1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qualitative Aufnahmen?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Trickedy, 14.11.05.

  1. Trickedy

    Trickedy Alkmene

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    34
    guten tag
    ich suche jemanden der ahnung hat und mir helfen kann
    und zwar würde ich gerne einige vocals aufnehmen die sich schon qualitativ anhören was genau benötige ich dazu ?
    also ich hab einen mini mac und einen imic adapter wo man auch ein mikrofon anschließen kann allerdings kommt da noch sehr viel rauschen mit
    also ich hab dies bezüglich leider fast ga keine ahnung daher bitte ich um verständnis falls die frage ein wenig falsch formuliert ist ich hoffe mir kann trotzdem geholfen werden. Also theoretisch bräuchte ich doch ein zwischen gerät sowas wie einen mixer oder so oder? wo dann das mikrofon erst rein geht und welches dann mit meinem mac verbunden ist ?
    ich bedanke mich schon mal im voraus :-[ :-D

    (Würd mich auch freuen wenn mir jemand ein orgramm empfehlen kann womit man am besten auf einem ma aufnimmt bisher hab ich einige erfahrungen mit wavelab sowas in der art wär schon schön)
     
  2. mjusix

    mjusix Gast

    Guden,

    ich würde dir ein kleines recording interface empfehlen (m-audio Firewire Audiophile z.B), damit du dort ein Mikrofon anschließen kannst.
    Am besten für Gesang ist ein Kondersatormikrofon geeignet.
    Mitlerweile gibt es auch von Samson "C-01U" ein Mikrofon das du via USB am Rechner anschließen kannst, allerdings hab ich das noch nicht getestet.
    Bei dem m-audio Teil ist glaub ich schon ne kleine Version von der "Pro Tools" Software dabei, mit der du gleich aufnehmen kannst.
    Oder was noch sehr gut ist eine "Logic express" Version, die langt für Gesang zum aufnehmen dicke.
    Wavelab gibt es leider nicht für den MAC :(

    Grüsse
    mjusix
     
  3. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    möchtest Du mehrere vocals auf einmal (chor) aufnehmen oder soll alles im singlemodus (jeder einzeln) passieren?
    der tip von meinem vorredner mit dem interface ist bei qualitativ hochwertigeren aufnahmeabsichten unerläßlich. m-audio ist eine gute empfehlung, weil ordentlich und einigermaßen preiswert.

    schau auch gern mal hier, um Dir einen überblick zu verschaffen:

    www.soundkartenkatalog.de

    als mikro empfehle ich Dir ein großmembranmikrophon. die gibt es in günstigeren varianten ab 100€ bei thomenn. nennen sich t-bones und sich die hausmarke. ich habe mal mit einem älteren t-bonemodell gearbeitet und die klingen echt in ordnung. das rauschen ist gering und die klangeigenschaften neutral.
    als software kannst Du garage band oder besser logic express nehmen.
    wenn Du nichts arrangieren, sondern nur recorden willst, genügt auch ein freeware- oder singletrackingprogramm wie audacity oder spark le.
     
  4. Trickedy

    Trickedy Alkmene

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    34
    also würde ein recording inteface reichen und dann ienfach mikrofon anschließen?
    was haltet ihr von dem TASCAM US 122 Audio/Midi Interface , ist sicher nicht der beste aber denkt ihr der ist ausreichend?

    und als mikrofon sagt mir das Studio Großmembran Kondensator Mikrofon SBM1 recht zu , sind halt beides recht preiswerte varianten was haltet ihr davon?

    achso @ groove ich will kein chor aufnehmen nur einzelne vocals und jene mixen so für demos und so (also ich bin ja kein studio*g*)
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Trickedy,

    ich benutze für meine Podcasts „FireWire Solo“ von M-Audio und als Mikro ein MXL 2006. Dazu dann noch einen Mikrofonständer mit Spinne. Ein Popblocker ist auch nicht schlecht, ich behelfe mir da aber einfach mit einer Lage Papiertaschentuch. Damit erhält man schon recht ansprechende Ergebnisse. Das ganze wird professionell verkabelt, also mit XLR und nicht so ein Klinkenmist.

    Als Software benutze ich GarageBand, Audacity und Soundflower.


    Gruss KayHH
     
  6. Trickedy

    Trickedy Alkmene

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    34
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Trickedy,

    ich kenne das Produkt nicht und kann daher nichts dazu sagen. Es scheint auch nicht mehr angeboten zu werden. IMHO tun sich die ganzen Geräte aufnahmetechnisch nix. Die besseren haben halt ein schickes Metallgehäuse und XLR mit Phantomspeisung, die billigeren ein Plastikgehäuse.

    http://www.m-audio.de/overview.htm


    Gruss KayHH
     
    #7 KayHH, 22.11.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.11.05
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    kay hat einige wichtige sachen genannt:
    phantomspeisung (von seiten des interfaces), xlr-eingang sind bei der mikrophonabnahme sehr empfehlenswert.

    die von kay verlinkte m-audio seite ist aufschlußreich und wenn das nichts hilft, schau auf dem soundkartenkatalog vorbei.
     
  9. altowka

    altowka Gast

    Hallo groove-i.d!

    Gibt es Spark LE überhaupt noch? Ich habe ziemlich lange gesucht, aber nichts außer toten Links gefunden. Weißt Du wo?

    Gruß, Altowka
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    kurze antwort: nein.
    aber in diesem schallplattenthread ist jetzt von einem anderen at-mitglied angeboten worden, daß programm auf seinen ftp-server zu schieben. das tue ich heute abend mit spark le in der freiversion.
    der thread heißt sowas mit "schallplattenaufnahmen" oder so und ich glaube, Du hast da auch schon gepostet, oder?
     
  11. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    moin kay!
    hast Du mehr erfahrungen mit mxl gemacht?
    ich schwanke derzeit zwischen einem t-bone von thomann (um die 190€) und dem mxl 992.
    wie ist Dein eindruck von mxl?
    ich habe zu wenig erfahrung...
     

Diese Seite empfehlen