1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Resource-ork auf windows Server 2003

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von halloween, 08.05.06.

  1. halloween

    halloween Gast

    Wer kennt dieses Problem mit den MAC-Resource-Fork Dateien auf Windows Server 2003.

    In unserer Firma haben wir ca. 40 MAC-User und 30 Windows-User. Die Mac-User arbeiten hauptsächlich mit Quark-Express, Photshop und In-Design.
    Letzte Woche haben wir eine neue Server-Umgebung erstellt, auf Windows Server 2003 mit Active Directory. Die Daten wurden von einem Mac-Server auf Windows migriert. Die Mac-User mappen sich ihr Laufwerk mit via smb. Soweit so gut, funktioniert auch alles.
    Jetzt haben wir ein Problem, dass wenn sich ein Mac-User, z.B. ein QuarkExpress-File vom Server öffnet, diese bearbeitet, speichert und anschliesend wieder schliesst, bleiben die Resource-Fork Dateien auf dem Windows-Server in den "geöffneten Dateien" bestehen.
    Dies hat zur Folge das man in diesem Verzeichniss-Baum wo die Date liegt keine Änderungen mehr vornehmen kann. Also kann man diesen Ordner und Unter-Ordner nicht mehr umbenennen, löschen oder neue erstellen. Wenn man im gleichen Order nochmals eine Quark-Datei öffnet und diese speichern möchte, gibt es jedesmal eine Fehelrmeldung, und Quark speichert die Datei in einem anderen Namen mit irgenwelchen Zahlen ab.
    Die Fehlermeldung ist immer die gleich - "keine Zugriffsrechte", auch der Administrator kann nichts mehr machen. Auch verschwinden die Icons, so das man nicht weiss, mit welchem Programm die Datei geöffnet werden soll.

    Wenn ich nun die Resource-Fork Dateien in "geöffnete Dateien" auf Windows Server manuell schliesse, funktioniert es wieder einwandfrei.

    Wie bringe ich es nun fertig das ich dem Mac-Computer sagen kann (oder auch dem Server), das es auch nach dem schliessen der Datei die Resource-Fork Datei auf dem Windows Server schliessen muss?

    Kann mir jemand Tipps geben.

    Besten Dak schon für Eure Hilfe
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Willkommen erstmal! :)

    Die beste Lösung wäre IMHO, die Macs per AFP (anstatt SMB) zu versorgen. Denn SMB ohne Erweiterungen kann glaube ich nicht mit Resource Forks umgehen. Man könnte auch DAVE installieren, das führt aber zu weiteren Kosten.

    Vielleicht kann auch noch einer der Netzwerkspezialisten hier was zu sagen... ;)
     
  3. halloween

    halloween Gast

    Besten Dank für Deine Hilfe

    Wie ist es möglich einen MAC mit afp Protokoll an einen Windows 2003 Server zu binden? Mir ist nur die Möglichkeit mit smb bekannt.

    Besten Dank für jede Hilfe
     
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    #4 quarx, 09.05.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.06

Diese Seite empfehlen