1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechtsanwalt Internetrecht?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von afrobay, 29.09.05.

  1. afrobay

    afrobay Macoun

    Dabei seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    118
    sagt mal, gibt es eigentlich schon einen studienlehrgang internetrecht?

    ich suche nämlich einen anwalt, der sich meine agb in meinem webshop mal anschaut.

    weiß vielleicht jemand hier wo ich so einen anwalt finde welcher nicht gerade hunderte dafür abruft? ist vielleicht ein anwalt hier unterwegs?

    mir wäre das sehr wichtig da ich keine lust habe irgendwann mal agbemahnt zu werden. am besten noch von der konkurenz...

    :eek:
     
  2. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    AGB sind Vertragsvereinbarungen nach dem bürgerlichen Recht, also von jedem Anwalt, der sich mehr oder weniger, mit zivilrechtlichen Fragen auseinandersetzt zu begutachten....kein spezielles Internet-Recht.
    Für die Bezahlung richtet sich der Anwalt nach vorgegebenen Kostensätzen...Du wirst also kaum einen "Sonderpreis" bekommen.
    Es gibt aber bei einschlägigen Anbietern fertige AGB...(Für die Suche nach Anbietern ist z.B. Google ist Dein Freund).
     
  3. macviser

    macviser Gast

    Hallo afrobay,

    Rechtsanwälten ist es aus standes- und wettbewerbsrechtlichen Gründen untersagt, sich um konkrete Mandate zu bewerben.

    Daher möchte ich Dich hiermit nur allgemein darüber informieren, dass es derzeit noch keinen Fachanwalt für IT-Recht oder Ähnliches gibt.

    Anwälte, die sich - wie ich selbst - schwerpunktmäßig mit Online- / Multimediarecht befassen, haben sich in der Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie (DAV IT) im Deutschen Anwaltverein (DAV) e.V.

    http://davit.de/

    zusammengeschlossen.

    Es existieren Regionalgruppen, die Du hier finden kannst:

    http://davit.de/davit-regionalgruppen.htm

    Darüber hinaus gibt es dort auch eine Anwaltssuche unter:

    http://davit.de/davit-anwaltsuche.htm

    Dort besteht die Möglichkeit, nach Auswahl verschiedener Kriterien nach einem spezialisierten Anwalt suchen zu können.

    Abgesehen davon kannst Du auch bei der für Deinen Ort zuständigen Rechtsanwaltskammer anrufen und dort nachfragen, wer sich in Deiner Nähe schwerpunktmäßig mit Internetrecht befasst, da dort so genannte Spezialisten-Karteien geführt werden.

    Ich möchte kurz anmerken, dass es sich bei der Prüfung Deiner AGB nicht in erster Linie um ein internetrechtliches, sondern mehr um ein vertragsrechtliches Problem handelt.

    Allerdings muss man beim Betreiben eines Online-Shops bestimmte Informations- und Belehrungspflichten einhalten, die in anderen AGB nicht enthalten sein müssen, so dass Kentnisse des Fernabsatzrechts schon vorhanden sein sollten.

    Diese Kenntnisse sollten aber alle Anwälte besitzen, die sich schwerpunktmäßig mit dem Entwerfen von Verträgen und AGB beschäftigen, da dies dort zum "Grund-Handwerkzeug" gehört.

    Viel Glück und viel Erfolg.
     
    Macholino gefällt das.
  4. macviser

    macviser Gast

  5. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Hah, ich war schneller .... ;)
     
  6. afrobay

    afrobay Macoun

    Dabei seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    118
    hi,

    danke für eure auskünfte. das bringt mich doch sehr weiter!

    bin halt etwas aufgeschreckt was man so liest über abmahnungen die in die tausende gehen wegen eines fehlers oder so...

    DANKE EUCH
     
  7. kingoftf

    kingoftf Lambertine

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    694
    Grafenr**** und Syndi***, München, das Enfant terrible der Internetszene, verklagen erst Filesharer(indem sie mit Namen von angeblichen Jugendlichen die Filesharer anschreiben, sich als Teenie ausgeben und nach mp3 fragen) und machen dann mit FTP-World selbst eine kostenpflichtige(!)Tauschbörse auf, die dann promt geschlossen wird, mit Verhaftung des Mitarbeiters, nun verdienen die ihre Brötchen mit UseNext, ebenfalls illegales Filesharing(auch wieder kostenpflichtig)...... Firmensitz dieser Sparte des "Imperiums" irgendwo in der Pampa, Karibik oder so..
     
  8. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    @macviser: Sehr gute Informationen - und vor allem ganz sauber immer an der Kante entlang ;).
     
  9. afrobay

    afrobay Macoun

    Dabei seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    118
    ja, das finde ich auch!

    haben mir auch sehr geholfen die links. habe gerad vorhin mit einem anwalt telefoniert. war echt nett und informativ!

    nur, wow, ist ganz schön teuer. so zwischen 2500-3000 euro.
     
  10. mytrell

    mytrell James Grieve

    Dabei seit:
    12.12.04
    Beiträge:
    139

Diese Seite empfehlen