1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit Netgear-Router

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von HenryO, 24.08.07.

  1. HenryO

    HenryO Allington Pepping

    Dabei seit:
    24.02.07
    Beiträge:
    191
    Hallo, Apfelfreunde! Ich habe mir einen Netgear-Router gekauft, WRG614 heißt das gute Stück, und drei Macs per Kabel daran angeschlossen und erhalte nun folgendes Szenario: Ein Rechner lief tagelang einwandfrei, die beiden anderen absolut unzuverlässig, meist gar nicht, und wenn, dann immer nur kurz online und wurden dauernd rausgeschmissen. Die Kabel können es nicht, der Router zeigt die Verbindungen an - und auch die Hotline von Netgear wusste nicht mehr weiter. Problem ist wohl, dass die Rechner nicht die IP-Adresse bekommen, die sie brauchen, zumindest nicht immer brauchen. und da seit heute mein hauptrechner auch keine IP mehr findet und ich nun wieder ohne Netzwerk direkt ins DSL-Modem gehe und die anderen beiden Rechner still in der Ecke stehen, musste nun der Hilferuf ins Forum her! Was tun??? Danke für jeden Tipp.
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Welche Revision des WGR614 hast Du denn? Bzw. welche Firmware Version läuft da drauf.
    Gruß Pepi
     
  3. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Läuft denn der DHCP-Server des Routers ?

    ansonsten stell doch von DHCP auf statisch um, gebe jedem Rechner eine eigene IP, z.B 192.168.1.10/x.x.x.20/x.x.x.30 und gut ist....

    nowies
     
  4. HenryO

    HenryO Allington Pepping

    Dabei seit:
    24.02.07
    Beiträge:
    191
    Die Version ist WGR614 v7, und was die Firmware ist, weiß ich leider nicht :(.
     
  5. HenryO

    HenryO Allington Pepping

    Dabei seit:
    24.02.07
    Beiträge:
    191
    Danke für den Tipp, aber der funktioniert nicht, den habe ich schon ausprobiert. Der Router wird nicht erkannt...und den kann man ja nicht eingeben in die Netzwerkkonfiguration...
     
  6. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Wie der Router wird nicht erkannt? Du musst doch nur als DHCP Server 192.168.1.1 eingeben!
     
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Wieso nicht? Klar kann man den eingeben. Einfach die IP des Routers (wahrscheinlich 192.168.0.1) auf den PC's als Standartgateway angeben und schon biste im Netz.
     
  8. HenryO

    HenryO Allington Pepping

    Dabei seit:
    24.02.07
    Beiträge:
    191
    Danke für die Tipps. Ich werde das morgen alles nochmal in Ruhe ausprobieren, aber ich denke, dass ich diese Möglichkeiten schon alle durch hatte. Das komische war halt, dass das Netzwerk zeitweise funktioniert hat, und dann wieder nicht. Dabei habe ich auch schon Ports getauscht, Kabel getauscht etc., um zu lokalisieren, ob vielleicht der Router ne Macke hat, oder die Netzwerkleitung. Das scheint aber alles in Ordnung zu sein...
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    DHCP Server muß man auf Clients nicht eingeben.

    HenryO,
    wie sieht es mit der Temperatur des Routers aus? Netgear Router sind recht empfindlich darauf wenn sie warm werden. Speziell der WLAN Teil fällt dann gerne mal aus. Wenn man sie dann ein paar Minuten abkühlen läßt geht es wieder für einige Zeit. Ist der Router vielleicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt oder steht er auf einem anderen Gerät von dem er aufgeheizt wird?
    Gruß Pepi
     
  10. HenryO

    HenryO Allington Pepping

    Dabei seit:
    24.02.07
    Beiträge:
    191
    gestern so, heute so...

    Also, heute morgen folgendes Szenario; mein Hauptrechner, der gestern nicht mehr mit dem Router kooperieren wollte, findet von selbst die IP des Routers und - ich bin drin. Nur um nach 5 Minuten nicht mehr drin zu sein, rausgeflogen, die Status-LED des Ports am Router blinkt munter vor sich hin, unregelmäßig. Gut, alles ausgeschaltet und in der von Netgear vorgeschlagenen Reihenfolge wieder aktiviert: DSL-Modem, 2 Minuten warten, Router, 1 Minute warten, Rechner. Und schon bin ich wieder drin, und das jetzt schon seit 30 Minuten. Mann - ich bin ja durchaus bereit, auf Fehlersuche zu gehen, aber wenn das Netzwerk mal funktioniert, aber dann - bei gleichen Einstellungen - wieder nicht, dann ist das doch zum K......! Hat jemand eine Idee? Sonst bringe ich den Netgear einfach wieder zurück und versuche mein Glück mit einem anderen Teil. Der Router wird übrigens nicht warm.
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ich erinnere mich an die v2-v4 Version dieses Routers. Da hatte Netgear über fast zwei Jahre lang große Firmware Probleme. Diese Router haben wild und unkontrollierbar irgendwelche Webseiten geblocked. Netgear hat das Problem lange verleugnet und erst nach Klagsdrohung (ich war damals bei einem Netgear Reseller) das ganze immer noch abgestritten, jedoch in die USA eskaliert. Das Problem konnte dann einigermaßen brauchbar durch ein Firmware Upgrade gelöst werden. Trotzallem waren die User dieses Routers über einen langen Zeitraum mit eher unbrauchbarem Internetzugang "gesegnet". Ich bin nicht erst seit diesen Erlebnissen von Netgear geheilt.

    Um hier keine Panik zu verbreiten möchte ich betonen, daß dieses von mir angesprochene Problem seither und auch bei den nachfolgenden Versionen des WGR614 nicht mehr bekannt wurde und somit anzunehmen ist, daß es dort auch nicht mehr auftritt!

    Ich persönlich habe seit gut 10 Jahren gute Erfahrungen mit Produkten von Linksys und Draytek gemacht.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen