1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RagTime 6 ist da!

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Jenso, 14.07.06.

  1. Jenso

    Jenso Gast

    Heute trudelte mein sehnlich erwartetes RT6 ein; Installtation etc. lief, wie üblich, supereinfach und problemlos.

    Das neue PRG sieht erstmal viel-viel besser aus, als die 5.6.irgendwas-Version.

    Besonders ins Auge fällt die Klasse Idee des "Foyer": man kann frei definieren, ob und wie man neue Dokumente bearbeitet, alte wieder hervorholt, Formularblöcke "abreißt" usw.: très chic und sehr funktionell.

    Schriften werden viel besser geglättet und super dargestellt, auch Opentype ist nun endlich brauchbar.

    Die Paletten sehen besser aus und sind auch etwas vielfältiger.

    Das Arbeitstempo ist jedenfalls nicht geringer geworden.

    Einige Rechneblätter, die in der Vorgänger-Version manchmal trouble machten (ließen sich nur als Doublette speichern...) laufen nun so, wie man es wünscht, ohne Haken und Macken.

    Die Formatierungspalette ist großartig (ähnlet der von Mellel, ist aber - natürlich - viel mächtiger!

    Für mich hat sich die Anschaffung gelohnt (Frühbucherbonus!).
     
  2. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Schade das es RagTime 6.0 nicht mehr als RagTime Privat gibt;aber irgendwo muß das Geld ja verdient werden.Schade für RagTime.
    Zumindest hätte man wie früher eine leicht abgespeckte und somit günstige Lösung für die User finden können.
     
  3. Jenso

    Jenso Gast

    Naja, die Leute müssen doch wirklich ihr Geld verdienen - von Microsoft erwartet ja auch keiner ein Word-for-nothing. Möglicherweise hat man bei Ragtime ja auch gehofft, daß aus den vielen "Privat"-Anwendern eines Tages zahlende Kunden würden.

    Ich kann nur sagen, daß ich den RT-Leuten erheblich lieber meinen Obolus entrichte, als dem wohltätigen Herrn Gates. - Ich sehe hier einfach den hohen Gegenwert, der mir zur Verfügung steht.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Jenso,

    ist der Bug in der Tabellenkalkulation behoben? Man kann dort das Fenster teilen, damit man immer die Spaltenüberschrift und/oder Zeilenüberschrift sieht. Wenn die Tabelle breiter/höher als das Fenster ist und man mit den Cursor weiter geht, wandern die Überschriften nicht mit, wenn der Fensterinhalt weiter geblättert wird. Ist das behoben, das nervt momentan etwas. Wenn man mit den Schieberegler weiterblättert, kommen die Überschriften zwar mit, aber leider verschiebt sich der Fensterinhalt auch in der Höhe. Wenn man sich gerade in einer Zeile befand die weiter unten ist, muss man danach also auch noch mal wieder runterscrollen.


    Gruss KayHH
     
  5. Jenso

    Jenso Gast

    Hallo KayHH,
    wenn ich den Cursor weiterwandern lasse (ich mache das meist mit der TAB-Taste, manchmal auch per Pfeiltasten), laufen die Überschriften und/oder Spaltentitel prima mit, man sieht also sofort und immer, wo man gerade steckt.
    Ich finde die Tabellen-Abteilung überhaupt besser und weniger irritierend, als sie es unter 5.6 war.

    Leider gibt es aber immer noch eine Art Mindesthöhe beim Teilen der Anzeige, ca. 2,5 cm ist der Tabellenteil, auf dem die Überschriften angezeigt werden, also stets hoch. Bei der senkrechten Fensterteilung scheint mir dieser Mindestbereich etwas knapper zu sein.
     
    1 Person gefällt das.
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    die Preisfindung sollte RagTime dennoch mal gründlich überdenken.

    Ich unterschreibe nachhaltig, das auch die ihr Geld verdienen müssen, bin aber der Meinung das sie das viel besser könnten, wenn Sie RagTime statt für 850 EUR (! bitte nicht durch die aktuellen Einführungsangebote blenden lassen !) für maximal 400 EUR unter's Volk bringen würden.

    Das entspräche dem, was Micorsoft für ein wesentlich schlechteres Office aufruft und liegt immer noch über dem, was User auszugeben bereit sind! Die RagTime GmbH in Hilden kennt den realen Marktwert ihrer Software durch über 150 Auktionen bei ebay sehr genau. Wer mal mitgelurkt hat, wird feststellen, das die Teile anfangs für 300 bis 350 EUR, später sogar regelmässig für um die 250 EUR weggegangen sind!

    Auch einen Updatepreis von regulär 300 EUR (200 EUR in der Einführungsphase) finde ich schwer zu verargumentieren, da sehr vieles was von 5 auf 6 passiert ist getrost unter "Feinschliff" einzusortieren ist. RagTime muß IMHO aufpassen, das es nicht zu dem wird, was Quark in den Neunzigern war! Ein an sich geniales Stück Software, das preislich bis zur Schmerzgrenze überreizt wird. Fehlt nur noch ein Dongle :oops:.

    Gruß Stefan
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    ROFL. Der war gut. U made my day.
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    na gut, einigen wir uns darauf: in den 90ern war Quark so ziemlich ohne Alternative als professionelles Layoutprogramm. PageMaker war eher eine Katastrophe, FrameMaker sehr spezialisiert, Ventura Publisher ein gescheiterter Portierungsversuch, Viva ein ewiger Betakandidat und InDesign noch nicht am Horizont.

    Gruß Stefan
     

Diese Seite empfehlen