1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programmiern unter OS X

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Bissy, 21.08.07.

  1. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Hallo,

    ich habe mal eingie allgemeiner Fragen zum Thema Programmieren auf dem Mac.
    Habe frühe viel mit C++ und Perl programmiert, allerdings war das zu Windows-Zeiten. Jetzt wollte ich auf dem Mac mal wieder damit anfangen.

    Was mich besonders interessiert ist Interface-Programmierung, ich will also keine Konsolenprogramme schreiben.

    Jetzt ist die Frage: Welche Sprache soltle man lernen? Mir wird oft gesagt ich sollte mir für OS X Java aneignen. Gibt es Alternativen?

    Welche Entwicklungsumgebung nutz man unter OS X? Xcode? Cocoa? Was ist der Unterschied zwischen den beiden? Und welche Aufgabe haben die?

    Gibt es schöne Bücher oder Onlineressourcen zu dem Thema?

    Freue mich schon auf eure Antworten ;)
     
  2. flummox

    flummox Jamba

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    58
    OSX ist eigentlich, bis auf .NET und dabei abgesehen von Mono, eine eierlegende Wollmilchsau was Programmierung angeht.

    Die 'nativen' Werkzeuge eines OSX-Programmiers sind Objective C und Cocoa, allerdings kannst du genauso Java, C++ mit Qt, Perl mit Cocoa oder Tk, RubyCocoa, PyObjC, whatever verwenden.

    Schau dir einfach mal http://developer.apple.com an und komm zurueck, wenn du spezifische Fragen zu einem Topic hast.
     
  3. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Also, die "einheimische" Combo ist: Cocoa & Objective-C & Xcode. Damit kann man tolle GUI Programme für OS X schreiben.

    Cocoa ist ein Framework. Theoretisch kann man es auch mit anderen Programmiersprachen verwenden, praktisch sollte man sich gut überlegen, ob das wirklich sinnvoll ist.

    Objective-C ist eine Programmiersprache, die (wie C++) von C abstammt. Theoretisch kann man sie auch ohne Cocoa verwenden, praktisch ...

    Xcode ist eine IDE. Damit kann man alles mögliche Programmieren, die meisten Leute finden aber z.B. für Java Eclipse besser. Xcode ist aber besonders für OS X Programme ausgelegt.

    Alex
     
  4. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Also die Software habe ich gar nicht auf meinem MacBook. Habe mal gelesen, dass die eigentlich auf der Installations-CD mit dabei sind.
    Was benötige ich denn jetzt alles für den schnellen Start?

    Xcode und Cocoa? Wo bekomme ich Cocoa her? Dieses muss ich dann nur installieren? Quelltext schreibe ich mit Xcode?! Und nebenbei: Kann man dieses Dashcode (Widget-Programmierung) irgendwo runterladen?

    vg und danke schonmal!
     
  5. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Am besten hier her: http://developer.apple.com/tools/download/

    Da ist alles drin.

    Ich weiss nicht, ob es das für 10.4 gibt, ich glaube aber schon.

    Ah, hier: Dashcode Beta Download

    Alex

    P.S.: Sorry, could not resist
     
  6. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    BETA EXPIRED :-D .... da wurde Apple vom eigenen Releasedate überrollt ;)
     

Diese Seite empfehlen