1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Retro-Spiele

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von space, 30.07.06.

  1. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Wenn ich mir solche Beiträge aus der Anfangszeit von AT anschaue, welche aus heutiger Sicht mit einem Schmunzeln zu lesen sind, ist es doch richtig schön, was letzendlich aus diesem Forum geworden ist...
    Und deshalb möchte ich an dieser Stelle einfach mal über etwas schreiben, was -mal wieder- nur am Rande mit Apple zu tun hat.

    Es sind Gedanken, die mir durch den Kopf gehen, seit dem ich die neulich erstellten Threads Mein Lieblingsheld, oder der beste virtuelle, ferngesteuerte Sklave aller Zeiten!!! und KULT! Space Invaders für den Mac? gelesen habe, und darüber hinaus zufälligerweise (Ok, ich glaube eigentlich nicht an Zufälle ) auch gerade im Computerspielemuseum war....

    Es geht also um die sogenannten "Retrospiele" ... wobei, für mich sind es die Spiele, die ich selber gespielt habe, und zwar in den Jahren 77-82 an den Arcade-Automaten in den Spielhöllen. Eigentlich war ich Anfangs noch zu jung, aber das kontrollierte eh niemand. Ich habe mein ganzes Geld in diese Automaten gesteckt und erst damit aufgehört, als ich begriffen hatte, dass ich wohl süchtig war (Adrenalin rules!)
    Seit diesem Zeitpunkt habe ich so gut wie nie mehr ein Spiel angefasst... die Gesamt-Spieldauer der letzen 24 Jahre dürfte sich um einige wenige Stunden handeln.

    Mensch, waren das Zeiten. Hier mal ein Soundeindruck aus den Spielhöllen :-D

    Es fing an mit: (Klar) Pong, dann gab es noch dieses olle Gunfight und das schöne Night Driver.
    Dann kam Space Invaders mit zwei oder drei Farben und kurz danach Asteroids.
    [​IMG]
    [​IMG][​IMG]

    Und endlich auch eines mit richtiger Farbe: Galaxians
    Zeitgleich auch Breakout, bzw. die farbige Version SuperBreakout....
    [​IMG][​IMG]

    Ja und dann wurden es immer mehr und mehr Spiele: Battlezone (mit 3D-"Brille") und der Oberknaller Tempest und im darauffolgenden Jahr noch Vanguard und der kleine Jumpman, der sein Mädchen aus den Klauen eines Riesenaffen befreien wollte und ein Jahr später zum berühmtesten Klempner der Welt wurde...
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Es wurden immer mehr Spiele, mit besseren Grafiken und ich habe die meisten davon gespielt. 50 Spiele (sprich DM), und Du hattest den Automat geknackt.. dann hast Du zwar ewig gespielt, aber es wurde auch langweilig. Ausnahmen gab es natürlich auch: Z.B. Tempest. Ich war bei Level 35, was für "Normalsterbliche" natürlich weit jenseits des Machbaren lag. Ausser mir gab es in der Stadt noch zwei Typen, die überhaupt so weit kamen. Seit damals gibt es eine Tempest-Weltmeisterschaft... Der aktuelle Champion liegt heute bei unfassbaren 81 von 100 Leveln. Geknackt hat es immer noch keiner..

    Die Entwicklug ging weiter. Die "3D" Spiele kamen auf. Ausser Zaxxon fand ich alle furchtbar (Tron, Star Wars usw..) .
    [​IMG][​IMG][​IMG]

    Ja und noch was änderte sich. Zuerst wurde die Handlung vom Weltall in den 1./2. Weltkrieg verlegt, dann kamen immer mehr "Menschen" ins Spiel. Karate Champ, Streetfight und so was...

    Zugegebenerweise gab es neben Ballerspielen auch immer welche ohne Gewalt: Fahrsimulatoren oder das an Gobang erinnernde Qix


    Ja und heute?:
    Kenne mich da nicht aus, doch neulich habe ich den beiden Söhnen (10 und 11) einer guten Freundin beim Spielen zugeschaut:
    Ein junger Farbiger stromert durch die Strassen einer Großstadt. Er klaut ein Motorrad, fährt zu einer Skateranlage und fährt dort das Bike zu Klump....
    Ich: Wie, da wird gar nicht geballert?
    Jungs: Schau mal hier! (Der Farbige zieht ne Knarre)
    Ich: Wird der angegriffen? Worum geht es?
    Jungs: Er kann zum Beispiel einen Bandenkrieg provozieren
    (Typ geht in eine Seitnstrasse, ballert einem Getto-Kid die Birne weg, rennt zu einer Kreuzung, reisst den Fahrer aus einem wartenden Auto und rast los..... Auf dem Highway kommt er in eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gangs und nach kurzem verbalen Wortgefecht "räumt er dort auf" .... usw)
    Ich: Na da erwartet mich ja was, wenn mein Sohn mal soweit ist!
    Jungs: Wenn Du es ihm verbietest, spielt er es heimlich!

    Wahrscheinlich werden sie sogar Recht haben :(


    Doch jetzt der versprochene Bezug zu Apple:
    Atari hatte mit dem "geklauten" Pong ja einen Riesenhit gelandet. Nolan Bushnell hatte es geschafft, die Autogroße "Heimkonsole" von dem von Ralph Baer entwickelten Computerspiel in eine geniale kleine Konsole zu packen. Doch das Patent auf das Spiel hatte Magnavox.. Es mußten Nachfolgespiele her, die mehr als nur ein Clon waren. Der damals bei Atari arbeitende Steve Jobs meinte, er könne das, mit 5000 Dollar "Preisgeld" dotierte Spiel in der angegebenen Frist von 4 Tagen kreieren... Er wandte sich an seinen Freund Steve "Woz" Wozniak, der ja schon zum Spaß für sich Pong um einige lustige "Kommentare" (Oh,Shit! Damn it! ..usw.) erweitert hatte, und bat ihn, dieses Spiel zu kreieren. "Woz" hatte es dann in den 4 Nächten geschafft (daneben tagsüber bei HP gearbeitet).. und es entstand Breakout, welches ein Mega-Renner wurde! Vom Preisgeld gab er "Woz" die "Hälfte": 350 Dollar von 700, die es angeblich gab :-D
    Na ja, das Verhältniss zwischen den beiden können nur sie selber richtig beurteilen. Auf der Website von "Woz" findet man kein schlimmes Wort über Jobs. Jobs war es ja auch, der Woz davon überzeugte, seinen sicheren Job bei HP aufzugeben und Apple zu gründen. Den Rest kennt ihr ja. Woz baute den Apple I und ][ ....
    (Zitat Woz: "I never intended to change the World, it was the other Steve")
    Hier könnt ihr lesen, was Woz von dem damaligen Geschäft hält ...und wie sehr Atari Woz und seine Arbeit an den ersten Apple-Computern beeinflußt hat

    Als den größten Fehler seines Lebens bezeichnete Nolan Bushnell später die Absage an Jobs, einen Computer zu bauen. Jobs hatte sich nämlich zuerst an Atari gewendet, und wollte sie davon überzeugen, Computer zu bauen! Doch Bushnell meinte: So etwas braucht keiner...

    Falls es jemand noch nicht wissen sollte:
    Es gibt für die ROM Spiele von damals einen Emulator für den Mac (MacMame), die ROMs findet man größtenteils im Netz. Nur... spielen darf man meines Wissens nach nur drei davon, darunter auch das einzige DDR Arcade-Spiel Polyplay (Hase und Wolf , "Erichs" Hirschjagd, Ski-Abfahrtslauf usw.)

    einen sommerlochigen Gruss
    Space
     
  2. afrobay

    afrobay Macoun

    Dabei seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    118
    loool

    jumpman habe ich gespielt wie dooooof.

    cool
     
  3. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    Spac Invaders ist Gott.

    Und das mit dem Jungen ist denke ich wirklich so;) Hast du nicht die verbotenen Dinge heimlich getan?
     

Diese Seite empfehlen