1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit CDs

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von fuzz, 03.01.07.

  1. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    Hi,

    habe seit ca. 2 Tagen ziemliche Probleme mit meinem MBP (ca. halbes Jahr alt).
    Es ließt kaum noch CDs... bzw. gebrannte CDs. Hatte vor ein paar Wochen meine
    ganzen Dateien die sich auf dem MBP angesammelt haben gesichert und nun wird
    die CD nicht mehr gelesen. Auf allen anderen Rechnern die ich habe geht es aber.

    Daraufhin habe ich es mit anderen mal probiert. Das MBP ließt fast keine Rohlinge
    mehr nur noch gepresste (original) CDs bzw. DVDs.


    Thanks4help

    gruß fuzz
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    SInd aber nicht zufällig immer Rohlinge des gleichen Herstellers? Manchmal zickt ein CD-RW-LW bei bestimmten Rohlingen, selbst dann, wenn es mit selbigen LW gebrannt wurde.
     
  3. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    danke erstmal für die schnelle antwort...

    Also die leeren Rohlinge sind vom selben Hersteller. Aber auch die bereits gebrannten.
    es macht also allgemein probleme und ging monate lang mit den selben rohlingen perfekt.
    ich kriege gerade deswegen einen nervenzusammenbruch da ein Apple Care Pack mir zu teuer ist ^^
     
  4. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    *baldrian.reich*

    Immer ganz ruhig bleiben. Versuche doch bei Gelegenheit eine 1:1-Kopie der CD-R auf einen Rohling eines anderen Herstellers zu ziehen. Vielleicht geht es ja dann. :)
    Oder einfach morgen nochmal versuchen; vielleicht macht dein Laufwerk gerade Wochenende. :)
     
  5. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    danke für die baldrian ;)

    habe es mit unzähligen cds probiert... ältere und neuere... herstelle quer feld ein ;)
    alles was irgendwie leer (rohling) oder gebrannt ist... schmeißt das MBP gnadenlos raus. :(

    ich befürchte bald das es auf einer garantieleistung hinaus läuft *seufz*
    gibt es eigentlich eine alternative zu dem 400 eur teurem Apple Care Pack?

    thx
    greez fuzz
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Hmm,

    hast du schon neugestartet? PRAM-Reset gemacht und PMU zurückgesetzt? Ich glaube irgendwo gab es hier schon mal einen Thread dazu.

    Alternativen gibt es durchaus, aber ob die so gut sind, ist fraglich. Z.B. Gravis bietet da was an für um die 100 Euro. Musst du aber selbst wissen, ob sich das lohnt. Man bezahlt halt bei Apple den Support mit ... und nicht nur eine Garantieverlängerung.
     
  7. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    hi,

    was muss ich reseten? ist das zu empfehlen nicht das danach gar nix mehr geht und so.
    ja von gravis hab ich schon gehört und auch gutes... aber geht das wenn man den mac nicht bei denen gekauft hat?
     
  8. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Zu Gravis: Soweit ich weiß, ist das kein Problem; nur wenn es nicht beim Kauf abgeschlossen wird, fällt eine Untersuchungspauschale an, damit die wissen, welche Mängel da schon dran sind.

    PMU: Rechner ausschalten, Akku raus, 5 Sek. Powerknopf drücken, Akku rein
    PRAM: kurz nach dem Einschalten Apfel+Alt+P+R solange gedrückt halten bis zum zweiten Mal Startton ertönt.
    Kann nix passieren.
    Oder schau noch mal mit der Suchfunktion nach Beiträgen. Gibt es einige davon. :)
     
  9. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    hmm also was sind diese resets eigentlich und wieso sollte dabei nix schief gehen?
    nach den beiträgen habe ich schon gesucht... bin wohl zu genervt gerade dafür um die zu finden...
     
  10. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Bei dem einen wird die PMU (Power Management Unit) zurückgesetzt. Die kann manchmal rumzicken, weil da irgendwas abgespeichert ist, was da nicht hingehört. Schau einfach hier.

    Und das andere ist der PRAM-Reset (Parameter-RAM). Einiges dazu steht auch hier.

    Und zu deinem Thema vielleicht noch interessant ist dies.

    Ich hoffe das reicht! :)
     
  11. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    so habe mal die resets ausprobiert... leider keine besserung... werde morgen mal in einem apple store oder so anrufen und mal wegen garantieabwicklung klären *SEUFZ*...

    sowas geht einem echt aufn keks... da ich über google gefunden habe das es nicht nur bei mir so ein Phänomen gibt... und das von apple die ich eigentlich immer wesentlich besser fand/finde als alle andeen :(
     
  12. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Wenn du perfekte Technik erwartest, empfehle ich dir einen Abakus. Da kann nicht so viel kaputt gehen. :)
    Es sind halt vom Menschen geschaffene Geräte und damit ist der Fehler schon im System. ;)
     
  13. fuzz

    fuzz Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    69
    lol... genau back to the roots ;)

    wie auch immer... mal sehen was der tag morgen bringt... ich sehe schon nur probleme bei der garantieabwicklung... hat nämlich schon ein paar gebrauchsspuren und wer weiß... hersteller und co versuchen ja gern alles auf dem kunden abzuschieben um die kosten nicht tragen zu müssen... vielleicht erweißt sich ja apple als gnädig und erkennt das problem als serienfehler oder was auch immer und erweißt sich als der erste hersteller der ohne probleme ne garantie abwicklung macht.

    bei windows laptops habe ich es nämlich schon oft bei meinen kunden erlebt dass es da dann hieß ja eigenverschulden oder außerhalb der garantie... und wenn sie nicht 1400 eur für die reparatur zahlen (700 kostete das laptop) kriegen sie es nicht wieder... obwohl es ja eigentlich das eigentum des kunden ist... ... naja hoffen wir mal bei apple was besseres

    danke für die hilfe
     
  14. Versuch auch mal ganz simpel die Rechte zu reparieren (im Festplattendienstprogramm). Das hat schon manchem geholfen mit dem LW und CD-Lesbarkeit! Ansonsten ab zum Händler damit!
     

Diese Seite empfehlen