1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review MacPower Prefect II 5,25" Laufwerksgehäuse

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von Hausmeister76, 12.11.05.

  1. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    Hi @all....

    für alle die das erste Review von mir über das Onnto SC-M 120 Festplattengehäuse nicht gelesen haben, hier nochmal der Link.

    Nun also mein zweites Review über das MacPower Prefect II....

    Wie schon im anderen Review angeschrieben, musste ich, um weiterhin DVD brennen zu können, entweder eine neue Festplatte kaufen und weiter übers Netzwerk mit Windows brennen, oder aber ich kaufe noch ein 5,25" Laufwerksgehäuse für meinen internen IDE Brenner (Liteon LDW 451S) und brenne dann zukünftig mit meinem Powerbook. Ich entschied mich für letzteres, um endlich endgültig von WIndows weg zu kommen.

    Meine Wahl für das Gehäuse fiel auf das schon oben genannte MacPower Prefect II mit FW400 und USB 2.0 Anschluss. Es ist aus Aluminium und passt demnach sehr gut zu meinem Powerbook und dem ext. Festplattengehäuse Onnto SC - M 120. Die Verpackung war schon recht groß, als ich sie bei cyberport abgeholt habe. Irgendwie schaut sowas auf den Bildern immer kleiner aus....;)

    Mitgeliefert werden, das Laufwerksgehäuse an sich, ein USB 2.0 Kabel ein FW 400 Kabel, das Netzteil und mehrere Schrauben, um das Laufwerk am Gehäuse zu befestigen. Hinzu kommen eine Treiber CD für den gemeinen Windows Nutzer, ein Standfuß und 4 "Gummiknuppel" zum ankleben auf der Unterseite des Gehäuses, wenn man also den Standfuß nicht benutzen und das Laufwerk somit im liegenden Zustand nutzen möchte.

    Der Einbau geriet ein wenig zur Bastelstunde. Das lag aber mehr daran, das ich vorher das Festplattengehäuse aufgeschraubt habe und da alle Gehäuseschrauben die ich gefunden habe entefernen musste. Also warum nicht auch beim Prefect II ?. Weit gefehlt. Dadurch das ich alle Schrauben entfernt habe, verlief der Einbau nicht ganz so fix wie beim Onnto. Ich hatte viel zu viel mit den ganzen Einzelteilen zu kämpfen als mich auf den Einbau des Laufwerks zu konzentrieren. Aber man(n) macht es sich ja immer ein wenig schwieriger als es eigentlich ist. Die Bedienungsanleitung ist ein wenig spartanisch ausgefallen. Nur Text, keine Bilder oder Piktogramme. Dadurch könnten aber meiner Meinung sehr gut solcher "Missverständnisse" vorgebeugt werden. Dafür gehts im Prefect II aber durchaus großzügig zu. Der Platz ist mehr als ausreichend, eher schon ein wenig verschwenderisch. Vor allen Dingen in der Länge. Mein Liteon ist schon eines dieser "neuen" kurzen Laufwerke, somit ist dieses Gehäuse in der Länge viel zu groß. Aber ein kürzeres hab ich irgendwie nicht gefunden. Zumindest nicht aus Aluminium. Dadurch ist aber der Einbau umso einfacher und nicht so "fummelig" wie beim Onnto. Zum Schluss schiebt man den Deckel mit der Laufwerksumrahmung wieder auf das Gehäuseunterteil. Also so wie immer.


    Kaum alles Angeschlossen und dann per FW 400 ans Powerbook angestöpselt, sprang es mir auch sofort ins Gesicht. In dieser Laufwerksumrahmung an der Vorderseite des Gehäuse,ist doch tatsächlich so ein Unding eingebaut, was ich immer vermeiden und nie haben wollte. Eine blaue, grell leuchtende LED. Verdammt, dachte ich mir. Das war aber so nicht geplant. Warum nicht dezent in grün wie beim Onnto? Nein blau und grell leuchtend (aber zum Glück blinkt diese LED im Betrieb nicht!). Und nun? Nun gut erstmal schauen ob es auch funktioniert. Toast 7 und iTunes konnten sofort mit meinem Liteon was anfangen und das Brennen funktionierte einwandfrei. Nur was war mit iDVD? Ich hatte doch noch ein paar Film-Projekte, die ich nicht unter Windows als DVD brennen konnte. Aber iDVD wollte anfangs überhaupt nicht. Gut dachte ich mir, es gibt ja Patchburn. Also herunterladen und installieren. Nun gut, aber die Sache mit iDVD änderte sich nicht gerade entscheidend. Er erkannte jetzt zwar meinen Brenner, aber sobald ich auf brennen klicke, passiert 3 Sekunden gar nichts, bis ich dann wieder an der Stelle heraus komme, an der ich kurz vorher auf "brennen" geklickt hatte.Und nun? Musste ich halt ein Image erzeugen und das dann per Toast auf DVD brennen. Das Problem mit iDVD besteht leider immer noch, nur kann ich nicht sagen, an was es liegt. Entweder am Brenner oder am iDVD. Ich glaube aber eher an iDVD, denn ansonsten funktioniert das ganze ja. Aber auch das Brennen im Finder wird leider (noch) nicht unterstützt, aber dafür hab ich ja noch Toast.
    Zurück zu meinem kleinen "Freund" an der Gehäusefront. Ich habe ihm nach 2 Brenndurchgängen ganz einfach den Saft genommen, in dem ich den Stromanschluss abgezogen habe. Nun ist endlich Ruhe da vorn.

    Der Betrieb funtkioniert im aufgestellten wie im liegenden Zustand tadellos und zu meiner vollsten Zufriedenheit. (abgesehen vom Finder und iDVD) Und wenn ich da so links neben mein Powerbook schaue, haben sich scheinbar schon zwei neue Freunde gefunden....;)

    Alles in allem ist das MacPower Prefect II durchaus zu empfehlen. Abgesehen von meinem Freund an der Gehäusefront, ist dieses Laufwerk für jeden etwas, der was aus Aluminium und
    in dezentem Design sucht. Für ca. 60€ bekommt man es zum Beispiel bei Cyberport.

    Abschliessend habe ich rund 150€ für beide Laufwerksgehäuse ausgegeben, was in Anbetracht der Verarbeitungsqualität, durchaus noch im Rahmen eines Preisverhältnisses liegt.

    Ein Tipp noch am Rande: Man kann natürlich FW Geräte hintereinander in Reihe schalten. Wer also nicht so viel Geld ausgeben möchte und nur FW 400 braucht, kann beide Geräte einfach an einen FW 400 Port anschliessen. Dazu noch die DV-Kamera ans letzte Gerät und schon läuft alles über einem Port. Aber Achtung! Alle Geräte teilen sich somit die gesamte Bandbreite des FW 400 Ports und alle Geräte müssen eingeschaltet sein. Nichtsdestotrotz finde ich dieses Feature sehr schön und im Gegensatz zu USB sehr durchdacht und um einiges besser.

    Aber wie mullzk schonmal so sinngemäß sagte: "Wozu sonst den FW 800 Port benutzen, wenn nicht mit einem externen Gehäuse? Man kauft ihn ja schliesslich mit....;)

    so long....
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  2. v-X

    v-X Idared

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    28
    vielleicht solltest du einfach mal Patchburn ausprobieren, dann funktioniert dein Brenner mit aller Wahrscheinlichkeit auch im Finder und in iDVD.
     
  3. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    wie ich oben schon geschrieben habe, habe ich Patchburn schon installiert...trotzdem keine Besserung;)Das Brennen aus dem Finder heraus, wird leider nur durch die internen Superdrives/Combos unterstützt, aber nicht für externe per FW. Schade eigentlich.

    so long...
     
  4. prs

    prs Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    566
    schönes review !! ich denke ich werd mir auch das macpower perfect II holen (obwohl mich das perfect im namen etwas stört weil wenn es perfect wäre müsste man nicht einen nachfolger rausbringen ;)
     
  5. homer_s

    homer_s Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    636

    Naja, es heißt ja auch Prefect II und nicht Perfect!

    Ich habe das Gehäuse auch seit Mitte letzter Woche und bin echt total begeistert.

    Der Einbau meines Brenners ging sehr schnell, das Teil sieht super aus und wird sofort erkannt.

    Nur die sehr helle LED nervt ein wenig.

    Viele Grüße
     
  6. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Einfach das Kabel neben dem IDE Connector abziehen und die LED schweigt für immer. Oder besser gesagt, bis man das Kabel wieder ranhängt.

    PS: Schönes Review. Es gibt übrigens diverse Firmware Updates für den eingebauten Chipsatz 'Profilic 3507'. PM an mich wenn jemand Interesse hat.
     
    #6 dekular, 11.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.07
    homer_s gefällt das.
  7. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Das stimmt so nicht. Generell kommt es auf den Brenner an, nicht auf den Anschluss oder den Chipsatz im externen Gehäuse. Mein Samsung SH-S182M oder der Pioneer 111D funktionieren tadellos mit allen iApps und Finder. Evtl. solltest du die Firmware auf den aktuellen Stand bringen - vielleicht hilfts.
     
  8. gunja

    gunja Gast

    Nun ist es so, dass ich dieselbe Konstellation habe: Samsung SH182M in dem Prefect II - und bei mir funktioniert das keineswegs. Ich kann niemand dazu raten. Im Moment habe ich noch die Hoffnung auf Support von MacPower, aber seit ich dort alle meine Daten abgeliefert habe, kam da nix mehr.

    Zwei Fragen: Wie kann ich rauskriegen, welcher Chipsatz eingebaut ist? Was sind das für Updates?
     
  9. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Als erstes musst du einen Windows-PC auftreiben und das Laufwerk in den Tower verbauen und alle Kabel anschließen. Wenn das erledigt ist, lädst und installierst du die aktuellste Firmware für deinen 182M:

    Firmware
    Updater

    Danach musst du das Gehäuse per USB an eben dieser DOSe anschließen (ob das Laufwerk verbaut sein muss weiss ich nicht, rate aber dazu weil ich es so getan habe und alles funktionierte) und die Firmware des Chipsatzes (es ist ein Profilic 3507) aktualisieren.

    Viel Spaß. Und merke: Alles was du tust passiert auf eigene Verantwortung.
     
  10. gunja

    gunja Gast

    Das ist ein bisschen ulkig oder hab ich dich jetzt missverstanden:

    Oben schreibst du von Firmware Updates für den Prolific Chip - deswegen hab ich dich auch gefragt - und jetzt soll ich den Brenner updaten?

    Was denn nun?

    Für den Samsung gibt es Liveupdate. Das hab ich dort gesehen.

    In diesem Thread hier geht es aber um das Gehäuse Prefect II bzw. 2.
    Hast Du nun für dieses Gehäuse Updates oder nicht? Meines Wissens gibt es derzeit keine Updates.
     
    #10 gunja, 09.04.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.04.07
  11. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Les dir meinen Beitrag nochmal sorgfältig durch und du findest einen Link zur Profilic Webseite.

    PS: Und ja - den Brenner solltest du auch updaten.
     
  12. gunja

    gunja Gast

    Die Prolific Updates sind alle schon älteren Datums. Kann mir kaum vorstellen, dass sie für ein neu gekauftes Gehäuse gedacht sind.

    Inzwischen habe ich gelernt, dass auch Gehäuse von anderen Herstellern mit dem PL 3507 bestückt sind. Weshalb sollte ich Updates auf Verdacht benutzen, die mit großer Wahrscheinlichkeit für völlig andere Geräte sind? Zudem sind die Warnungen ja eindeutig, dass die Updates nicht für Endbenutzer gedacht sind.

    In diesem Thread geht es um das Gehäuse Prefect II.
    So sehr ich wünsche, dass die Kombination Prefect II und Samsung 182M endlich funktionieren möge, werde ich den mühseligen Weg weiter gehen und keine unautorisierten Updates benutzen, die noch dazu alt sind.

    Wenn du mit diesen Updates gute Erfahrungen gemacht hast, dann beschreibe bitte Dein Vorgehen und welche Fehler bei dir behoben worden sind.

    Ich kann nur sagen, dass die Kombination Prefect II und Samsung 182M bei mir nicht funktioniert. Inzwischen habe ich den Ratschlag bekommen, sich in solchen Fällen die Funktionstüchtigkeit vom Händler zusichern zu lassen und gebe diesen Ratschlag gerne weiter, auch wenn er mir im Nachhinein selber nix mehr nützt.
     
  13. gunja

    gunja Gast

    Update vom Hersteller

    Von MacPower selber soll es nun zu Testzwecken ein Update geben für den PL-3507 Version B und C im Prefect II. Wessen Brenner in dem Gehäuse Prefect II nicht korrekt funktioniert, sollte vielleicht dort mal anfragen. Habe das Update heruntergeladen, konnte es aber selber noch nicht testen. Es braucht einen PC.

    Also ein Update direkt von MacPower, bzw. von Prolific für das MacPower-Gehäuse.
    Falls es jemand testen könnte, wäre eine Nachricht hier vielleicht nicht verkehrt. Es gibt vielleicht noch andere Besitzer eines Prefect II, bei denen ein aktueller Brenner in dem Gehäuse nicht richtig funktioniert.

    Also keine obskuren Quellen.

    Vermutlich ist das Update hauptsächlich für Händler. Welcher Macbenutzer hat schon einen PC.
     

Diese Seite empfehlen