1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme mit Virtual PC 7

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von keamas, 28.09.05.

  1. keamas

    keamas Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    15.06.04
    Beiträge:
    365
    Hi, ich besitze ein iBook G4 mit 1,2 GHz und 768 MB Ram.
    In der Schule bin ich leider auf Windows angewiesen und habe aus diesem Grund Virtual PC 7 mit Windows XP Prof SP2 installiert.
    (Kaum hat man es mit Windows zu tun hat man ärger ;) damit. )


    1 Problem:
    Die Emulation von Windows läuft extrem langsam.
    Einfache dinge wie Installationen oder das Aufrufen des Internet Explorers dauern sehr lange.
    Schon wenn ich Start drücke dauert es recht lange bis das Menü aufgeht.
    Ich habe dem VPC maximalen Ram (512 MB zugewiesen) und den Videospeicher auf ( 16 MB) hochgedreht und CPU Nutzung auch auf Hoch gestellt.
    Ist aber nicht wirklich bemerkbar schneller geworden.
    Auch das Hochfahren dauert recht lange.
    Was kann man dagegen tun?
    gibt es weitere Einstellungen?
    Würde es helfen eine ältere Windows Version zu installieren? Windows 2000 oder so ?
    oder eine ältere Virtual PC Version ?
    oder kann bzw. muss man in Windows XP was einstellen? hier habe ich nur die Windows Installation durchgeführt und mehr nicht.


    2 Problem:
    Ich habe die Additions installiert,
    aber das Startmenü im Dock anzeigen funktioniert irgendwie nicht. Wenn ich den Haken setze, mit OK bestätige, passiert nichts. Wenn ich dann wieder in die PC Einstellungen schaue, ist der Haken weg.
     
  2. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Als erstes würde ich in XP mal auf "optimale Leistung" stellen, siehe hier.

    Damit schaltest du unter anderem zum klassischen GUI und deaktivierst sinnlose Animationen, wodurch sich das XP auf langsameren Rechnern deutlich flotter anfühlt.

    Hast du schon auf 7.0.2 aktualisiert? Vielleicht behebt das ja schon dein zweites Problem. Download hier.
     
  3. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    der thread is recht alt, aber nach eigener erfahrung kann ich sagen dass sich win2000 viel besser eignet als das aufgeblasene xp. ich hab selber grad ein problem, und zwar kommt wenn ich mein powerbook starte immer ne ewigkeit so ein bildschirm mit nem kleinem globus in der mitte... kann ich das abstellen / was ist dass?
     
  4. larkmiller

    larkmiller Gast

    Erwarte Dir keine Wunder. Das ist ein Emulator und win2k ist auch recht fett im Handling.
    Speziell beim hochfahren und danach gleich arbeiten sind Denkpausen gleich Frühstückspausen, das wird besser, aber nicht wirklich.
    Und manche Features mit DreiTastenMaus funktionieren nicht, zumindest nicht in Project und AutoCAD.
    Was die Additions angeht: Das ist ein simpler Kopierschutz von M$. Du kannst Dir VPC testweise "ausleihen" und Vollbildmodus benutzen. Dieser funktioniert nur mit den Additions und da prüft M$ halt die Seriennummer und manches andere. VPC ist z. B. mein eifrigster NachHausetelefonierer laut LittleSnitch - und zwar pro neu hochfahren 3x....
    Vielleicht liegt da die Lösung Deines Problems.

    Larkmiller
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
    Hmmm, muß es unbedingt Windows XP sein? Ich habe WIN 98 drauf, das läuft recht flott ;)VPC ist auch recht speicherhungrig, was bei Dir sicher auch zu Buche schlägt :(
     
  6. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ändere mal das Startvolumen. Ich denke, Dein Powerbook ist auf der Suche nach dem System und findet es dann irgendwann auf der Festplatte. Stelle das Startvolumen auf die Festplatte manuell ein, dann sollte der Globus weg sein.


    Was VPC angeht: Speicher ist immer das Zauberwort. XP braucht mächtig Speicher um rund zu laufen, auch in echt. VPC will Speicher, und das auch nicht zu knapp und, naja, 'n bisken Speicher müsstest Du auch noch dem MacOS gönnen, da ist man mit 768 MB schnell an die Grenze gestoßen.
    Gruß,
    Michael
     
  7. Graf Zahn

    Graf Zahn Roter Delicious

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    91
    Hallo Keamas, würde mich interessieren, wie es bei dir mit vpc weitergeht...
    Ich fluche damit auch ´rum....und kann eigentlich gar nix installieren.

    gruss
     
  8. warmelimo

    warmelimo Gast

    Mal eine Frage von einem Macneuling.
    Kann ich, wenn ich VP habe einfach eine normale Windows Betriebssystem CD nehmen? Oder gibt es da extra was für die Installation auf Mac.
     
  9. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100

    danke, ich werds probieren!
    ich hab mit meinem 1,33 ghz powerbook mit 1,5 gb ram eigentlich keine klagen mit windows 2000! meine freundin hat hier son pentium 3, der is merklich langsamer! (ausser vielleicht bei purer codierung -bzw prozessorlastige aufgaben)

    ach ja, um windows zu installieren reichen die normalen windows-cd´s.
    es gibt zwar cd´s von virtual pc selber, aber wenn du manuell einen pc erstellst (hört sich komisch an, ist aber so ;) ) kannst du wie auf windows-ebene alles selber machen...

    wozu nutzt ihr vpc eigentlich? ich habs zu testzwecken und um kleine sachen mitm handy zu machen die aufm mac noch nich unterstützt sind... wollte eigentlich auch nero damit laufen lassen, aber da es eh nur ne brenner-emulation gibt kann man nur abbildungen der cd´s erzeugen und das dauert mir dann doch zu lang. toast is einfach schwach was splitten von sets und überbrennen angeht.
     
  10. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ich brauche VPC, weil die Software für meinen Navigator Windows haben will. Auch habe ich noch alte Banking-Software. Und, damit ich immer wieder daran erinnert werde, wie toll MacOS ist ;)

    Gruß,
    Michael
     
  11. Graf Zahn

    Graf Zahn Roter Delicious

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    91
    "wozu nutzt ihr vpc eigentlich?"

    ich will es benutzen um nicht meinen gesamten softwarepark neu anschaffen zu müssen
     
  12. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Das wird Dir kurzfristig aber kaum erspart bleiben. Einen Mac zu kaufen und dann Virtual PC zu installieren um dann doch Windows-Programme laufen zu lassen, macht kaum Sinn. Erstens sind die Programme teilweise unerträglich langsam und bisweilen laufen sie nicht einmal.

    Also mir reichte am Anfang das Startpaket des Mac in Verbindung mit Office:Mac. Nach nun etwas mehr als einem Jahr ist die eine oder andere Software dazugekommen und ich benutze nur noch diese beiden Programme in der Emulation.

    Gruß,
    Michael
     

Diese Seite empfehlen