IMG]
    Das sieht doch eigentlich ganz ordentlich aus, oder? Die Probleme der ersten Modelle hat Apple wohl in den Griff bekommen. Rechts unten erkennt man den Laufwerksconnector von dem ich weiter oben sprach.


    [​IMG]
    Die Heatsink von unten. Ziemlich klein.


    [​IMG]
    Alte Wärmeleitpaste weggewischt, neue aufgetragen und wieder sorgsam zusammengebaut. Links oben kann man einen Lautsprecher hinter ein paar Schlitzen erkennen. Clever!

    Als Wärmeleitpaste habe ich die Arctic Silver 5 verwendet, eine der besten Pasten auf dem Markt. Nun, wie ist das vorher-nachher Ergbnis? Eines vorweg: es ist sehr nüchtern. Die Temperaturen haben sich kein bisschen bewegt, weder nach oben noch nach unten. Es besteht aber noch Hoffnung, dass die Temperaturen leicht nachgeben weil Wärmeleitpasten einen "Burn-in" brauchen. Sie entfalten Ihr Potenzial erst nach einigen Aufwärm- und Abkühlphasen. Vielleicht wiederhole ich dieses Experiment irgendwann mit dem Coollaboratory Liquid MetalPad. :cool:


    [​IMG]
    Schade, ich habe mir mehr erhofft.

    Im Nachhinein bereue ich den Eingriff kein bisschen. Das Innenleben eines Macs ist durchaus interessant und jetzt habe ich einen kleinen Teil von mir zu meinem Mac beigesteuert. ;)

    Noch ein Wort zur Garantie. Laut meinen Informationen schließt Apple einen Mac nur von der Garantie aus, wenn etwas "unsachgemäßes" durchgeführt wurde, was deutschem Recht entspricht. Also nur, wenn man etwas kaputt gemacht hat. Den Servicestellen einiger Reseller sollte man im Zweifelsfall keinen Glauben schenken und auf seinem Recht bestehen.

    Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim lesen meines kleinen Berichts.

    Grüße

    dekular
     
    #1 dekular, 21.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.07
    amarok und Hilarious gefällt das.
  2. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    *hust* Kritik und Kommentare sind übrigens erlaub und erwünscht. :-D
     
  3. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Sehr mutig von dir, ich hätte mich nie getraut, auch nur annähernd so viel an meinem Laptop geschweige denn an meinem MacBook, hätte ich denn eins, rumzuschrauben. Mehr Kritik kann ich leider nicht geben ;)
     
  4. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Seh ich auch so... aber reizen würd's mich schon.
    hast du die bilder noch etwas hochauflösender?
     
  5. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Klar, du findest sie hier.
     
  6. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    vielen dank
     
  7. gilligamer

    gilligamer Adams Parmäne

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    1.296
    Hui, ich hätte mich nicht getraut, mein MacBook/Pro zu öffnen. Dies würde ich nur, wenn mein MacBook/Pro nicht mehr alle Tassen im Schrank hätte.

    Trotzdem gefällt mir deine "Will aufschrauben" Lust. Hab das auch manchmal, dann aber bei harmloseren Dingen, da ist es mir auch egal, wenn etwas oder alles kaputt geht (PCs) ;).

    MFG gilligamer
     
  8. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Heute ist die oben genannte Wärmeleitpaste angekommen (eigentlich ist es ein Metallplättchen) und wurde natürlich flux benutzt. ;)

    Das Ergebnis ist durchaus sehenswert! Vorher: Die Temperatur im idle ist knapp unter 60° und der Lüfter dümpelt bei ungefähr 1800rpm. Auch bei kleinen Arbeiten dreht der Lüfter nicht hoch und die Temperatur ist etwas über 60°. Wenn ich mir nun ein Video bei YouTube oder einen HD-Trailer in 480 bei apple.com/trailers ansehe, dreht der Lüfter sehr schnell auf ca. 4000rpm hoch. Auch bei etwas umfangreicherer Arbeit mit iLife oder einer Fernsehserie aus dem iTMS sprang der Lüfter an und störte.

    Nachher: Im idle läuft mein MacBook bei ca. 50° und wie gehabt mit 1800rpm. Bei leichten Arbeiten geht der Prozessor auf ca. 55° hoch - der Lüfter verbleibt leise. Wenn ich jetzt aber einen HD-Trailer in 480 anschaue, eine Fernsehserie aus dem iTMS oder viele Programme gleichzeitig offen habe, dreht der Lüfter nur ein wenig bis ca. 2800rpm hoch, verbleibt schön leise und die Temparaturen klettern nicht über die 65°! Leises Arbeiten ist also wieder möglich - und ich meine wirklich leise! :D

    Allerdings springt der Lüfter im Netzteilbetrieb eher an. Vielleicht wegen der zusätzlichen Wärme vom MagSafe-Anschluss?! o_O

    Hoffe ich konnte Aufschluss geben. :)

    Gruß

    dekular
     
    gilligamer gefällt das.
  9. gilligamer

    gilligamer Adams Parmäne

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    1.296
    Immer gut zu wissen. Danke für die Infos.
     
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Ich frag mich gerade, ob das beim MBP so ähnlich geht. Ich denke, mein MBP Rev. A hat zu viel WLP drauf. Es wird zwar nicht zu heiß (auch dank Fan Control), aber die Headsink-Temperaturen sind 20° niedriger als die der CPU, was wohl dafür spricht, dass die Wärme an der Stelle schlecht leitet.
     
  11. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Meine Heatsink ist immer 5-6° kühler als die CPU. Man muss aber bedenken, dass die Heatsink im MBP anders aufgebaut ist.
     
  12. iBook-Clamshell

    iBook-Clamshell Bismarckapfel

    Dabei seit:
    15.04.08
    Beiträge:
    144
    Ich hätte auch gerne einen Lüfter in meinem Clamshell! *g* Glückspilz :D
     

Diese Seite empfehlen