1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Firewire-Festplatte nach MacOSX Update?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von zonkenheimer, 08.05.06.

  1. Die Situation in Kürze:

    1. Meine 300GB Festplatte "Mobiledisc" mit Prolific-Chipsatz (2*FW, 1*USB2) WIRD im Finder erkannt.
    [​IMG]
    2. Beim Importieren von einigen Dateien in die iTunes Library blieb iTunes hängen, die Drehpizza rotierte und kam gar nicht mehr zum Stillstand. iTunes und Finder zum Quitten geforced.

    3. Als ich irgendwann meine Festplatte mit "Festplatte Hilfsprogramm" überprüfte und zu reparieren versuchte, gab mir dieses folgende Fehlermeldung heraus:

    4. Die Festplatte wurde an zwei verschiedene Computer angeschlossen, bei denen beide die gleiche Diagnose herauskam. Ich finde es intuitiv bemerkenswert, dass es einen Fehler beim "Beenden" gibt.

    5. Ich habe den sonst so bewärten Diskwarrior auf beiden Maschinen laufenlassen, jedoch mit dem seltsamen Ergebnis dass dieser die Platte GAR NICHT findet... :eek: ...also überhaupt nicht anzeigt, und so auch nicht reparieren kann. Seltsam insofern, dass ja der Finder manches ohne Probleme schreiben und lesen kann.
    ---
    Was nun? Datarescue habe ich nicht, eine ausweichplatte zu zwischenspeichern und reformatieren der 300er leider auch nicht.

    Wie kann es zu diesem Problem? Ich habe vorgestern von MacOSX 10.4.3 auf 10.4.6 upgedated, und dabei die Platte stecken gelassen, obwohl empfohlen wird, platten immer abzustecken...
    Kann sein, daß hier ein Zusammenhang besteht, sonst wurde die Platte nicht bewegt und normal verwendet wie sonst auch. Warm wird sie allerdings im Sommer, so warm, daß man gerade noch die Hand drauflegen kann.

    Vielleicht hat ja einer von euch Experten da draußen einen Rat... ich bin zwar nicht panisch, aber gerade am Ende meines Plattenlateins... :(

    grüsse
    z
     
    #1 zonkenheimer, 08.05.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.05.06
  2. achja, ich hatte noch Symlinks mit dem Contextmenu -Plugin "Symlink Maker" erstellt, die von der internen auf bestimmte Folder der externen Platte zeigen...
     
  3. Also das Problem scheint ernster als erhofft. es ist wie mit datenverlust verbunden, wenn nicht auch mit totalem.
    1. habe mittlererweile auch von bootcd gestartet, dies führte zu gleichem ergebnis, wenn auch mit “Ungültiger Datensatzanzahl” steht “Ungültige Schlüssellänge”, aber das ist wohl das selbe in grün.
    2. habe manuell durch die folder meiner platte geklickt, dabei funktionieren manche bis jetzt problemlos, aber ein folder schickt beim runterscrollen den finder in die ewige kreiselrotation… er läßt sich sogar kaum neustarten. itunes reagiert ähnlich, und läßt sich erst nach mehrfachem abschießen aus dem dock, durch das “programme beenden” fenster, und dann wieder durch das dock, usw. beenden. es geriert sich wirklich wiederspenstig, da scheint irgendein prozess stecken zu bleiben.
    3. dann habe ich die demoversion von data rescue ausprobiert, und die platte mit “fast scan” untersucht. entgegen der hochrechnung von5 sekunden kam dann nach über 5 minuten bangen, strickdrehenden wartens eine liste mit files. Die scheint zumindest vollständig, liefert aber auch einen ordner mit “orphans”, also wohl irgendwie verweisten dateien. diese dateien gehören zu eigentlich zu einem folder der jetzt leer ist. dummerweise sind es nicht alle, also sind auf jeden fall dateien im nirvana verschwunden.
    4. da ist ist also rgendein böses loch auf der platte, welches fast alle programme einfrieren läßt. ein lob an data rescue, der bisjetzt als einziges diese feuerprobe überlebt hat.
    ich kann z.B. nicht mal die größe dieses toxischen folders im finder berechnen lassen, ohne das dieser einfriert.
    5. nur ein software knacks oder doch schon ein hardware schaden? man wundert sich daß die platte stellenweise läuft aber diskwarrior sie überhaupt nicht findet…
    6. zum thema symlinks… einer fing mit 00….. an. dieser folder ist es auch, der jetzt die schwierigkeiten macht, wenngleich er nicht vollständig, sondern nur zu einem minimalen teil wie es bis jetzt scheint verloren ist.
    habe gerade versucht, ihn zu löschen. dabei versuchte er leider den inhalt des folders anzuzeigen und “antwortet nicht” mehr. läßt sich jetzt ums verrecken weder aus dem dock nocht aus dem “programme beenden fenster” quitten, muß jetzt wohl neu booten müssen, um den link dann in der icon-sicht in den papierkorb zu befördern.
     

Diese Seite empfehlen