1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechtliche Frage zu Forenbeiträge

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von seiya, 04.03.06.

  1. seiya

    seiya Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    335
    Ich hätte da mal eine Frage hoffe es sind rechtsexperten hier.

    Wenn ich z.B bei Apfeltalk ein User wäre mir mehreren 1000 Posts und dann von einen Admin gebannt werde, und der User darauf verlangt das alle beiträge von Ihm gelöscht werden aber es in den Regel drin steht das sich "Apfeltalk" vorbehält alle beiträge zu behalten.

    Darf dieser User dann darauf beharren das alle beiträge gelöscht werden womit unter anderem einige andere Foren beiträge gelöscht werden wo dieser User ein Thema angefangen hat?

    Hoffentlich kann da wer auskunft geben. Danke schonmal im vorraus
     
  2. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    mit welchem Forum hast du denn Streit? ;)

    also... mit deiner Anmeldung an das Forum bestätigst du die Einwillung derer Regeln. Wenn du nun gebannt wurdest, lag ein Regelverstoß vor. Du kannst zwar darauf beharren, dass die Beiträge gelöscht werden, aber das bräuchte der Forenbetreiber nur kulanterweise folgen. Wenn also die AGBs, die du mit deiner Anmeldung sicher unterschrieben hast, nichts dergleichen beinhalten, dass Forenbeiträge Eigentum des Forenbetreibers ist, dann hast du eher schlechte Karten...

    mein Tipp dabei wäre, dass auf menschlicher Ebene zu handhaben. Bei dir liegt sicher erstmal viel Frust vor... ich weiss selbst, dass so etwas nicht mal eben schnell geht mit viel Wut im Bauch. Lass dir 1-2 Tage erstmal Ruhe, und dann schreib eine nett-gemeinte Email mit der Bitte. Beide Seiten müssen erst wieder auf ein normales Niveau kommen um eine Einigung zu erzielen.
     
  3. seiya

    seiya Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    335
    Cyrics: das problem ist ich bin auf der anderen seite also als betreiber des forums, und dieser user meinte sonst schon was wegen anwalt und so...
     
  4. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    dann lass ihn drohen. Gib ihm auch mal den Tipp den PC einfach abzuschalten und mal einen Tag drüber nachzudenken.

    Als Forenbetreiber hat man es heutzutage schon schwer o_O
     
  5. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Also ich meine, dass ein user keinen Anspruch darauf hat, dass seine Beiträge gelöscht werden. Irgendwo habe ich schon mal so einen Fall gelesen.
    Aber frage doch am Besten mal Gerd oder Jesper dazu.
     
  6. mische

    mische Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.04
    Beiträge:
    307
    gleich mit einem anwalt drohen, scheint mir echt übertrieben... nicht aus der ruhe bringen lassen!
     
  7. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Gib deinem User doch den Tipp, seine eigenen Posts selber zu löschen.
     
  8. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    dachte ich auch erst, aber kann er ja nicht, wenn er gebannt wurde, oder?
    Gebannt heisst in meinem Sprachgebrauch, dass der User keinen Zugriff mehr auf seinen Account und damit aufs Forum hat.
     
  9. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Hm. Hast recht.
     
  10. seiya

    seiya Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    335
    Ich hab den user mal wieder zugriff aufs forum gegeben und ihm berechtigung seine eigenen posts zu löschen. mal sehen was dabei rauskommt.

    Er meint: Ein User hat das Recht seinen Account und seine Postings löschen zu lassen.
    Ein veröffentlicher Text gilt als geistiges Gedankengut und der Urheber hat einCopyright drauf, wenn der User nun seine Zustimmung zur Veröffentlichung zurückzieht, hat man ein Prob und muss sogar löschen. Dabei wird auch eine Klausel a la "Der User verzichtet auf sein Copyright an seinen Texten" unwirksam.
     
  11. Yoshi

    Yoshi Gast

    sofern der user seine beiträge selber löschen kann (selbst wenn es mehrere tausend sind) so muss er dies selbst übernehmen.. sicher bin ich mir jedoch nicht
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Moin seiya,

    das wird ihm nichts nützen. Im Internet ist es wie im richtigen Leben, ein einmal gesagtes Wort ist kaum rückgängig zu machen. Im Internet gibt es dafür die Wayback Machine, die ständig das gesamte Internet abspeichert. Dann kann er die ja gleich mitverklagen.


    Gruss KayHH
     
  13. patz

    patz Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    822
    Ich sehe es ähnlich wie KayHH.
    Wenn er nicht will, dass seine Beiträge im Forum stehen, hätte er sie nicht schreiben sollen.
    Was man einmal gesagt hat, kann man auch nicht wieder aus allen Köpfen rauskriegen - auch nicht, wenn du noch so viel verklagst.
     
  14. seiya

    seiya Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    335
    sagen und schreiben sind 2 unterschiedliche dinge, genauso wie mündlicher vertrag und schriftlicher vertrag.
     
  15. KayHH

    KayHH Gast

    Moin seiya,

    ich bin kein Jurist, aber seit wann gibt es da einen Unterschied zwischen mündlichem und schriftlichem Vertrag? Inhaltlich ist es IMHO das gleiche, höchstens was die Beweisführung angeht wird es schwieriger. Schriftliches lässt sich noch viel schwieriger rückgängig machen und Seiten im Internet kann man ja wohl getrost als schriftliche Äußerung auffassen.


    Gruss KayHH
     
  16. iSchnee

    iSchnee Gast

    geistiges Eigentum - oder besser immaterielle Güter - ist so eine Sache. Wenn es sich um einen Text in mehr oder weniger lyrischer Form handelt, oder um eine Idee, stimmt das; wenn es allerdings "normales Foren-Geschwafel" ist, wird er sich schwer tun, dies einem Richter als urheberrechtlich zu schützendes geistiges Eigentum darzustellen.
    Es gibt im Netz dazu unterschiedliche Auffassungen:
    copyright beim Autor
    copyright beim Forum
    garkein copyright

    Wenn in deinen AGBs ein entsprechender Vermerk steht, kann eigentlich nichts passieren.

    Ein Forenschreiber hat ja auch kein Recht, dass seine "Ergüsse" für die Ewigkeit im Netz bleiben. Kann ja passieren, dass ein Forum schließt; dann sind alle Beiträge weg.

    Schau mal in Rechtsforen nach, ob da etwas Einschlägiges steht.
     
  17. Totmacher

    Totmacher Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    104
    Moin,
    in der Regel besteht kein Löschungsanspruch, da mit dem Posten dem Betreiber konkludent ein Nutzungsrecht eingeräumt wird.

    Also disese Person blufft nur. Wenn du dir einen Spaß daraus machen willst, dann schick ihm eine e-mail mit einem Kostenvoranschlag für das Löschen seiner Beiträge. Mal schauen wie er reagiert.;)
     
  18. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Hast du da eine Quelle?
     
  19. Thaler

    Thaler Gast

    Zunächst gilt da wohl das, was zwischen User und Betreiber vereinbart worden ist. Existiert also eine entsprechende Klausel (auch AGB), dann richtet sich die Sache nach deren Inhalt.

    Ist nichts weiter geregelt, dann muß man nach Sinn und Zweck eines solchen (Benutzungs-) Vertrages auslegen. Der Nutzer bedient sich dabei einer Plattform des Betreibers, um Beiträge unter seinem Pseudonym zu veröffentlichen. Solche haben in Foren regelmäßig keinen urheberrechtlich schützenswerten Charakter. Anderenfalls ist dem Nutzer bewußt, daß die geposteten informationen für jedermann zugänglich sind und in aller Regel auch bleiben.

    Ein Anspruch besteht schon deshalb nicht. Würde man einen solches Recht dennoch bejahen, dann käme es zur Kollision, wenn mit der Löschung auch andere Beiträge gelöscht werden müssten. Die Urheber dieser Beiträge hätten dann ein Recht darauf, daß diese nicht gelöscht werden.
    Dies macht deutlich, daß ein solches Recht im öffentlichen Forum nicht gewollt sein kann.

    Sollte er weiterhin darauf bestehen, dann frag ihn doch mal nach einer Anspruchsgrundlage. Würde mich brennend interessieren. ;)

    Gruß
    Thaler
     
  20. Totmacher

    Totmacher Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.09.05
    Beiträge:
    104
    Nein leider nicht, aber wir hatten sowas mal in Rechtskunde als wir uns über Willenserklärungen und Vertragsrecht unterhalten haben und da haben wir gesagt, wenn man im Internet in Foren oder Gästebücher schreibt oder in eine Straßenbahn steigt eine konkludente WE vorliegt. Ich kann mal in meinen Unterlagen kramen vielleicht finde ich es ja wieder.
     

Diese Seite empfehlen