1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Review: Harman/Kardon drive+play

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von .holger, 25.05.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich habe mir auch, wie einige andere, letzte Woche das H/K d+p gekauft und in meinen Wagen eingebaut. Hier nun ein kurzes Review.

    Ausgangssituation:
    Opel Astra F 1,6 CC (Facelift)
    Sony CD-Radio ohne AUXeingang

    Einbau:
    Der Einbau in den Opel ging ohne Probleme, ich habe unter einer Stunde gebraucht. Nachdem ich mir überlegt habe, wo ich die einzelnen Komponenten des d+p installiere (Display in der Mitte des Armaturenbretts, aber nicht auf der Ablagefläche, da ich diese weiter nutzen will, und die kleine Steuereinheit bei der Handbremse in der kleinen Ablage, in der eh immer nur irgendwelcher Müll lag), habe ich das Handschuhfach ausgebaut, die Ablage unter der Handbremse herausgenommen (war nur duch kleine Plastiknasen befestigt und ließ sich von der Fahrerseite aus leicht entnehmen) und eine Schraube an der Mittelkonsole im Fußraum des Beifahrers entfernt. Nun habe ich in die herausgenommene Ablage ein Loch gebohrt, das Kabel der Steuereinheit durchgezogen und am Fußraum des Beifahrers vorbei hinter das Handschuhfach geführt.

    [​IMG][​IMG]

    Das Display habe ich oben aufgeklebt und das Kabel zwischen Windschutzscheibe und Armaturenbrett langgeführt (ich wollte in das Armaturenbrett kein Loch bohren) und dann an der Tür des Beifahrers ebenfalls hinter das Handschuhfach gebracht.

    [​IMG][​IMG]

    Am Radio hab ich die 12V abgegriffen (die entsprechenden Kabel am Kabelbaum haben die selben Farben wie die des d+p Anschlusses) und das Radio mit dem FM-Adapter an der d+p Zentrale "the brain" angeschlossen.
    Das Kabel des iPods habe ich, ebenso wie einen Klinke-Klinke-Stecker zum Anschluss weiterer Geräte, duch das Handschuhfach (dort konnte man hinten sehr leicht ein Plastikstück herausbrechen um einen Zugang in den Bereich dahinter zu bekommen) gelegt und auch zum Gehirn geführt. Nun habe ich "the brain" mit einem Kabelbinder an der Karosserie befetigt, damit es nicht hinter dem Radio hin und herfliegt. Nach dem Wiedereinbau des Handschuhfaches war der ganze Einbau erledigt.

    Bedienung
    Das d+p lässt sich ähnlich intuitiv bedienen wie ein iPod. Man hat 4 kleine Knöpfe, die im groben den Knöpfen auf dem iPod, bzw. den Teilen des Klickwheels, entsprechen. Ein großer Knopf in der Mitte ist, wie beim iPod, der Auswahlbutton und den Rand der Steuereinheit kann man nach links bzw. rechts drehen, was einen Sprung nach unten bzw. oben im Menü zur Folge hat - ähnlich wie beim iPod, jedoch lässt sich der Rand nicht komplett drehen sondern nur so rund 30° in jede Richtung springen.

    FM Qualität
    Die Übertragungsqualität des FM-Adapters ist in Ordnung. Die Boxen in meinem Auto sind nicht die neusten und besten und auch mit meinem iTrip lässt sich kein besserer Klang erziehlen, deswegen nehme ich an, dass bei mir im Auto die Boxen die Qualität am meisten mindern.

    das Display
    Ich bin gestern bei bestem Sonnenschein durch die Stadt und auch ins Umland gefahren. Dabei bin ich durch Tunnel gekommen, die Sonne hat direkt auf das Display geschien und auch jede andere denkbare Lichtsituation habe ich mitgenommen. Dabei konnte ich das Display immer gut ablesen.

    negatives
    Was mir nicht so gut gefallen hat ist, dass man, wenn man in einer Wiedergabeliste ist, sich diese nicht ansehen kann. Man kann sie abspielen und auch vor und zurück springen, aber man kann sich nicht ansehen welche Songs noch folgen.

    Zusammenfassung
    Wenn man ein vorhandenes Radio um die Fähigkeiten der iPodsteuerung erweitern möchte ist die Harman/Kardon drive+play Lösung ideal (besser als meine vorherige mit dem iTrip, einem Zigarettenzünderstromkabel und einem Schwanenhalshalter an der Windschutzscheibe). Wenn man jedoch noch gar kein Radio im Auto hat oder eh ein neues kaufen möchte sollte man evtl. direkt eins mit iPodfunktion kaufen, da man dann nur ein Display (eben das des Radios) hat. Alles in allem bin ich mit dem d+p sehr zufrieden.
     
  2. king lui

    king lui Morgenduft

    Dabei seit:
    24.02.07
    Beiträge:
    168
    Hallo Leute!

    Habe mir auch die iPod - Steuerung von Harman Kardon gekauft.

    Eingebaut habe ich sie in einen VW Golf V mit dem Standardradio RCD 300. Der Einbau hat ca. 1-2 Stunden gedauert, das einzige Schwierige am Einbau war das Zusammenlöten der Chinchkabel für den Wechslereingang des RCD 300. Ansonsten lief alles ohne Probleme. Für weitere Infos für den Einbau im Golf V kann ich nur www.golf5-sound.de empfehlen!

    Ich finde die Steuerung einfach Klasse und kann sie weiterempfehlen. Außerdem funktioniert das Drive & Play System auch mit dem iPhone ;)
     

Diese Seite empfehlen