1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RAM nach kurzer Laufzeit zu 99% in Benutzung

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hendrixx, 22.08.05.

  1. hendrixx

    hendrixx Carola

    Dabei seit:
    28.01.05
    Beiträge:
    110
    Hallo,
    hoffe, das ist das richtige forum.

    habe bei mienem powerbook 1GB Ram und meine miMac G5 1.5 GB Ram festgestellt, dass nach kürzester zeit der Ram bis auf ein paar lächerliche mb (z.B. 14MB) belegt wird/ist.

    Auch wenn ich nur Safari, vielleicht 5 widgets und toast laufen haben, der Ram füllt sich. ist das normal? was macht denn PS wenn nur noch sooo wenig ram zur verfügung steht? wie gibt os x den ram beim beenden von programmen den speicher frei? wenn ich alles schliesse, komme ich auf maximal 150 mb freien speicher wer oder was belgt denn 1 gb ram?

    der virtuelle speicher steht auch bei 5,4 gb! (PB)

    grüße, hendrixx
     
  2. derTyp

    derTyp Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    125
    ja bei mir ist es ähnlich hab zwar nur 512 ram aber trotzdem ist der immer in benutzung... kann mir auch nicht vorstellen das safari+msn+mail+aktivitätsanzeige= 512 ram sind ? mein virtueller speicher ist auch recht hoch....
     
  3. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Kein Problem - das ganze dient der Systemoptimierung. Das Betriebssystem hält präventiv auch Daten die sonst eventuell von langsamen Komponenten wie Festplatten gelesen werden müssten zusätzlich im RAM. Jede Applikation, die Speicher benötigt meldet dies ans OS. Falls dann zuwenig wirklich freier Speicher vorhanden ist, werden die präventiv gepufferten Daten aufgegeben, um die Speicheranforderung zu erfüllen.

    Beim Virtuellen Speicher, welcher bei OSX im schnelleren Aussenbereich der Festplatten-Volumes positioniert ist, gilt das gleiche Prinzip.

    mfg pi26
     
  4. hendrixx

    hendrixx Carola

    Dabei seit:
    28.01.05
    Beiträge:
    110
    ah, ok, danke. d.h. der inaktive speicher ist auch freier speicher, auch wenn er nicht als solcher bezeichnet/dargestellt wird. er wird von os x verwaltet und den programmen zugeteilt!

    solange ich also genügend reservierten/inaktiven speicher habe (600 mb), habe ich keine probleme?

    gr.
     
  5. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Das ist ganz normal. Gerade wenn Toast an ist, reserviert OS X gleich mal fast den ganzen Speicher, aber benutzt ihn nicht. Kenne ich von meinem PowerBook auch...
     
  6. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Die Top 10 Speicherfresser sortiert nach RSIZE:

    top -l1 -o rsize | /usr/bin/head -n 18 | tail -11

    Gruss von IceHouse
     
  7. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Macht dein Rechner denn Performance Probleme?

    Gruß Schomo
     
  8. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Fast richtig. Speicher kann natürlich vom OSX (z.B. für das im-RAM-halten von Festplatteninhalten) oder von Applikationen genutzt werden. Tatsächlich aber gibt es sowas wie ein Inhaltsverzeichnis. Jeder Speicherbereich, der seitens des OSX eigentlich nur als eine unveränderte Kopie von Festplatteninhalten ist, kann quasi blitzartig einfach durch den Eintrag "Frei" im Inhaltsverzeichnis für andere Zwecke freigegeben werden...

    Ja, soweit dieser Speicher vom OSX und nicht durch Applikationen reserviert ist.


    mfg pi26
     

Diese Seite empfehlen