1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programm, womit man Aktien abrufen kann

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von jkhkhvbjkhv, 25.07.06.

  1. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin, wie der Titel des Posts schon andeutet suche ich ein Programm, womit man aktuelle Aktien aus dem DAX, MDAX, TECDAX, SDAX und aus dem ENTRY STANDARD INDEX abrufen kann.

    Dieses eine Widget-Tool von Apple ist nicht schlecht. Leider kann man dort nur die NASDAQ Aktien abrufen.

    Das andere Widget-Tool ist schlecht, da dort auch Werbung erscheint und dann anschließend das Widget unbrauchbar ist, weil sich die gesamte Werbung über das Widget erstreckt.

    Besser für mich wäre ein Programm. Muss jetzt kein Realtime-Streaming sein, aber dass es schon regelmäßig alle paar Minuten aktualisiert wird.

    Ich suche aber kein Internet-Tool, wo man auch einen Browser starten muss...

    Hoffe, dass mir jemand helfen kann....

    Gruß Niko.
     
  2. Ich glaube iBank kann das, bin mir aber nicht sicher. Wenn es dir allerdings nur um die Abfrage geht, ist die Applikation vermutlich ein wenig überdimensioniert.
     
  3. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Danke ich schau es mir noch genauer an.. Aber auf dem ersten Blick doch zu sehr Umfangreich.. Aber mal schauen... :)

    Gruß Niko
     
  4. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Nachtrag...

    Habe nun das Programm mal testen können.. Leider bekomme ich keine Kurse aus dem Entry Standard. :(

    Das wichtigste ist für mich Entry Standard, SDAX und MDAX

    Wäre gut, wenn es da irgendein Programm gibt, was das unterstützt...
     
  5. wali37

    wali37 Golden Delicious

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    7
    Hallo!
    Versuch es mal mit "Moneydance" (www. moneydance.com).
    Dies hat eine Erweiterung, mit der man die stock quoes von yahoo einlesen kann.
     
  6. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    ich verwende schon recht lange Ticker. Dieses Programm verwendet die Yahoo Quotes - wenn Du also die richtigen Aktienkürzel für deutsche Aktien eingibst, kannst Du auch diese aufnehmen. Leider gibt es jedoch keine getrennte Spalte für die verwendete Währung - und eine entsprechende Umrechnung.

    Vorteil für amerikanische Aktien: Du kannst auch direkt auf die neuesten Nachrichten zu einer Aktie zugreifen.

    Gruss
    Andreas
     
  7. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin. Genau das suche ich.. :)

    Aber WKN Nummern scheint er nicht zu nehmen.. Und mit ISIN Nummern scheinbar auch nicht.. Also wenn es speziell um Smallcaps (SDAX) geht...

    Wäre nett, wenn Du mir noch sagen könntest, wo ich eine Liste der Symbole finde.. Oder muss ich bei den WKNs irgendwas beachten???

    Gruß Niko
     
  8. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Nachtrag..

    Hat sich erledigt.. Super danke... Es klappt... :)
     
  9. leon.*

    leon.* Macoun

    Dabei seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    119
    wie ging´s denn nun mit den abkürzungen? wo bekommt man die her?
     
  10. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Bkommst Du überall. Sind die Standardsymbole. Dennoch Schade, weil man in dem Programm leider die Namen nciht sieht, sondern nur die Symbole. Und wenn da V01 steht, dann weiss man erstmal nicht, was das bedeutet und muss nachdenken. :)
     
  11. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Ticker stürzt bei mir immer ab und ist auch nicht wirklich ein gutes Programm. I
    ch will weltweit auf Börsen zugreifen können (also auch die Deutschen!) und am liebsten nicht nur watchlisten beobachten sondern auch direkt handeln können bei verschiedenen Banken. Mit Realtime-Kursen, News usw.
    Ansonsten werde ich mein Windows nicht los!

    Die Bank- und Börsen-Sparte ist definitiv ein Softwarebereich welcher auf dem Mac nur ungenügend repräsentiert ist.
     
  12. marcatalk

    marcatalk Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    6
    Ich suche selbst schon länger nach ähnlicher Software für den Mac und wollte mich auch schon mal daran setzen, sowas selbst zu programmieren. Doch das ist genau das Problem, ich komme nämlich an die Quelldaten (Kurse, Charts etc.) nicht kostenlos und rechtlich einwandfrei heran. Als Hobby-Projekt würde ich sowas durchaus mal angehen wollen, aber ich kenne einfach keinen Weg, an die Quelldaten zu kommen, und da das Projekt erstmal ohne kommerziellen Hintergrund starten soll (was später draus wird, sieht man ja dann...), ist bereits hier das Ende der Fahnenstange. :(
    Oder kennt etwa jmd. eine Quelle für Börsenkurse, die a) unbedenklich kostenlos, b) verlässlich, c) umfangreich und d) ggf. samt definierter API verfügbar ist? Das wäre eine große Hilfe!

    Gruß,
    Sönke
     
  13. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Doch die kannst für 2.400EUR/mtl. den Market-Data-Feed von der Deutschen Börse Dir buchen.. Ich glaube, wenn Du wirklich schnell dieses Programm programmierst, dann wird es wohl auf lange Sicht gut ankommen. Dann machst Du 50EUR oder mehr (Standard bei Windowsprogrammen ist 150EUR) Montasgebühr und hast sofort Deine "Kunden". Knacken kann man das nicht, da Du ja den Feed immer nur temporär an die Aktionäre freischaltest.

    Ich Denke mal, dass Du für 9 Monate (inkl. Entwicklungszeit ca. 2 Monate) und Serverkosten usw. sicherlich ein Budget von 25.000EUR brauchst, um Dich in der Anfangszeit über Wasser zu halten. Für die Promotion brauchst Du nicht einmal wirklich viel machen bzw. Geld ausgeben. Das wird hier bei Apfeltalk oder wo anders in der News vorgestellt und dann wird es im Forum heiß diskutiert.

    Ist ja nur so ein Gedanke und glaub mir 50EUR sind einem ernsthaftem Aktionär für Realtimekurse egal. Ach ja. Für das Trading bräuchtest Du da nur einen Partner (am Besten eine Direktbank).

    Gruß Niko
     
  14. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    ich hab realtime Kurse umsonst und günstige schnelle trades... aber nur in den USA.... hier ist mir dazu noch nix eingefallen... und so langsam hätte ich auch gerne einen für Hong Kong!

    Ich hätte noch gerne ne "Entwicklungsumgebung" oder eine Börsen-Script-Sprache, mit der ich mir eigene Algorithmen zusammenstricken kann, die kaufen/verkaufen, mich informieren usw.
     
  15. marcatalk

    marcatalk Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    6
    Bei meiner Bank habe ich auch kostenlose Realtime-Kurse, Sekundenhandel und alle möglichen Börsen und Indizes im Zugriff, nicht nur den Kassamarkt Deutschland aus Frankfurt und Xetra. Außerdem kommt, wenn ich das richtig verstehe, zu den 2.400,-- p. Monat Vendor-Fee noch für die Realtime-Kurse eine sog. Data-Fee i.H.v. 68,-- pro registriertem User hinzu, der Aufpreis für die anderen deutschen Börsen und die Indizes ganz zu schweigen.
    Auf dieser Basis ist es IMHO unmöglich, aus einem Hobby-Projekt heraus zu starten. Das wäre anders, wenn es einen kostenlosen Demo-Feed gäbe, aber selbst verzögerte Kurse kosten ab 1200,-- p. Monat aufwärts.
    Gegen Direktbanken mit dessen wirklich umfangreichen Web-Angeboten braucht man IMHO nicht anstinken, die paar wenigen wirklichen Profi-Trader, die 100,-- und mehr pro Monat nur für Kurse auf dem Desktop bezahlen wollen, sind leider eine denkbar schlechte Grundlage für eine aussichtsreiche Kalkulation, finde ich.
    Schade, wenn man (unter gewissen Auflagen) die Kurse kostenlos zur Verfügung hätte oder wenigstens nicht mit hohen Pauschalen abgeschreckt werden würde...

    Gruß,
    Sönke
     

Diese Seite empfehlen