1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quad 2,5GHz PowerPC G5 als Server. Ein paar Fragen.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von jkhkhvbjkhv, 10.07.06.

  1. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin, werde mich in Kürze selbstständig machen, da ich eine größere Bürofläche zur Verfügung habe und zu Beginn 5 weitere Mitarbeiter bei mir einstellen werde, wollte ich fragen, ob es zu Beginn ausreichend ist, einen G5 als betriebsinternen Server anzuschaffen?

    Hatte da an den Quad 2,5GHz PowerPC G5 gedacht. Dazu wollte ich die Option mit 2x250GB Festplattenspeicher auswählen, sowie wesentlich mehr Arbeitsspeicher als diese 512MB, die wirklich für den Rechner etwas arm sind. Oder nicht? Nun wollte ich gerne wissen, wieviel Arbeitsspeicher zu empfehlen ist? Für einen betriebsinternen Server müssten doch 4GB Arbeitsspeicher optimal sein oder nicht?

    Ich wollte mir die Option offen halten, dass nach und nach bis zu 9 weitere Mitarbeiter eingestellt werden könnten, wäre dann diese Konfiguration für insgesamt 15 Computerplätzen ausreichend?

    Auf Windows und Linux wollte ich gerne verzichten, da ich die hochwertigen Appleprodukte sehr schätze.

    Zusätzlich würde ich gerne, wie bei mir zu Hause eine Airportstation einrichten. Da die meisten Mitarbeiter sehr viel unterwegs sein werden und auf Notebooks angewiesen sind. Das soll heißen, dass sie im Büro am Besten eine drahtlose Internetanbindung vorfinden können. Bei der G5-Konfiguration kann man eine interne Airportkarte zusätzlich auswählen. Wäre es möglich den G5 so als Server einzurichten, dass er quasi die DSL-Verbindung zum Internet über die Airportstation kontrolliert?

    Es ist keine Grafikagentur o.ä., wo größere Datenmengen bearbeitet werden. Deswegen sollten 500GB locker ausreichen. Oder?

    Und wie sieht es mit dem Lärm oder mit der Wärmeentwicklung aus? Es ist ja nun kein richtiger Server, der sehr laut ist und der in einem extra Raum stehen muss. Natürlich würde ich diesen G5 irgendwo hinstellen, wo er nicht gerade für jeden zu sehen ist und dort unter Verschluss halten, aber prinzipell ist dies nicht zwingend oder?

    Ich weiss es sind viele Fragen. Aber es wird eine kostspielige Angelegenheit und ich möchte vorher genau wissen, woran ich bin.

    Gruß Niko
     
  2. papitz

    papitz Carola

    Dabei seit:
    20.02.05
    Beiträge:
    109
    Moin!

    Ich persönlich denke, dass der Quad dafür ausreicht. Allerdings würde ich für deine Zwecke den Mac OS X Server zusätzlich kaufen um damit Benutzer usw. zu verwalten. Damit sollte man auch die Internetverbindung via WLAN zur Verfügung stellen können. Allerdings würde ich zusätzlich bei Festrechnern (und auch bei Notebooks die häufig im Büro genutzt werden) eine feste Verbindung via Swithc herstellen. Ist einfach schneller.

    Den Speicher von 4GB finde ich auch gut gewählt.Ich weiß nicht, ob die Airport Basisstation überhaupt notwendig ist. Ich denke, man kann Mac OS Server so konfigurieren, dass das als Access Point fungiert. (Habe ich noch nicht getestet)

    Viele Grüße
     
  3. maltlon

    maltlon Starking

    Dabei seit:
    16.11.04
    Beiträge:
    222
    Was soll denn auf dem Server laufen das es ein Quad seine muss ???
    Anwendungsserver oder Netboot ? Oder soll der nur Dateifreigaben und sowas managen ? Dann würde auch ein kleinerer reichen.
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    definiere erstmal welche Dienste Du anbieten willst, ob das dann OS X Server basiert laufen soll oder ob's evtl. ein aufgebohrtes Clientsystem auch tut.

    Gruß Stefan
     
  5. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin, danke für die schnelle Antwort. Hatte ich vergessen zu erwähnen. Natürlich würde ich alleine wegen der Rechtevergabe für die "Netzwerkordner" Mac OS X Server auswählen. Weiss gar nicht, ob das unter Mac OS X überhaupt möglich ist. :)

    Es wird höchstwahrscheinlich nur ein Festrechner für die Sekretärin im Büro stehen, da wie gesagt, jeder sehr viel mit seinem Notebook reisen muss.

    Wäre die drahtlose Netzwerkgeschwindigkeit so extrem langsamer? Neben Internet und E-Mail-Verkehr, würden Dokumente und Präsentationen über das Netzwerk als Transfer laufen. Also hier wäre "vielleicht" nicht so eine extreme Auslastung. Natürlich sollte die Verbindung zum Server für das Internet schnell genug sein. Aber wäre es denn ausreichend, wenn theoretisch alle auf einmal sich drahtlos mit dem Server verbinden und im Internet recherchieren?

    Gruß Niko
     
  6. schwaiger

    schwaiger Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    249
    soll er als fileserver dienen ??

    oder als netboot ??

    welche backuplösung ??

    soft oder hardware raid ??

    sollen die mitarbeiter von ausen auf die daten zugreifen ??

    aber gennerell der quad ist zu schade !!

    hol dir leiber nen gebrauchten o. refurbished xserv !!

    oder sogar nur nen alten g5 mit ordentlich speicher !

    lg flo
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    @nikod: Darf ich fragen, was das für ein Unternehmen wird? Und der Hoffnung Ausdruck verleihen, das Du davon etwas mehr verstehst als von elementaren OS X und Server Dingen!?

    Kalkuliere als erstes mal 3 bis 4 Beratertage in Dein Budget ein und laß Dir den Server fix-fertig herrichten. Mit Verlaub: Du kannst nicht mal die richtigen Fragen stellen, geschweige den Antworten bewerten.

    Gruß Stefan
     
  8. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Also noch mal zur Auflistung, was der G5 alles leisten soll:
    1) Internetfreigabe zu den vorab eingerichteten Klienten
    2) E-Mail-Verkehr am liebsten über ein Exchange Server laufen lassen (hoffe, dass es möglich ist)
    3) Ordnermanagement mit Rechtevergabe
    4) Datentransfer: E-Mails, Dokumente, Tabellen, Präsentationen, Research im Internet

    Dies sind meine Prioritäten, die ich auf alle Fälle haben möchte / haben muss.
     
  9. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    Hallo
    Ich versteh nur wenig von Netzwerken, Servern etc. kann aber aus eigener Erfahrung sprechen, dass WLAN sicher nicht optimal ist. Netzwerkkabel im Büro sind schon Pflicht. WLAN kann dann als Zusatz dienen.
    Zum Grund:
    In der Schule haben wir so iBook-Wagen. Das sind solche Wägelchen, die einen Klassensatz iBooks haben und einen WLAN Sender obendrauf der ans Netzwerk der Schule angehänkt wird. Schalten wir dann alle 19 iBooks gleichzeitig an, brauchen wir immer mindistens 10 Minuten, bis sich alle eingeloggt haben, da der WLAN Empfänger nicht so viele Daten aufs Mal verarbeiten kann. Deshalb empfiehl ich dir dringenst Kabel zu legen und zusätzlich das WLAN installieren und dann so konfigureren, dass sobal ein Kabel dran ist alles übers Kabel läuft und wenn es abgesteckt wird, soll es sich automatisch aufs WLAN einhänken.

    Liebe Grüsse risiko90
     
  10. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Wie schon einige gesagt haben, wäre es sinnvoll wenn Du etwas über das sagen könntest, was der Server leisten soll.

    Von der Idee, dass der Server gleichzeitig Arbeitsstation ist, halte ich nichts.

    Unter Umständen könnte dir auch ein Mac Mini genügen, aber die kennen wir ja nicht ;)
     
  11. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Ja kenn mich da nicht so aus, deswegen frage ich ja hier. Muss irgendwas in die Bilanzen einbringen.

    Eine Beratungsgesellschaft wird es sein (Finanzwesen, Investment, Unternehmensberatung). Möchte aber mehr dazu nichts sagen. Hatte viel Erfolg als Freiberufler für größere Firmen in der Schweiz und in Frankfurt. Deswegen möchte ich mich gerne selber Niederlassen, da die Referenzen stimmen.
     
  12. schwaiger

    schwaiger Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    249
    ich muss meinem vorrednern recht geben !!

    du redest hier von kundendaten damit ist nicht zu spassen !!

    deswegen kauf dir die leistung ein und lass dir eine fertige lösung hinstellen
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    haha, jetzt hab ich's: du bist ein Troll!

    Gruß Stefan
     
  14. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    Sorry für den Doppelpost!
    Ja da hat stk sicher recht. Kommst du nicht 100%ig draus im Server-Bau, solltest du unbedingt einen Fachmann zur Hilfe holen. Danach hast du sicher ein gut funktionierendes Netzwerk, welches fachgerecht aufgebaut wurde. Versucht ein Amateur ein Netzwerk aufzubauen kann es funktioniern, doch meistens treten dann immer wieder grössere Probleme auf.
    Und fallst du gut drauskommst beim Serverbau: Sorry! ;)

    Liebe Grüsse risiko90
     
  15. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    soll er als fileserver dienen ?? --> JA

    oder als netboot ?? --> NEIN

    welche backuplösung ?? --> Vorschläge?? ;)

    sollen die mitarbeiter von ausen auf die daten zugreifen ?? --> JA wäre nicht schlecht.

    aber gennerell der quad ist zu schade !! --> Wenn was kleineres ausreicht, dann wären Vorschläge nicht schlecht. Mein Post bezog sich ja nur auf die Umstände und auf einen Vorschlag meinerseits.
     
  16. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Ja.. Ich frage ja in erster Linie nur hier, damit ich mich darauf einstellen kann und nicht über den Tisch gezogen werde. Denn es ist alles Geld, was dahinter steckt.... :)
     
  17. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Du müsstest hier nicht deine Geschäftsgeheimnise offenlegen, aber wenn Du hier Unterstützung bei deiner Serverwahl willst, dann solltest Du uns halt wenigstens erklären was auf dem Server alles laufen soll und in welchem Umfang.

    - Soll es nur einen zentralen Netzwerkordner geben oder hat jeder User/jedes Projekt seine eigene Freigabe
    - Dürfen die User lokal auf ihren Rechner speichern oder müssen alle zentral auf dem Server speichern?
    - Gibt es nur einen zentralen, über den Server gesteuerten, Drucker oder sind die bei den Anwendern
    - Hast Du viel DFÜ-Verkehr der über den Server laufen soll?
    - Wirst Du server-basierende Programme laufen lassen.

    ?
    ?
    ?
     
  18. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    - für 5 Leute ist der Quad reichlich, für 15 aber gerade richtig
    - Zugriff von aussen -> VPN
    - Internetfreigabe zu den vorab eingerichteten Klienten -> dafür ist der Router zuständig, nicht der Server
    - E-Mail-Verkehr am liebsten über ein Exchange Server laufen lassen -> M$ Exchange = Windows nix OS X, evtl. Kerio Mailserver
    - Ordnermanagment mit Rechtevergabe: -> Für Benutzer, für Gruppen, das sind zwei paar verschiedene Schuhe
    - Mobile Useraccounts und WLAN geht nicht wirklich zusammen
    - Keine Backupstrategie, aber wichtige Daten drauf,*…

    Das sind soviele Ungereimtheiten und Unausgegorenheiten, das Du dringlich Geld für einen externen Spezialisten ausgeben solltest!

    Gruß Stefan
     
  19. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Kommt ganz auf die Datenmenge an.. unter Umständen tuts auch eine CD/DVD-Backup. Schöner wäre natürlich ein ordentliches Band mit vernünftiger Strategie.

    Platte spiegeln wäre auch sehr angebracht.

    Spätestens hier solltest Du jemand holen, der sich damit auskennt... und zwar nicht nur für die Beratung sondern uach für die Umsetzung.
     
  20. schwaiger

    schwaiger Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    249
    2 möglichkeiten !!

    günstig und für momentane ansprüche ausreichend !

    1: hol dir nen alten g5 und spiel dir n normales os drauf und dann sharepoint. als backup machst du es redundant mit dantz auf band.

    als raid hohl dir nen hardwarekontroller.

    fürs web hol dir nen router und richte dir n dhcp ein !

    für den externen zugriff hol dir ne statische ip o. notfalls über dyndns !

    für die dateizugriffe richte dir dis manuell über netinfomanager ein oder notfalls über die startobjekte und sharepoint !

    und ganz wichtig besorg dir das buch "mac osc heterogene netzwerke" lies es 2 mal und verstehe es !

    2te lösung teuerer aber zuverlässig und zukunftsgerecht.

    hol nen berater..

    kalkuliere..

    kauf die hardware (am besten nen xserv)

    kauf ne serverlizens (am besten die 10+)

    LASS es einrichten..

    und du wirst sehen das sich das geld sehr schnell auszahlt und durch den workflow auch schnell wieder amortisiert !!!

    ganz erlich bei kundendaten und geschäftsdaten würd ich nicht sparen !!

    wenn die wegsind o ähnlich schauste dumm aus und das wars dann nähmlich mit den guten referenzen !!

    lg flo
     

Diese Seite empfehlen