1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Probleme mit Rosetta

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von true_joshua, 09.08.06.

  1. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Hallo zusammen,
    ich habe auf meinem neuen MacBook mit sämtlicher Software Probleme die nicht UB
    ist. Wenn ich z.B. MS-Office starte bleibt es im Startbild hängen, mit anderer nicht UB Software ist es auch so.
    Kann dies mit einem fehlerhaften Rosetta zusammenhängen?
    Kann man da noch irgendwas prüfen oder konfigurieren?

    Die Rechte habe ich mehrfach reparieren lassen, hat nichts gebracht.
    Auch Office hab ich mehrfach neu installiert und vorher komplett geräumt.
    Ganz am Anfang lief es wunderbar!

    Ich bitte um Hilfe, danke!
     
  2. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Ich hab nur gehört, dass es mit manchen Programmen unter Rosetta Probleme geben kann, wenn die letzte Version von Opera installiert wurde.

    Sonst fällt mir leider nichts ein. Kannst du dich nicht mehr daran erinnern was du als letztes am System gemacht hast, bevor es nicht mehr lief?
     
  3. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Nee, hab weder Opera installiert noch weiß ich was ich gemacht habe. Verändert eigentlich nix. Aber man kriegt es ja nicht immer direkt mit. Kann auch ein anderes Programm sein.
     
  4. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Hast Du denn alle (in Worten: jedes) Update von MS Office installiert? Instabil war Office leider immer, und das hat nichts mit dem Prozessor zu tun. Das letzte Update gibt's hier (die anderen vorigen Updates bitte vorher der Reihe nach installieren):
    http://www.microsoft.com/germany/mac/office2004/update_1125.mspx
     
  5. iPunk

    iPunk Gast

    da scheint es einen schuldigen für zu geben, ausweislich dieses artikels (samt lösung).
     
    Hilarious und newman gefällt das.
  6. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Treffer! Danke! :)
     
  7. iPunk

    iPunk Gast

    gern doch :)

    mögen nachfolgende generationen mit dem gleichen problem die suche bemühen und diesen thread finden *beschwör*

    :)
     
  8. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    könnte mir jemand das kurz in deutsch zusammenfassen? verstehel lieder kein wort von dem link auf osxhints.com

    Danke!
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Wenn das ein paar Minuten Zeit, übersetze ich es gleich. Muss aber kurz wech, Frau Hilarious hat gekocht, und das braucht meine vollständige Aufmerksamkeit.
     
  10. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Hier isses nun, ich hoffe es hilft:

    Quelle: http://www.macosxhints.com/article.php?story=2006080308222881


    Eine weitere Lösung für nicht starten wollende PowerPC-Applikationen auf Intel-Macs

    Die Problemstellung: Einige PowerPC-Applikationen (zum Beispiel Word) starten auf Intel-Macs manchmal nicht.

    Lösung 1: Es gibt einen Prozess des Sytembenutzers »root« mit dem Namen »translated«, welcher offensichtlich gemeinsam mit PowerPC-Programmen startet. Löscht man diesen Prozess, kann die Applikation häufig ohne weitere Probleme gestartet werden; allerdings benötigt man dafür das Administratoren-Passwort. »translated« kann ausfindig gemacht werden, indem man die »Aktivitätsanzeige« zu Hilfe nimmt. Um einen Prozess zu löschen, wählt man ihn mit dem Mauszeiger aus und klickt anschließend auf »Stop«. Dies wurde bereits in einem vorangegangenen Artikel bei macosxhints.com beschrieben.

    Lösung 2: Man automatisiert das Stoppen des »translated«-Prozesses. Hier ist eine AppleScript-Programm, welches ich geschrieben habe, um den »translated«-Prozess zu löschen und gleich darauf Word zu starten. Das folgende Script verwendet einige Unix-Verrenkungen um den Prozess »translated« ausfindig zu machen und sendet dann ein Beenden-Signal an diesen Prozess just bevor Word gestartet wird.

    Code:
    set pid to do shell script ¬
     "ps -auxw -U root | grep -i translated | awk '{print $2}'"
    if pid ? "" then
      do shell script "kill -TERM " & pid ¬
       with administrator privileges and password
    end if
    tell application "Microsoft Word" to launch
    
    Diese Lösung ist besser. Aber was tun, wenn man Word mit einem Word-Dokument starten möchte?

    Lösung 3: Es wird ein »run-handler« hinzugefügt. Das nun folgende Script beendet »translated«, ganz gleich ob Word direkt gestartet wird oder indirekt durch das Öffnen eines Word-Dokumentes.

    Code:
    on run
      killtranslated()
      tell application "Microsoft Word" to launch
    end run
    
    on open wordfiles
      killtranslated()
      repeat with afile in wordfiles
        try
          tell application "Microsoft Word" to open afile
        end try
      end repeat
    end open
    
    on killtranslated()
      set pid to do shell script ¬
       "ps -auxw -U root | grep -i translated | awk '{print $2}'"
      if pid ? "" then
        do shell script "kill -TERM " & pid ¬
         with administrator privileges and password
      end if
    end killtranslated
    
    Um dieses AppleScript zu verwenden, kann es als Droplet gespeichert werden (Ich habe es »WordLauncher« getauft). Sobald man ein Word-Dokument auf dieses Droplet zieht, öffnet es wie erwartet Word mit dem gewünschten Dokument. Der offensichtlich nächste Schritt ist, es zu ermöglichen, dass man Word-Dokumente auch per Doppelklick öffnen kann.

    Lösung 4: Lassen wir »WordLauncher« sich alle Word-Dokumente unter den Nagel reißen. Im Normfall könnten wir einfach mit Hilfe des Info-Fensters im Finder das Verhalten »Öffnen mit:« auf »WordLauncher« einstellen und die Änderung für alle Dateien dieses Typs erwirken, aber wie es scheint, leistet der Script Editor hier nicht genügend Vorarbeit die notwendig gewesen wäre. Ich möchte die Details hier nicht ausbreiten, aber im Prinzip musste ich nur einen » CFBundleDocumentType« für Word-Dokumente hinzufügen (ich habe »W8BN« und »W6BN« verwendet). Bonus-Schritt: Man fügt dem »WordLauncher« ein Word-Icon hinzu, so sieht es besonders professionell aus.
     
  11. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    Danke! Danke! Danke!
    hätte nicht gedacht das jemand sich zeit dafür nimmt! Danke!

    :-D
     
  12. duma

    duma Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.06
    Beiträge:
    18
    Kann sich jemand vorstellen, warum das Applikationen für PowerPc plötzlich nicht mehr funktionieren?

    Anfänglich hatte ich keine Probleme, NVU, Macromedia-Produkte oder Adobe Reader konnten wunderbar geladen werden. Und jetzt plötzlich tut sich nichts mehr. Sprich (wie oben auch schon beschrieben) das Icon hüpft einmalig und danach passiert nichts weiter. Leider weiss ich nicht mehr genau, ab welchem Zeitpunkt dieser (Un-)Effekt auftrat.

    Die Lösungsvariante eins funktioniert auch nicht. Wenn ich den Prozess beende, dann nochmals das Icon doppelklicke, dann startet auch der translator-Prozess noch einmal... die anderen Varianten habe ich noch nicht ausprobiert - ich bin halt noch nicht so gut im Scripten... werde es aber versuchen...

    Wie in einem anderen Thread beschrieben, funktionierte auch das Neu-Aufseztens des Systems - das kann ich momentan aber nicht, da ich mitten in der Diplomarbeit stecke...

    Hat vielleicht jemand noch einen anderen erfolgsversprechenden Tipp?
     
  13. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Soetwas passiert in der Regel nur, wenn die Dateizugriffsrechte im Teich sind (Abhilfe: Festplattendienstprogramm->Zugriffsrechte reparieren), oder wenn man mit einem vermeintlichen Systemoptimierungstool ebenso vermeintlich ungenutzte Resourcen, wie zum Beispiel Fremdsprachen und ähnliches entfernen lies, um Platz auf der Platte zu gewinnen. Bevor Du Dir Sorgen machst: Mit einem »Archivierung & Installieren«, was Dich nur etwa drei Stunden bei einer flotten DSL-Leitung beschäftigen dürfte, wäre ein solches Problem Geschichte.
     
  14. duma

    duma Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.06
    Beiträge:
    18
    Hey, Danke Hilarious!! :-D

    *öhm* Nun schäme ich mich natürlich ein wenig - Du hast mich ertappt - habe ich doch Monolingual (zwar nicht nur vermeintlich) Platz geschaffen - aber dadurch offenbar auch Probleme o_O

    Und wie kann ich das am einfachsten und schnellsten Beheben? (Verstehe »Archivierung & Installieren« nicht ganz)...
     
  15. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    1. Alle Programme beenden, Daten sichern. Sicher stellen, dass sich Deine Diplomarbeit (Stand: jetzt) in wenigen Sekunden auf einer gebrannten CD befindet, und dass sich alle weiteren Daten nicht irgendwo auf der Festplatte befinden, sondern unterhalb Deines Benutzerordners (der mit dem Häuschen).

    2. Falls nachträglich systemweite Server installiert wurden, deren Daten sichern (zum Beispiel MySQL oder PostgreSQL).

    3. System-CD (Tiger) einlegen und Neustart auslösen.

    4. Mit gehaltener »C«-Taste neu starten.

    5. Der Mac bootet nun von der CD (DVD). Die Installation des Betriebssystems beginnen, jedoch, sobald sichtbar, links unten auf »Anpassen« klicken und die Option »Archivieren & Installieren« anwählen.

    6. Sofern noch einige GB Platz auf der Festplatte sind, kann die Neu-Installation nun beginnen, wobei sämtliche benutzerspezifischen Einstellungen erhalten bleiben und keine Daten entfernt werden. Sogar der Safari-Verlauf bleibt unberührt und alle E-Mails (sofern Apple Mail Verwendung findet) sind später unverändert vorhanden.

    7. Je nach Modell dauert die Neu-Installation ein- oder zwei Kannen Kaffee. Du kannst ja währenddessen ein wenig Sekundärliteratur nach Fundstellen für die Diplomarbeit durchsuchen (manuell, versteht sich).

    8. Alle Updates durchführen (aktuell ist 10.4.8). Festplattenzugriffsrechte reparieren. Neu starten.

    9. Weiter arbeiten. Das alte Betriebssystem findest Du nun auf der obersten Festplattenebene im Ordner »Previous Systems«. Zwar ist dieser Ordner nicht mehr in der Lage zu booten, aber falls Du etwas vermissen solltest, ist es unter Umständen hier zu finden.

    Das ganze Thema funktioniert übrigens sehr zuverlässig.
     
    #15 Hilarious, 09.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.06
  16. duma

    duma Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.06
    Beiträge:
    18
    *wow* Hilarious, das nenne ich vielleicht Hilfsbereit *strahl*

    Ich weiss zwar nicht genau wie und warum - aber meine 120 GB Festplatte ist bereits zu 90% belegt.. Da frage ich mich auch irgendwie wie das "passieren" konnte. Ich meine, ich habe ja nur Dokumente, Musik und Bilder von meinem iPod (ca 30 GB Daten) installiert und einige Programme heruntergeladen... Deshalb habe ich dann auch den Rat befolgt mit Monolingual Platz zu schaffen...

    Ich werde mich genau jetz auf den Weg machen und mir eine externe Festplatte besorgen - für Backup und so (und dann sollte ich ja auch keinen Platzmangel mehr haben, der mich zu einer Aktion wie Monolingual zwingen täte)... und danach werde ich Deiner Anweisung folgen...
     
  17. duma

    duma Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.06
    Beiträge:
    18
    Ich danke Dir Hilarious! :)

    Deine Anweisungen haben mir wirklich geholfen - jetzt läuft alles wieder!!! *phuuuuu*
     
  18. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
  19. Roland_D

    Roland_D Boskoop

    Dabei seit:
    01.10.06
    Beiträge:
    39
    hey hilarious! habe auch gerade bemerkt, dass meine progamme nicht mehr starten, weil ich etwas vorschnell mit monolimgual war ;) vielen dank für deine ausführliche reparaturanleitung. werde gleich die silberscheibe reineschmeißen und dann ein paar bierchen auf dich trinken gehen.
    wenn ich wiederkomme, ist meine (nagelneues) os x hoffentlich wieder ganz ;)

    danke nochmal,
    roland
     
  20. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Viel Erfolg!
     

Diese Seite empfehlen