1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Rechtefrage: Verlorene Original-CDs (Software)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Dante, 30.03.06.

  1. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Irgendwie passt es nirgendwo so richtig, also ins Café ;)

    Bin seit Dienstag in Japan für ein Jahr - allerdings nur ich, bisher ohne mein (Nicht-Hand-) Gepäck. Aufgrund von ein paar "leichten" Verzögerungen beim Zubringerflug wurde unter anderem mein Gepäck in Heathrow nicht auf den Flug gen Narita verladen, fast nur so unwichtiges Zeug wie Kleidung drin, wer braucht schon mehr als eine Boxershorts und einen Pullover pro Woche :mad: Eigentlich hieß es, dass schon gestern Abend alles kommen solle, weil das Gepäck nicht verschwunden war und eigentlich direkt mit dem ersten Flug am Folgetag raus sollte, aber bis heute Abend immer noch nichts (Ortszeit gerade gegen halb 10 Abends). Ich glaube zwar daran, dass es noch kommt, Hoffnung stirbt halt zuletzt, aber wenn nicht?:-[

    Dummerweise war neben den Klamotten im Koffer auch einiges an Originalsoftware, unter anderem Tiger und Office 2004. Wie sieht es hier mit den Rechten aus? Ich werde im Bedarfsfall wohl nicht nachweisen koennen, dass ich die Software im Koffer hatte, aber gekauft habe ich sie ja nachweislich, bei Office hab ich ja auch die drei Serials (SSL). Welche Chancen habe ich da bei Apple und MS auf eine Ersatz-CD/DVD? Muss ich mir die Software neu kaufen? *räusper*Laden*räusper*?
    Könnte man im Office Test-Drive z.B. einfach einen der Serials eingeben und es läuft weiter? Im Moment ist es nicht tragisch, aber was, wenn eine Neuinstallation nötig wird?

    Nie mehr BA, dass sag ich mir jedenfalls schon mal...
     
    #1 Dante, 30.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.06
  2. krischan

    krischan Gast

    Dazu passt der hier ganz gut ;)
    Da wird alles gesagt (zwischen vielen anderen Dingen, die noch so gesagt werden :-D)

    edit: hmmm... schade, der initiator hat seine "pots" gelöscht ;) aber das wichtigste ist noch drin. Zur Erläuterung: Es ging darum, das jemand seine iLife DVD zerkratzt hatte...

    Gruß,
    Christian
     
    Dante gefällt das.
  3. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Also mal ganz komplett ins Unreine gesprochen: Eigentlich ist die BA derjenige, der für Ersatz sorgen muss. Hat man für die aufgegebenen Koffer bzw. deren Inhalt nicht automatisch einen Schadenersatz-Anspruch?

    Ich sehe nicht so recht, inwieweit Apple oder andere Software-Firmen da in Frage kämen, einen möglichen Anspruch Deinerseits zu decken. Mal von "blütenreiner Kulanz" abgesehen :oops:

    Aber ich kann mich mit meinem Rechtsempfinden auch empfindlich täuschen. Mal abwarten, was die anderen, kenntnisreicheren Apfeltalker zu Deinem Problem sagen können.

    Mein Mitgefühl!
    Lieben Gruß,
    Nathea
     
    Dante gefällt das.
  4. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Normalerweise haften Fluggeselschaften auch, allerdings scheinbar nur, wenn man denen nachweisen kann, was im Koffer war, und dann wird, vor allem bei Kleidung, nur der "Zeitwert" ersetzt, scheinbar gehen die relativ frei mit solchen Fällen um :mad: So jedenfalls laut den mir mitgeteilten Erfahrungen. Und das Nachweisen wird schwierig. Wenn die BA sich stur stellen sollte, wäre ich ja auch bereit, einen solchen Kulanzbetrag wie in dem von krischan angesprochen Beitrag zu zahlen, nur würde ich halt keine Original CDs schicken koennen *arg* Zum Glück gibt es hier zwei Apple-Stores...

    Morgen rufe ich erst mal bei BA an, mal sehen, was die mir erzaehleno_O
     
  5. krischan

    krischan Gast

    Wie sind denn so die Preise da?
    Üblicherweise kann man im asiatischen Ausland ja immer kräftig sparen...
     
  6. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    die Fluggesellschaften haben einen Pauschalpreis für Gepäckstücke. Wenn nur Kleidung drin war, dann gibt es einen Festpreis, wenn du nachweisen kannst, dass wertvolle Dinge drin waren, dann muss dir die Fluggesellschaft alles ersetzen. Doch da beginnt das eigentliche Theater...
    CzechAir soll bis heute noch den Schlafsack meiner Schwester bezahlen, den sie verloren haben.... 120 Euro wurden ihr versprochen und bis heute (es ist nun schon über ein halbes Jahr her) hat es CzechAir nicht geschafft zu überweisen trotz hunderter Versprechen in schriftlicher und mündlicher Form....
    die Tasche von meiner Schwester war zum Glück wieder aufgetauscht.... denn das wäre wesentlich ärgerlicher geworden, so ähnlich wie bei dir wohl jetzt.

    Ansonsten hilft es wohl einfach mit Apple mal zu telefonieren und sie diesbezüglich zu fragen, ob das Ersetzen der Software gegen eine kleine Pauschale möglich ist.

    @krischan
    die Mehrwertsteuer ist dort spott niedrig (als ich da war noch 5%). Außerdem gibt es in Japan oft sehr nette Angebote... so konnte man sich dort ein Powerbook kaufen und bekommt dann von dem Elektro-Geschäft 200 Euro gut geschrieben... davon kauft man sich eben gleich noch einen iPod nano... dann kriegt man wieder 40 Euro gut geschrieben.... und so geht das immer weiter. Ist schon manchmal ganz nett... aber dafür ist das Leben in Japan einfach ziemlich teuer....
     
  7. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Sieht ja wirklich nicht unbedingt gut aus für einen fairen Schadenersatz, hab ich beim neugierigen Schmökern im Internet festgestellt. Die Fluggesellschaften rechnen sowas nach Kilopreis, wenn man nicht vorher beim Einchecken den Wert des Gepäcks angibt und einen Aufschlag zahlt. :(

    Quelle war z.B. diese Page hier.

    Ich bin zugegebenermaßen überrascht und erschrocken und kann Dir nur die Daumen drücken, dass Du den Koffer wieder zurück bekommst.

    Lieben Gruß,
    Nathea
     
  8. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Wollte nur mal kurz schreiben, wie sich die Sache entwickelt hat:

    Gepäck ist wieder aufgetaucht, angeblich hat der Fahrer nicht die angegebene Adresse gefunden, außerdem war alles vollständig und noch nicht mal vom Zoll geöffnet worden.
    BA hat eine Entschädigung von 35 Pfund, oder ca. 7000¥ gezahlt, womit ich dann ungefähr die Fahrtkosten (zwei Mal Narita hin und zurück) decken konnte. Nun gut, also noch glimpflich ausgegangen :D
     
  9. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Klasse, gratuliere. Also noch einmal knapp am Übel vorbei geschraddelt :)

    Ich schätze aber mal, dass Du beim nächsten Flug sehr genau überlegen wirst, was Du mit ins Handgepäck nimmst, stimmts?

    Lieben Gruß,
    Nathea
     
  10. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Danke!

    Davon kannst du ausgehen, nichts wirklich teures mehr ins Handgepäck oder vorher eine Versicherung abschließen bzw. auch zur Not gegen Aufpreis noch mal von der Fluggesellschaft öffnen lassen vorher ;)
     

Diese Seite empfehlen