1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Projekt: Mama bekommt nen Mac und was wird aus der Telefonanlage?

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von JackRyan, 14.01.07.

  1. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Hallo Leute,
    also meine Mutter arbeitet derzeit noch mit einer Shuttle Dose und soll jetzt einen Mac Mini bekommen. Für sie reicht der ganz einfache mit 512 MByte Speicher usw. vollkommen aus. Nun haben wir auch noch eine Telefonanlage (Eumex 322 PC), die bis dato an diesem PC angeschlossen war, weil dieses Gerät noch einen COM-Anschluss besitzt. Da wir hier mittlerweile nur noch Macs haben (Papa iMac, meine Wenigkeit auch noch ein paar) war dies die einzige Möglichkeit, die Anlage zu konfigurieren. Mit einem Mac Mini fällt das weg und den Shuttle würden wir gerne verkaufen.

    Natürlich gibt es einen Adapter von COM auf USB, doch funktioniert das alles so einfach? Auf dem Mac müsste so oder so dann Windows installiert werden, weil ich glaube nicht, dass es Software für die Telefonanlage für Mac OS gibt. Und ob das ganze dann auch noch mit dem Adapter klappt, ist fraglich.

    Was würdet ihr tun? Eine neue Telefonanlage (vllt. die Kombination mit Fritz und Router) oder es irgendwie anders hinbekommen? Wir hatten an sich nicht vor, da verhältnismäßig viel Geld zu investieren.

    Mario
     
  2. Wenn es nur um die Konfiguration der Anlage geht, die man ja kaum jeden Tag machen muss, reicht nicht auch ein billiger Laptop von Ebay oder aus dem Bekanntenkreis? Nimmt keinen Platz weg und kann ja durchaus auch im Bereich 400MHz sein. Braucht ja keine Leistung für das Konfigurationsprogramm.

    Ob ein USB-Seriell Adapter auf dem Mac so ohne weiteres geht, kann ich nicht sagen, aber das kann man möglicherweise bei einem Apple-Fachhändler ausprobieren.
     
  3. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Genau daran hab ich auch schon gedacht. Im Moment hat mein Großvater meinen alten Windows-Laptop... der hat noch einen Com-Anschluss. Einmal im Jahr wird er ihn ja ausleihen ;)

    Mario
     
  4. Leraje

    Leraje Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    714
    Per Parallels oder BootCamp Windows aufgespielt und den Adapter verwendet. Ich würde allerdings hierfür BootCamp nehmen, da läuft Windows dann "richtig", und mit dem USB-Anschluss sollte es dann keine Probleme geben.
     
  5. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Wenn dann kannste ja auch nur Boot Camp nehmen, da die USB Unterstützung wirklich noch net so richtig funktioniert. Zumindest bei der "normalen" Version von Parallels ist dies so. Bei der Beta hat ich bis jetzt noch keine Probleme!

    Danke trotzdem ;)
     

Diese Seite empfehlen